Frage von citaro1990, 44

Beruflicher neuanfang -ausbildungsgehalt zu gering?

Hallo community :)

kurz zu mir ich bin 26 jahre alt, männlich und habe die Berufskraftfahrerqualifikation personenkraftverkehr sowie güterkraftverkehr.

Nun habe ich leider gesundheitliche Probleme die mich dazu zwingen den Job als Brummi an den nagel zu hängen:( Das ewige sitzen ist nicht mehr gewünscht von meinem Körper.

Ich bin derzeit auch voller Elan einen Neuanfang zu starten mit einer neuen Ausbildung Weiterbildung etc. jedoch aufgrund meiner aktuellen finanziellen Verpflichtungen kann ich es mir nicht leisten ein Ausbildungsgehalt von 500-600 euro zu haben , damit bekomme ich nicht alles bezahlt.

ich hoffe ihr könnt mir tipps geben Möglichkeiten aufweisen wie ich nun weiter machen könnnte

VIelen Dank schonmal im voraus

Antwort
von Xirain, 18

Gibt es denn keine Möglichkeit deine Arbeitskraft im alten beruf zu erhalten durch Rehamaßnahmen?

Ich konnte nach einer Reha für den Rücken auch wieder arbeiten. Muss allerdings Rücken und Bauch trainiert halten...

Kommentar von citaro1990 ,

Also laut Ärzten mal nicht  durch diese lange sitzende Tätigkeit bekomme ich emense wassereinlagerungen in die beine was nun zu einer riesigen offenen stelle am Unterschenkel wurde und ich kurz vor amputation stand  ich brauch beruflich definitiv mehr Bewegung ...und nach Feierabend habe ich auch nicht mehr die kraft und die lust viel zu machen derzeit da ich abends um 23:30 anfange und ca gegen 15 Uhr erst Feierabend habe  da gehe ich duschen und ins bett

Kommentar von Xirain ,

Ich würde trotzdem versuchen eine Rehamaßnahme einzuleiten... zum einen bekommst du dann erstmal Überbrückungsgeld/Krankengeld solange und zum andren, wenn sie dich als arbeitsunfähig aus der Reha entlassen, kannst du auf Kosten der RV eine Umschulung machen, soweit ich weiß...

Du hast jahrelang eingezahlt und die RV ist dafür da deine Arbeitsfähigkeit zu erhalten...

Wenn du aber schon gekündigt hast, wird das glaube ich alles nichts...

Ich würde mich mal beim VDK erkundigen, da muss man aber Mitglied sein...würd ich aber dafür machen...

Du bist ja nicht gewollt oder durch Selbstverschulden arbeitslos dann...

Antwort
von ombie, 23

Wie wäre es, wenn du als Zeitarbeiter irgendwo in die Produktion gehst? Zumindest so lange, bis dir andere Ideen oder Vorschläge kommen.

Und wenn nicht, gibt es durchaus auch Berufe (natürlich auch betriebsbedingt), in denen im ersten Ausbildungsjahr mit 950 Euro brutto zu rechnen ist.

Jetzt stellt sich halt noch die Frage, ob du eher ins kaufmännische willst, oder nicht?

Kommentar von citaro1990 ,

also ich bin derzeit noch berufstätig als lkw Fahrer und ich war lange genug bei zeitarbeitsfirmen und in diesen Teufelskreis trete ich nicht mehr ein   da wird man ausgenutzt von vorne bis hinten für einen Hungerlohn und ist der depp der nation  sorry aber das tue ich mir nicht mehr an

Kommentar von ombie ,

Das ist deine Entscheidung. Ich lebe in Bayern und ich kenne viele, die über eine Zeitarbeitsfirma irgendwo eingestellt wurden mit Chance auf Übernahme & Gehaltserhöhung. 

Die haben nichts zu beanstanden, außer vielleicht die Schichtarbeit.

Es gibt eigentlich keine andere Möglichkeit, als diesen Weg einzuschlagen, dir gleich wieder was festes zu suchen, was sehr schwierig wird, wenn du vorher in dem Berufsfeld keine Erfahrungen hast oder du fängst eine neue Ausbildung, wie z. B. Industriekaufmann oder Industriemechaniker an.

Antwort
von MondscheinStern, 32

Gehe doch mal zum Arbeitsamt, vielleicht würden die dich etwas unterstützen? 

Kommentar von citaro1990 ,

Auf dem Arbeitsamt wollte ich mir die Tage mal einen Termin holen wobei aber viele schon sagten das da meine Chancen sehr schlecht stehen da diese schon die Ausbildung zum Berufskraftfahrer zahlten mit 16500 €

Kommentar von MondscheinStern ,

Also bei mir war es damals genauso, sie haben mich nicht unterstützt so musste ich die Ausbildung abbrechen. Habe damit auch schlechte Erfahrung gemacht. 

Antwort
von Pucky99, 31

Umschulung von der BG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community