Frage von Blackcan, 55

Berufskraftfahrer Ausbildung wie?

Guten Tag, ich hab mich mittlerweile entschlossen den Weg des Berufskraftfahrer zu nehmen hab allerdings wenig ahnung wie es da nun weitergeht. Zu meiner Person ich bin 21, habe mein klasse B führerschein und im moment noch keine abgeschlossene Berufsausbildung und Mittlere Reife. Bewerbe ich mich einfach bei Speditionen direkt zur Ausbildung? übernehmen die mein C/CE /C1/C1E führerschein oder muss ich das in eigenverantwortung Bezahlen?

vielen Dank im Voraus!

Antwort
von Dailytwo, 39

Ja, du kannst dich auf Ausgeschriebene Stellen bei grossen Spedition oder Logistikunternehmen bewerben.Grosse Vorkenntnisse sind nicht notwendig, in der 3 jährigen Ausbildung wird dir Technik, Ladungssicherung und alle Bereiche die der Beruf mit sich bringt theoretisch und Praxis gelehrt.Da du den B Füherschein besitzt wirst du den "grossen Schein" in der Ausbildung machen. Da die Nachfrage nach dem Nachwuchs gross ist, wirst du gute Chancen auf dem Ausbildungsmarkt haben.

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index;BERUFENETJSESSIONID=aO...

Kommentar von Dailytwo ,

Danke für das Kompliment,  schöne Grüße von einem Berufskraftfahrer.....;) Viel Glück 

Antwort
von Sunny180695, 36

Kommt drauf an, am besten einfach versuchen. Wenn sie ausbilden übernehmen sie meistens auch die Kosten für den Führerschein.

Hoffe konnte dir weiterhelfen. LG

Antwort
von rackcity66, 12

Hiho Blackcan,


Die Kosten für den Führerschein CE werden komplett von dem Arbeitgeber übernommen da dies ja ein Teil der Ausbildung ist. Eventuell, wie Du auch merkst gibt es darum wenige Ausbildungsstellen zum BKF da der Azubi nach der 3 Jährigen Ausbildung einfach gehen kann wie in jeder Ausbildung. Und die Firmen haben noch ein Risiko: Bestehst Du die Ausbildung nicht waren die letzten 3 Jahre völlig für die Katz und Du darfst nicht gewerblich Fahren.

Die Ausbildung zum BKF hat einen großen Praktischen Teil. Meist 4 Wochen Betrieb, 2 Wochen Berufsschule im Block.

Wie gesagt, der CE wird komplett übernommen und Du kriegst meist sogar noch den Stapler schein gezahlt, je nach Betrieb. Später ggf. sogar noch den ADR und und und...


Eine Verpflichtung fürs Arbeiten bei dem Betrieb gibt es nicht. Sobald die 3 Jahre um sind und Du hast bestanden steht dir frei bei deinem jetzigen Arbeitgeber weiter zu Arbeiten (in 99% der Fälle will man Dich Übernehmen) oder in einen anderen Betrieb zu wechseln. Dinge wie "Ja nach der Ausbildung müssen Sie aber noch weitere 5 Jahre bei uns Arbeiten" sind nicht rechtskräftig und totaler Blödsinn. Solche Firmen kannste direkt in die Tonne treten.


Gleichzeitig solltest Du dich darüber schlau machen in welche Branche Du gehen möchtest. Ins Detail bin ich in diesem Thread gegangen: https://www.gutefrage.net/frage/ausbildung-als-berufskraftfahrerin?foundIn=notif...


Einfach mal Durchlesen.

Grüße

Antwort
von Julian718, 18

Hallo,

Wenn du eine Ausbildung machst musst die Firma alle kosten übernehmen !

Allerdings vorsichg bei der Firmenwahl !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten