Frage von Tony1997, 2

Berufsschule und Ausbildungsstätte weit voneinander entfernt, eine zusätzliche Wohnung?

Einige der Ausbildungsstätten, wo ich mich beworben habe, liegen 150-200km von der Berufsschule(mit Internat) entfernt. Wie würdet ihr das machen, jeden Tag 3-4 Stunden Autofahrt (habe noch kein Führerschein, Bahn würde ja noch länger dauern) oder eine 2. Wohnung (zusätzlich zum Internat)? Kann man sich so etwas als Azubi überhaupt leisten? LG Tony

Antwort
von sozialtusi,

Du kannst Dir dann dort eine kleine Wohnung oder WG suchen und kannst BAB (Duale Ausbildung) oder Bafög (schulische Ausbildung) beantragen.

Ob da jetzt WOhnung PLUS Internat amchbar ist, weiß ich aber nicht.

Antwort
von FreeCamel95, 1

In vielen Betrieben bzw. Berufsschulen gibt es hauseigene Wohnheime mit günstigen Zimmern. Da könntest du mal bei der Ausbildungsstätte nachfragen....

Wenn nicht, nach Zimmern im Umkreis des Betriebs suchen. Sollte eigentlich immer welche geben.....finanziell sollten die Zimmer auch möglich sein (zwischen 80 - 400 € gibt`s alles). 3-4h Autofahrt jeden Tag sind mit dem Stress/Aufwand den die 8h-Arbeit mit sich bringt auf jeden Fall zu viel......

Kommentar von Tony1997 ,

Die Berufsschule bietet ja einen Internatsplatz an. Es geht mir auch um die Einrichtung, also doppelt so viel Möbel, 2 Fernseher, alles müsste ich doppelt kaufen. Der Inhalt des Kühlschranks muss auch immer nach 2 Wochen weggeschmissen werden...

Ich hoffe einfach, ich bekomme einen Ausbildungsplatz in der selben Stadt wie die Berufsschule oder wenigstens nicht ganz so weit entfernt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community