Berufstätigkeit weglassen bei Bewerbung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hm, ich finde das ja sehr verwunderlich, dass dich jemand nicht einlädt zum Vorstellungsgespräch, weil du Taxi fährst, ich finde gar nichts schlimm an dem Job. Vielleicht könntest du das wirklich als Nebenjob und das andere als Hauptjob schreiben, denn so ganz weglassen, ich weiß nicht so recht. Wenns mal raus kommt.... Wenn du das jetzt nur ein paar Wochen machst/gemacht hast, dann find ich das auch mal ok, das weg zu lassen, das hab ich auch schon gemacht, aber wenn es länger ist, dann finde ich es riskant

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du es weg lassen. Das ist überhaupt kein Problem.

Es kann natürlich sein, dass im Bewerbungsgespräch mal nachgfragt wird, falls jemandem die Lücke auffällt. Da solltest du dir evtl. eine Antwort überlegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liegt der Grund für die Verheimlichung vielleicht darin, dass du sie nebenbei weiterführen möchtest? Ganz dünnes Eis mein Freund!!!!

Die Begründung der Job sei ungewöhnlich wäre geradezu ein Argument ihn rein zu schreiben. Das macht dich nämlich interessant - so ein Job den nicht jeder hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von henzy71
25.02.2016, 04:06

Ich lese gerade, dass es der Job als Taxifahrer ist.... Seit wann ist das ein "recht ungewöhnlicher Job"? Nein, da bestärkt sich bei mir mein Anfangsverdacht, dass du das weiter nebenher machen möchtest. Wie gesagt: GANZ DÜNNES EIS!!

0
Kommentar von Stevenhh992
25.02.2016, 04:06

Gewagte Unterstellung! Nein mein Freund! Ganz sicher würde ich den job nicht während der Ausbildung weiterführen, auch wenn ich weiterführen würde, nur mit der Rücksprache meines Ausbildungsunternehmen. Fakt ist aber, dass genau der Taxifahrer job ganz klar viele Unternehmen davon abhält mir ne Ausbildung anzubieten. Warum? Weil ich die Erfahrungen gemacht habe bei 30 bewerbungen.

0
Kommentar von Stevenhh992
25.02.2016, 04:19

Deine Vermutungen hast du ja ableiten lasse von dem was ich geschrieben habe, von daher, alles gut :-) Ich hätte auch vielleicht meine Frage konkreter formulieren müssen, naja egal, Danke fürs Antworten mein lieber!

0
Kommentar von Stevenhh992
07.03.2016, 03:09

Ich vermute mal das die Ausbildungsunternehmen sich denken, dass der Bewerber, sobald er keine Lust auf die Ausbildung mehr hat, seinen Taxifahrerjob nachgehen wird. Vor allem deswegen weil man in der Taxibranche einen für sich unbefristeten alternativen job hat bei arbeitslosigkeit kann man immer wieder darauf zurück greifen und taxi fahren.. naja wie auch immer ich hab das aufjedenfall weggelassen! ich bin zwar sozialversicherungspflichtiger taxifahrer, bei 2-3 mal die woche, habe aber meine Übungsleitertätigkeit, Honorarbasis, bei meiner Bewerbung im Vordergrund gestellt.
Obwohl eigentlich beide Tätigkeiten von den Wochenstunden gleich sind.
Angenommen die würden meinen Taxifahrerjob raus kriegen, ja und ist doch scnuppe, dann würde ich sagen dass mein zweitjob taxifahrer war. Das ist doch kein Kavaliersdelikt.
Meine Frage war nur, ob ich es bei Bewerbungen beim Lebenslauf weglassen kann, der Taxifahrerjob.

0