Frage von sadgfh, 5

Berufsorientierendes Praktikum bei einer Wirschaftskanzlei (Essen) oder Staatsanwaltschaft (Duisburg oder Düsseldorf)?

Guten Tag! Ich bin noch Schülerin und muss mich entscheiden, wo ich mein Praktikum machen möchte. Da ich familiäre Verbindungen habe, könnte ich ein Praktikum in der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, in der Staatsanwaltschaft Duisburg oder bei einer Wirtschaftskanzlei in Essen (Luther) machen (naja mich mit ganz guten Chancen bewerben). Ich weiß aber nicht, was sinnvoller ist, wenn man kein wirkliches Vorwissen hat. Was wäre am interessantesten oder für die Zukunft am sinnvollsten?

Antwort
von uni1234, 3

Wenn Du gar keine Vorkenntnisse hast würde ich Dir ganz klar zu einem Praktikum bei der Staatsanwaltschaft raten. Dies dürfte für Dich wesentlich interessanter sein. Du wirst Gerichtsverhandlungen mitbekommen und dadurch bereits einiges lernen können.

Ein Praktikum bei Luther würde sich dagegen ganz gut auf dem Lebenslauf machen. Luther ist zwar keine Top-Kanzlei, aber auf jeden Fall eine Kanzlei die man kennt. Wenn Du bereits im jungen Alter Erfahrung in einer derartigen Kanzlei vorweisen kannst, dann kannst Du Dich sicherlich - solltest Du mit Jura weitermachen wollen - späterin größeren Kanzleien ohne Probleme bewerben. Allerdings ist für Anfänger die Tätigkeit hier wahrscheinlich wesentlich uninteressanter.

Du musst Dich also entscheiden was Dir im Moment wichtiger ist: Eine interessante Tätigkeit oder etwas für den Lebenslauf. In Deinem Alter würde ich mich 100x eher für die interessante Tätigkeit entscheiden. Den Rest kann man später immer noch machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten