Frage von neuanfang2016, 49

Beruflicherneuanfang mit 29?

Hallo ich werde im Mai 29 und wollte im September eine Ausbildung anfangen.

Kurz zu mir Alter 28 berufstätig zwei unterhaltsplichtige Kinder.

Ich würde gerne meinen Job aufgeben und mich beruflich neu bilden mit einer Ausbildung.

Mein Job fördert mich Geistig nicht und ich arbeite nur in der Nachtschicht.

Durch die Nachtschicht hat sich mein Solzialesleben total verändert ins Negative und auch meine Familie ist dadurch zerbrochen.

Ich würde gerne eine Ausbildung anfangen um auch mal weiter zu kommen und auch für später bessere Finanzielle aussichten zu haben.

Ist es den möglich Unterstützung zu bekommen wegen der Miete wenn ich meine Beruf aufgeben würde um neu zu lernen.

Und ist es überhaupt möglich da ich Unterhalt bezahlen muss für diese Zeit auszusetzen.

Ich weiss hört sich bestimt alles doof an aber will noch mal was ändern in meinem Leben und mich einfach Weiterbilden in einem anderen Beruf.

Antwort
von Lumpazi77, 36

Deine Chancen stehen nicht gut, da Du nicht einfach den Unterhalt aussetzen kannst. Von was sollen Deine Kinder in dieser Zeit leben ?

Antwort
von Maloiya, 23

grundsätzlich ja. das problem ist der unterhalt. den kannst du nicht einfach aussetzen.

Antwort
von feirefiz, 15

Das kommt häufig vor - die Umschüler sitzen dann in den normalen Berufsschulklassen drin. Du bekommst dein Ausbildungsgehalt, dass du, entsprechend, mit HartzIV aufstocken kannst oder ein Umschulungsgeld. Das ist nicht üppig, aber es ist ja nur eine Zeit lang, folglich machbar.

Auskünfte erteilt das Arbeitsamt/Arbeitsagentur.

1.Haken: Du bist nicht arbeitslos - eventuell wird es schwer, eine Umschulung durchzudrücken. Da hilft nur Nachfragen.

2. Haken: Während die regulären Azubis meist 3 Jahre Zeit in der Ausbildung haben, werden dir nur 1,5 Jahre zugestanden - du musst also echt clever sein und ganz schön schutteln, um eine Ausbildung auch zu schaffen. Mit Familie ist das noch mal schwerer, aber es ist machbar. man muss aber wirklich wollen.

Viel Erfolg!

Antwort
von AppleTea, 33

Geht alles. In meinem kurs war die älteste anfang 50.. so what ;)

Antwort
von Zeigefingerr, 33

Ich würde eher eine Umschulung machen. Was die Nachtschicht angeht ich versteh dich voll und ganz ich arbeite seit 15 Jahren nachts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community