Frage von lenacharlotte, 30

Berufsperspektiven mit Jura und Kulturanthropologie?

Hallo ihr Lieben,

ich studiere momentan Kulturanthropologie und europäische Ethnologie und Ethnologie. Ich möchte aber zum Wintersemester von Ethnologie zu Rechtswissenschaft (2-fach BA) wechseln, unter anderem um eine bessere Berufsperspektive zu haben. Ich habe nun schon einiges herausgefunden, in welchen Bereichen ich damit arbeiten könnte, allerdings fehlt mir einfach eine wirklich konkrete Perspektive, konkrete Berufsbeispiele, was ich später mit dieser Kombi machen könnte und was genau dort meine Aufgabe ist.

Ich weiß, dass sich das mit der Zeit im Studium genau noch herauskristallisieren wird, aber ich hätte einfach gern ein paar Beispiele.. ihr kennt ja sicher diese Frage: "Und was machst du dann hinterher damit?" - Ja, davon sollte man sich nicht verunsichern lassen, aber so langsam zerrt diese Frage auch an meinen Nerven und ich wüsste eben gern, was ich für Perspektiven habe um mich auch selbst davon überzeugen zu können, dass ich das Richtige tue. Ich weiß auch, dass ich mit einem 2-fach BA Jura-Studium keine Rechtsanwältin, Richterin, etc. werden kann... möchte ich auch gar nicht. smiling smiley

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen. Vielleicht findet sich ja jemand, der das Gleiche oder Ähnliches studiert (hat). smiling smiley

Liebe Grüße

Antwort
von SmartTim98, 12

Nur soviel: Der Studiengang Rechtswissenschaften (Bachelor/Master) hat auf dem Arbeitsmarkt eher einen geringen Wert, da es für jedes erdenkliche Fachgebiet genug Volljuristen gibt, die sich bewerben und für unmenschliche Gehälter anbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten