Beruflicher Einstieg in die Musikbranche - Hat jemand Erfahrungen mit Praktika oder der SAE.. Wie geht man sowas am besten an in Richtung Management/Produktion?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

da muß ich Webthoweb zustimmen. SAE schließt zum Bachelor ab. das ist recht speziell.

Eventmarketing kann  man teils auch beim Stadtmarketing absolvieren, die techn. Parts bei Firmen für Veranstaltungstechnik wie Praktika Fachkraft Veranstaltungstechnik oder auch bei Theatern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang doch ein Studium zum Musikproduzenten an. Neben bei, bei sowas sollst du schon ahnung vpn Musiktheorie und Technik haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich habe von verschiedenster Seite (Tontechniker/Studiobesitzer) immer nur Schlechtes über SAE gehört.

Vor dieser Beantwortung deiner Frage habe ich dann sicherheitshalber selbst noch mal im Internet geschaut, um dir nichts Falsches zu erzählen. Dabei fand ich das hier:

https://www.gutefrage.net/frage/erfahrungen-mit-sae-institute-kosten-zu-hoch-berufschancen-gamedesign-oder-besser-was-anderes

Leider bestätigt das nur ein weiteres Mal die Geschichten, die ich gehört habe. Da SAE auch noch Geld kostet, würde ich mir das gut überlegen.

Noch dazu kann man heute z. B. als Tontechniker kaum noch Geld verdienen, außer man hat eine Festanstellung bei einer Sender oder so etwas.

Viel Glück


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anjawestphal5
07.03.2016, 17:30

da ich noch jung bin habe ich mir natürlich wegen de rfinanzierung Gedanken gemacht... es gibt schülerbafög und andere Möglichkeiten was das angeht... und leider habe ich von solchen Akademien auch oft etwas verunsichertes gehört :/
dass man nix verdient weiß ich aber iwo muss ja angefangen werden...kennst du denn Tontechniker und studiobesitzer? wie sind die dazu gekommen?

0