Frage von AysunM, 75

Berufsschulpflicht in Bayern wie lang?

Hallo.. ich habe gestern die Schule abgebrochen (Berufsfachschule für Gesundheit und Ernährung)... und ich bin schon 19 und war insgesamt 12 Jahre in die Schule gegangen.. (1 Jahr davon war eine BVB) mir wurde heute gesagt das ich noch Schulpflicht habe und als ich die eine Schule angerufen haben (BVJ) meinte die Dame das ich nicht mehr die Pflicht habe.. und meine andere Schule daraufhin hat gemeint ich müsste dahin..was soll ich machen ???

Antwort
von FrauSchlau84, 41

Laut Google gilt in Bayern eine Schulpflicht von 12 Jahren.
Laut deiner Ausgangsfrage hast du diese bereits erfüllt.

Kommentar von Hope136 ,

Warum ?So lange in Berlin darf man nach der 10 klasse abbrechen.

Kommentar von AysunM ,

Aber ich habe doch schon 12 Jahre Schule absolviert. 

Kommentar von FrauSchlau84 ,

Die Dauer ist Ländersache.
Auch in Sachsen-Anhalt gilt eine Schulpflicht von 12 Jahren. In Berlin dauert die Schulpflicht 10 Jahre.
Ist eben von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich

Kommentar von jerkfun ,

Ist auch nicht korrekt.Die Volljährigkeit und eine Arbeitsaufnahme unterbricht die Erlasse zur Schulpflicht .Auch in Bayern.

Kommentar von FrauSchlau84 ,

Ja eben, das heißt, du bist nicht mehr Schulpflichtig.
Solltest du jetzt aber eine Ausbildung beginnen, musst du trotzdem die Berufsschule besuchen um den theoretischen Stoff für deinen Ausbildungsberuf zu erhalten und weil es zu den Pflichten eines Azubis gehört.
Machst du aber keine Ausbildung, kannst du  auch irgendwelche Aushilfsjobs machen, jenachdem was du jetzt nachdem du deine Schule abgebrochen machen willst.

Kommentar von FrauSchlau84 ,

Im Freistaat Bayern wurde die Schulpflicht in der Bayerischen Verfassung verankert.
Sie wird erfüllt durch den Besuch einer Pflichtschule (Volksschule, Berufsschule, einschließlich der entsprechenden Förderschule), eines Gymnasiums, einer Realschule, einer Wirtschaftsschule, einer Berufsfachschule (oder der jeweils entsprechenden Förderschule) oder einer Ergänzungsschule. Sie dauert in der Regel zwölf Jahre und gliedert sich in eine Vollzeitschulpflicht von neun Jahren und einer anschließenden Berufsschulpflicht von weiteren drei Jahren, falls keine weiterführende Vollzeitschule besucht wird.

Der Berufsschüler, der in einem Ausbildungsverhältnis nach dem Berufsausbildungsgesetz oder der Handwerksordnung steht, ist bis zum Ende des Schuljahres berufsschulpflichtig, in dem er das 21. Lebensjahr vollendet. Meist endet die Berufsschulpflicht vorher mit dem Abschluss einer staatlich anerkannten Berufsausbildung.

Schulpflichtige sind bei der Schule anzumelden, an der die Schulpflicht erfüllt werden soll. Die Schüler haben die Pflicht regelmäßig am Unterricht teilzunehmen und die sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen zu besuchen. Die Erziehungsberechtigten müssen dafür sorgen, dass minderjährige Schulpflichtige regelmäßig am Unterricht teilnehmen. Auch Ausbildende und Arbeitgeber, die Berufsschulpflichtige beschäftigen, sind verpflichtet die Auszubildenden zur Teilnahme am Unterricht anzuhalten und sie freizustellen.

Kommen Schüler, Erziehungsberechtigte und Ausbildende ihren Verpflichtungen nicht nach, ist ein Ordnungswidrigkeitenverfahren einzuleiten. Bei vorsätzlich begangenem ordnungswidrigen Handeln ist ein Bußgeldbescheid zu erlassen. Schulpflichtige können auch zwangsweise der Schule zugeführt werden.

link: https://www.landratsamt-roth.de/desktopdefault.aspx/tabid-70/85_read-4683/

Antwort
von Inked95, 60

Berufsschulpflicht gilt bis du 18 Jahre jung bist, von daher bist du raus! :-)

Kommentar von AysunM ,

Ich wohne ja in Bayern gilt das auch hier ??

Kommentar von Inked95 ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten