Frage von sternpartner, 28

Berufsbildene Schulen, was danach studieren, mit welchem Zweig?

Hallo Leute, ich stehe vor einem kleinen Rätsel...
Und zwar habe ich einen Platz an einem beruflichen Gymnasium bekommen, Platz: Sozialpädagogik. Meine Frage ist jetzt, da es ja ein 3- jähriges Gymnasium ist, und dementsprechend ein 'allgemeines' Abitur, ob mir der Zweig Sozialpädagogik im Weg steht zum späteren studieren. Heißt das, dass ich dann nur soziale Berufe studieren darf, oder könnte ich, ist jetzt nur ein Beispiel, auch Jura studieren?

Wäre nett, wenn mir jemand, der sich damit auskennt, auch gleich mal ein paar gute Studiengänge vorschlagen kann.. :-)

Dankeschön

Antwort
von Gehirnzellen, 6

Auf dem beruflichen Gymnasium bekommst du die allgemeine Hochschulreife und kannst danach studieren was du willst.

Antwort
von Yuncil, 9

Es wird zwischen folgenden Abschlüssen unterschieden:

Fachhochschulreife, Fachgebunde Hochschulreife, allgemeine Hochschulreife und es gibt bestimmt noch paar Sonderfälle.

Du hast schon recht das eine allgemeine Hochschulreife eigentlich 3 jahre beträgt, trotzdem musst du schauen welcher Abschluss dir genau zugesprochen wird oder ob du da eine Ausbildung und ein Abitur in einem Rutsch machst, das gibt es auch öfters.

Grundsätzlich gilt:

Fachhochschulreife: Alles an Fachhochschulen (Außnahmen für Universitäten gibt es in wenigen Bundesländern)

gebunde Fachhochschulreife: Fächernahes Studium an einer FH.

Allgemeine Hochschulreife: Alles was man studieren kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community