Frage von Cellyh, 219

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Erfahrungen?

Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit der BvB? Mein Berufsberater hat mir auch zu solch einer Maßnahme geraten, da ich keine Ausbildung finde. Ich hab die mittlere Reife und bin 18 Jahre alt. Manche sagen es sei nicht sehr hilfreich, andere sagen es hätte ihnen weiter geholfen.
Was meint ihr?

Danke schonmal.

Antwort
von Yuurei, 173

Meine BvB hat mir damals sehr weitergeholfen. Erst mal ist sowas immer besser als eine Lücke im Lebenslauf. Zudem gab es bei mir auch Geld dafür, ich weiß aber nicht ob das bei verschiedenen Maßnahmen unterschiedlich ist.
Da konnte man dann viele verschiedene Praktika machen, für einige Berufe gab es auch Werkstätten in denen man sich ausprobieren konnte.
Auch die Schule in der Zeit hat mir echt geholfen. Während der Maßnahme war ich auf einer Berufsschule für Wirtschaft und da ich später im Einzelhandel meine Ausbildung gemacht habe war das erste Schuljahr echt einfach da man das meiste schon konnte

Antwort
von herzilein35, 159

Ja ich habe diese gemacht. Man lernt dort neben der üblichen Allgemeinbildung, Mathematik und Deutsch Bewerbungen zu schreiben, sich vernünftig auf Vorstellungsgespräch e zu präsentieren und kann verschiedene Praktka ableisten. Leider wurde ich dazu verdonnert vom Arbeitsamt diese Maßnahme mittendrin abzubrechen und eine ungewollte auserbetriebliche Berufsausbildung, die garnicht meine Fähigkeiten und Kompetenzen entspricht aufzunehmen.

Antwort
von Corleone33, 165

Hey,

also ich kann dir aus Freundschaftskreisen sagen, dass die da wie Sonderschüler behandelt worden sind. Also das kommt Sicherlich auch auf die Schule an aber bei der Schule in der die 1 Jahr lang waren hatten die sehr schlechte Erfahrung gemacht. Den "Lehrern" war es scheiß egal was die Schüler erreichen.

Okay es stimmt, man hat Zeit und möglichkeiten Praktikas zu machen aber ich würde dir Empehlen das du lieber ein Fachabitur (Fachhochschulreife) oder ein FSJ dranhängst. Abgesehen du willst nicht.

Trotzdem Viel Erfolg!

Antwort
von pauwal, 154

Hallo,

ich habe zwar an keiner BvB teilgenommen, habe aber 5 Jahre lang diese durchgeführt. Daher kann ich dir über die Erfahrungen aus dieser Sicht teilen. Der Vorteil einer BvB ist sicherlich, dass der Träger auf einen Pool von Firmen zurückgreifen kann, die für dich evtl. als Ausbilder in Frage kämen. In der Zeit bei der BvB kansnt du ja haufenweise Praktika machen, wozu ich dir auch rate. Erst so kannst du die Enscheidung treffen, was du werden willst.

Seitens der Teilnehmer hatten wir überwiegend positive Rückmeldungen. Es ist ja auch, dass die meisten Teilnehmer nicht zu dumm, wie es oft verkauft wird, sondern eher zu unsicher oder zu frustriert sind.

Ich kann die eine BvB nur empfehlen. Fakt ist, dass du nie so leicht an Firmen und Praktika kommst, wie durch eine BvB.

Viel Erfolg!

Kommentar von herzilein35 ,

Ich wusste vorher bereits was ich werden möchte, wurde aber einfach reingesteckt, da für meinen Berufswunsch zu wenige Ausbildungsstellen mit Hauptschulabschluss gab.

Kommentar von pauwal ,

Dann ist es um so wichtiger, dass du mit Hilfe der BvB weitere Firmen findest, die evtl. diesen Beruf anbieten.

Antwort
von CrazyBunny4, 140

Mein BVB war m**t. Ich wahr im Garten und Landschaftsbau. Die Anleiterin war eigentlich Floristin von Beruf her und hatte auch keine Ahnung (Ausbildung) von Garten und Landschaftsbau. Das ist Zeitverschwendung und hat mir nicht weitergeholfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten