Frage von nesamaxisinho, 82

Beruf im Bereich Informatik/Softwareentwicklung?

Hallo, Ich gehe momentan in die 10 Klasse eines Gymnasiums und mach mir so langsam Gedanken was ich später einmal werden möchte. Dabei dachte ich an einen Beruf in Richtung Informatik, da ich mich für Computer interessiere und gerne programmieren lernen würde. Ich bin ziemlich gut in Mathematik und werde auch den Leistungskurs in der Kursstufe belegen, und da man öft hört Programmieren habe viel mit Mathe zu tun, dachte ich mir das könnte das Richtige für mich sein. Nun meine Fragen:

-Welche Berufe gibt es in Richtung Informatik/Programmieren?

-Wie gut werden diese Berufe bezahlt?

-Was kann ich machen um mich auf den Beruf vorzubereiten?(Ich werde auf jeden Fall studieren, die Frage ist was ich jetzt, als Schüler, schon machen kann)

Ich bedanke mich schonmal für die Antworten!

Antwort
von procoder42, 68

Welche Berufe gibt es in Richtung Informatik/Programmieren?

Software Entwicklung.

Wie gut werden diese Berufe bezahlt?

Ich fange nächstes Jahr mit meinem Dualen Studium (Wirtschaftsinformatik) an, danach wird man dann im Regelfall zu einem Einstiegsgehalt von 50K übernommen. Also, man kann davon leben :D ...

Das ist dann aber eher die Ausnahme. Je nach Region ist aber schon ein ordentliches Gehalt drin.

Was kann ich machen um mich auf den Beruf vorzubereiten?

Programmieren und noch mehr Programmieren .... Ich hab mich durch nen paar Informatik Bücher durchgearbeitet. Wenn du logisch denken kannst, kann man recht früh schon recht weit kommen.

Kommentar von nesamaxisinho ,

Vielen Danke!:)

Hättest du ein Buch das du mir empfehlen könntest um ins Programmieren einzusteigen?

Bzw. mit welcher Programmiersprache sollte man anfangen?

Kommentar von procoder42 ,

Also ich hab mit Java angefangen und das lief eigentlich auch ziemlich gut.

Als Buch ist "Java ist auch eine Insel" so ziemlich die Standardlektüre. Grade am Anfang finde ich aber "Java von Kopf bis Fuß" ziemlich gut.

Wichtig ist, dass du dir von Anfang an kleine Projekte suchst und die dann umsetzt (Jeden Tag was kleines Programmieren zB nen Taschenrechner).

In der 10. hab ich mich dann vorsorglich durch ein Algorithmen Buch durchgeackert, aber das wird eigentlich eh im Studium durchgenommen :).

Viel Glück und Spaß

Kommentar von Schachpapa ,

4000 € Brutto/Monat als Einsteiger? Träum weiter.

Kommentar von procoder42 ,

Ich bin bei nem DAX Unternehmen ;) und doch, genau der Betrag wird gezahlt.

Kommentar von codehead ,

Sind deine Zahlen von 1972? Als Lead Architect und Projektmanager, der mehr Konzept und Managment macht,  ja, aber nicht als 0815 codemonkey mit 2 jahren Berufserfahrung in Java only der mal ein Taschenrechner programmiert hat,  den kann auch ein Inder für ein 10tel ersetzen. Und Outsourcing zum Osten und Massenentlassungen ist bei den grossen schon lange mode. Bei google im Silicon valley verdient ein Durchschnittscoder (und selbst die sind dort Profis)  ohne Führungsaufgaben umgerechnet 2-3k €. Das weiss ich aus direkter quelle. 

Kommentar von procoder42 ,

ja, aber nicht als 0815 codemonkey mit 2 jahren Berufserfahrung in Java only der mal ein Taschenrechner programmiert hat,

Davon ist nicht die Rede. Mit einem Dualen Studium in dem Unternehmen (sprich Bachelor + 3 Jahre Erfahrung).  Der Regelfall ist das nicht.

Durchschnittscoder (und selbst die sind dort Profis)  ohne
Führungsaufgaben umgerechnet 2-3k €. Das weiss ich aus direkter quelle.

Ich hab meine Werte aus direkter Quelle von Studenten und dem Unternehmen selber. Lasst das doch so stehen :)

Kommentar von codehead ,

Als ich Teeny war hatte ich aus so meine Träume von der Welt, doch dann wurde ich 18... Naja,  die 50k sind zwar auch Träumerei aber bei der Summe wärst du auch schon fast im Spitzensteuersatz, heißt 40% davon gehen direkt nach Berlin, und dir bleiben davon knapp 30k (Brutto != Netto) . Da du auch nur ein poppeliger Angestellter bist mit Human Resource ID 15856628 ist auch nicht viel mit Steueroptimierung...  

Kommentar von procoder42 ,

Naja, also die Zahlen stehen auch so auf Glassdoor (eine Plattform auf der man das Gehalt bei div. Firmen nachlesen kann). Letztendlich sollte man aber keinen Job wegen dem Geld machen, das geht meist schief und macht keinen Spaß ;).

Mir ging es auch nicht darum zu pralen oder so (noch verdiene ich die Summe ja eh nicht), sondern nesamaxisinho zu ermutigen, dass die Arbeit Spaß macht und man wenn man gut ist durchaus auch ordentlich verdienen kann.

Kommentar von Schachpapa ,

Ich glaub es zwar nicht, wünsche aber viel Erfolg im Dualen Studium, das du nächstes Jahr beginnst.

"Der Regelfall" sind 50K als Einstieg zumindest nicht:
https://www.absolventa.de/jobs/channel/it/thema/wirtschaftsinformatiker-gehalt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community