Frage von frieda54, 111

Berufsausstieg nach 38 Beitragsjahren - Überbrückung als "Hausfrau" - und anschließend Altersrente ohne Abzüge - Geht das?

Ich möchte mit 60 nach 38 Beitragsjahren aus dem Berufsleben aussteigen und die Zeit bis zur Regelaltersrente als Hausfrau überbrücken (krankenversichert über Familienversicherung des Mannes) - eventuell ab und zu mit geringfgiger Beschäftigung - , kann ich dann die** Rente ohne Abzüge** bei Erreichen der Regelalterszeit (ca. 66 Jahre und x Monate) beantragen. (Ja, ich weiß, nach dem Berufsleben werden dann keine Beiträge mehr zum Erhöhen der Rente führen).

Antwort
von ollikanns, 88

Jeder kann die Rente nach Erreichen der Regelalterszeit ohne Abzüge beantragen, unabhängig, ob er die letzten Jahre gearbeitet hat oder nicht. Wenn du es dir leisten kannst, dann mach es einfach.

Antwort
von turnmami, 71

Ja, das geht.

Antwort
von kenibora, 81

Kannst Dich unter Angabe Deiner Versicherungsnummer bei Deiner Rentenversicherung informieren, dort liegen vorraussichtlich alle dazu nötigen Angaben vor....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten