Frage von premiumshop, 73

Beruf wo man gut verdient mit nicht soviel Mathe?

Ich habe in der Schule normal gute Noten(Gymnasium),meine schlechteste Note ist eine 3 im Computerkurs.In mathe habe ich eine 3+.Könnter ihr mir Berufe nennen wo man viel verdient und nicht soviel mathe anwenden muss.Danke im vorraus

Antwort
von Marbuel, 11

In IT-Ausbildungsberufen kannst du viel verdienen. Und dort kommst du als Gymnasiast selbst als 3er Schüler locker durch. Nur der mathematisch technischer Software-Entwickler scheidet wohl aus. Bei allen anderen Ausbildungsberufen solltest du als 3er Schüler vom Gymnasium die Mathe-Anforderungen mit links erfüllen. Das ist alles nicht der Rede wert. Wenn du studieren willst, dann wäre BWL vielleicht etwas für dich. Da hält sich Mathe in Grenzen und alle BWL'ler, die ich kenne, haben mit Mathe nicht mehr viel am Hut. Durchs Studium solltest du als 3er Schüler mit viel Fleiß kommen.

Antwort
von SmileAusbildung, 15

Im Vordergrund sollten immer deine persönlichen Fähigkeiten stehen, denn nur wenn du Spaß hast und deine Stärken optimal einbringen kannst, wirst du Erfolg im Beruf haben und dies wird sich letztendlich auch auf dein Gehalt auswirken.

Es gibt eine Anzahl an Ausbildungsberufe, die während der Ausbildung gut bezahlt werden. Infos zu diesem Thema gibt es unter https://www.aubi-plus.de/berufe/thema/gut-bezahlte-berufe-22/

Für einen Gesamtüberblick über alle Berufe hat das BIBB eine Tabelle aufgestellt, die du unter https://www.bibb.de/dokumente/pdf/a21_dav_Gesamtuebersicht_Ausbildungsverguetung... abrufen kannst.

lg Kathi

Antwort
von Isalie89, 29

Du musst wissen, was du gerne werden möchtest bzw. wo Du später arbeiten willst. Mathe wird nichts destro trotz immer gebraucht.

Im Einzelhandel wegen verkauf, im restaurant als kellner, als Koch bei der Menge an Lebensmittel, als Bäcker, in der Verwaltung.

Also Mathe wird nicht ganz weg bleiben, aber solange du kein Chemiker, Biolaborant in der Richtung machen möchtest, reicht dein Mathe aus ;-)

Antwort
von Gilgaesch, 29

irgendwas mit Sprachen oder so, würde ich jetzt sagen

kommt darauf an ob du studieren willst oder nicht.

Antwort
von Lumpazi77, 25

Beamter im jobcenter

Kommentar von Isalie89 ,

Der trinkt aber nicht nur Kaffee, sondern muss auch Leistungen bewilligen, vor Gericht Leistungsbezieher vertreten...

Kommentar von Lumpazi77 ,

naja ein bischen Arbeit ist schon dabei  :)

PS: Er vertritt vor Gericht die Entscheidungen des Jobcenters und nicht der Leistungsbezieher !

Antwort
von Goodgamer30, 28

Man benötigt so gut wie immer Mathe

Kommentar von Marbuel ,

Aber gewiss nicht das, was du auf den Gymnasium hast und wovon er vermutlich redet. Derartiges Mathe wirst du so gut, wie in keiner Ausbildung haben. Das Mathe, was die für gewöhnlich in Ausbildungsberufen brauchst, macht ein Gymnasiast im Schlaf. Selbst wenn er ne 5 in Mathe haben sollte.

Kommentar von Goodgamer30 ,

Wenn er eine 5 hatte, wird er meist nicht angenommen

Antwort
von Grautvornix, 25

viel ist relativ.

Antwort
von Lumpazi77, 22

Filmschauspieler

Antwort
von ThommyGunn, 35

Steuerberater.

Antwort
von JOonasWOB, 35

Fußballprofi

Kommentar von premiumshop ,

wenn och gut genug wäre D:

Kommentar von JOonasWOB ,

Ja,das wäre natürlich die Voraussetzung :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten