Frage von inneh, 21

Beruf/Studiengang finden, der zu mir passt und in dem ich zukünftig Chancen habe?

Hey! :) Ich beschäftige mich im Moment mit der Findung des passenden Berufes bzw. vorerst des passenden Studiengangs. Dabei ist mir leider aufgefallen, dass egal mit dem ich rede oder egal welchen Berufstest ich mache, immer die stereotypen Vorschläge erhalte. Also in meinem Fall (15 Jahre, Mädchen): (Zahn/Tier)Medizin, Mediendesign/produktion. Ich finde Biologie sehr interessant und bin künsterlisch auch nicht ganz unbegabt, aber ich fühle mich so unindividuell. Viele meiner Freunde, viele YouTuberinnen, viele Bekannte weiblichen Geschlechts, bekommen ebenfalls solche Vorschläge oder leben diese Berufe aus. Ich fühle mich einfach nur wie ein Mitglied eines grauen Klumpens. Dazu kommt außerdem, dass die vorgeschlagenen Berufe sehr beliebt ist und so erschwerte Bedingungen auf dem Markt herrschen.

Meine Frage lautet deswegen konkret:

Wie finde ich heraus, was wirklich* zu mir passt? Bei welchem Studiengang habe ich überhaupt eine Chance ohne ewige Wartezeiten einen Platz zu kriegen? Und wichtiger: Wie finde ich den Beruf, mit dem ich gute Chancen habe mich weiterzuentwickeln, etwas Sicherheit habe und mich individuell entfalten kann? Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben, ich freue mich auf hilfreiche Antworten! :)*

Antwort
von Novos, 6

Nehme ein weißes Blatt Papier und ein Schreibstift. (Kein Tablett oder ähnliches) Ziehe darauf eine Mittellinie von oben bis unten. Linke Überschrift "das mag ich nicht" rechte Überschrift "das mag ich". jetzt füllst Du beide Spalten mit den Begriffen aus, die DIR einfallen. Dann legst Du den Zettel weg. Nächste Woche nimmst Du das beschriebene Blatt und ein Leeres Blatt und schreibst zu jedem Begriff einen Beruf der passen könnte. Die 3 häufigsten Begriffe unterstreichst Du und schaust die Informationen bei http://www.abi.de/orientieren/abi-beratung.htm?zg=schueler nach. Viel Erfolg

Antwort
von Seanna, 21

Mach Praktika, unterhalte dich mit Menschen, die diesen Beruf ausüben, geh auf Ausbildungsmessen und Uni-Veranstaltungen..

Und lies einfach mal ein paar Arbeiten (Dissertationen, Doktorarbeiten) aus den Bereichen.. Wenn es dich interessiert, liest du weiter und kommst irgendwann drauf, was "dein Ding" ist. Du findest die über die Uni-Websites oder wiss. Recherche-Portale.

Antwort
von Inmetsu, 19

Zuerstmal überlegst du dir: Welche Wünsche habe ich für meine Zukunft konkret? Geregelte Arbeitszeiten, im Büro oder Labor arbeiten, Kinderwunsch oder eher nicht. Was macht dir Spaß außer Bio und Kunst, welche Eigenschaften hast du? Beispielsweise Organisationstalent, stets kühler Kopf oder gute Empathie? Dann Ausbildung, Studium oder duales Studium? Eine Beratung beim Arbeitsamt ist ein guter Schritt zur Berufsfindung, aber lasse dir zuerst alle Fragen durch den Kopf gehen.

Antwort
von Deeptra, 21

Ich würde dir raten einen Berufsfindungstest zu machen. Dieser kann sehr hilfreich sein, denn er zeigt dir deine Stärken und Schwächen auf und gibt dir passende Studien- oder Ausbildungsvorschläge.

Kommentar von Seanna ,

Hat sie doch schon mehrfach. Das ist ihr zu stereotyp. Frage nicht komplett gelesen?

Kommentar von Deeptra ,

Ja, ich habe die Frage nicht ganz gelesen. Das waren dann aber die kostenlosen. Machst du einen richtig guten Test, der auch etwas Geld kostet und wo du 2-3 Stunden am PC sitzt, bekommst du eine super individuelle Auswertung. Ich selbst habe damals auch einen gemacht und wusste absolut gar nicht, was ich nach dem Abitur machen sollte. Der Test war super Aufschlussreich und ich habe das richtige Studium dadurch gefunden. 

Antwort
von schokolad3nk3ks, 5

Hi,

also ich kenn das mit den Tests, habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Wenn du studieren willst, dann schau dich mal auf der Seite der Uni in deiner Nähe um, oft gibt es da "Schnupperwochen" oder so Ferienkurse für Schüler. Wenn du erst 15 bist, hast du ja mit deiner Auswahl noch etwas Zeit. Sprich am besten dann mit Leuten, die das schon studieren. Es kann sein, dass das Studium ganz anders ist als der Unterricht aus der Schule. 

Was ich empfehlen kann, ist das Buch "Studien- und Berufswahl" vom Arbeitsamt, das haben wir damals in der Schule umsonst bekommen. Darin sind alle Studiengänge an allen Universitäten aufgelistet und beschrieben. Du kannst dich dort glaube ich auch beraten lassen.

Was dein Problem mit dem Arbeitsmarkt angeht: Soweit ich weiß sind in MINT-Fächern (Mathe Informatik Naturwissenschaft) eigentlich immer Leute gefragt, diese Fächer sind aber nicht ohne. Ansonsten kenne ich mich nicht gut aus.

Expertenantwort
von RHWWW, Community-Experte für Ausbildung, 9

Hallo,

welche Schulform wird aktuell besucht?

Aktueller Zeugnisdurchschnitt?

Gruß

RHW

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community