Frage von Dreamcatcher5, 77

Berufsschulwechsel kann das der Arbeitgeber bestimmen?

Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich gehe derzeit auf eine Berufschule in Bremen. Mein Arbeitgeber möchte jetzt jedoch im 2.Lehrjahr da ich 2x die Woche Berufschule habe das ich in eine Berufschule in Niedersachsen wechsel da diese nur 1x die Woche ist. Ich wohne in Bremen ca. 10 min von meiner jetzigen Berufsschule weg. Mein Betrieb liegt in Niedersachsen. Die "neue" Berufsschule ist allerdings mehr als 40 km entfernt. Da mein Gehalt ziemlich klein ist kann ich es mir wie ich es dreh und wende einfach nicht leisten eine Schule in Niedersachsen zu besuchen. Kann ich falls ich wechseln muss meinen Chef um eine Gehaltserhöhung auf Grund dessen bitten? Das ist nicht alles die haben da ja auch anderen Stoff oder sind schon weiter das wird dann auch noch einmal schwierig. Und darf er das einfach so mitten im Lehrjahr entscheiden?

LG

Antwort
von kugel, 37

So. noch was gefunden:

http://jugend.dgb.de/ausbildung/beratung/dr-azubi/?fp.l=t&fp.d=87862

Ruf doch mal bei Deiner Kammer an und erkläre Ihnen Dein Problem. Sicherlich können die Dir schon am Telefon sagen, ob es Probleme für Dich gibt, wenn Du die Berufsschule wechselst (Stichwort: Prüfung!). Auch dass für Dich ein Wechsel in eine weiterentfernte Gast-Berufsschule eine finanzielle Hürde darstellt!

Antwort
von Asturias, 19

Das geht nicht so einfach. Da muss man bei der Berufschule einen Antrag stellen, dass Sie dich sozusagen hergeben, um in eine andere Schule zu gehen, und die andere Schule muss zustimmen. Die Kammer macht normal keine Probleme. Jedoch stimmen Berufschulen nur zu, wenn die neue Schule näher am Wohnort oder näher am Betrieb liegt. Das wäre ein triftiger Grund um eine Zustimmung zu bekommen. Aber nicht der Grund den Dein Chef anführt. Die Kammer hilft Dir auf jeden FAll. Wende Dich dort an einen Berater. Der kommt auch in den Betrieb für ein Gespräch. Viel Erfolg.

Antwort
von kugel, 38

Ruf doch einfach bei der zuständigen IHK an. Die können Dir darüber Auskunft geben!

Sollte der Chef mit seinem "Berufsschulwunsch" durchkommen, so kannst Du Fahrtkostenzuzahlung vom Chef verlangen.




Antwort
von MancheAntwort, 38

Das darf er NICHT !

wende dich an die Handwerkskammer ( oder IHK ) !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community