Frage von verbena1865, 55

Beruf im Bereich 2.Weltkrieg?

Guten Abend, ich habe schon vor paar Tagen hier eine Frage gestellt, und zwar dass ich angst hatte keinen Beruf zu finden. Einige antworten haben mir echt geholfen wofür ich sehr dankbar bin!. Und ich habe sogar einen Beruf gefunden der mir gefallen könnte!!!!:D. Und zwar z.b in Ausschwitz (oder anderen KZ´s,Stasi gefängniss in Berlin oder im Anne frank Haus) als Führerin zu arbeiten das würde mir total spaß machen 1.Ich würde in einem Bereich Arbeiten der mich seeehr Interessiert und 2.Ich würde mit Menschen arbeiten und man könnte sich etwas "schicker" anziehen.

Also nun zu meinen Fragen:) -Weiß jemand wie genau dieser Beruf heißt? -muss man für diesen Job Studieren?

wäre über Antworten sehr Dankbar!.

Antwort
von imehl47, 30

Du würdest dann als Museums- bzw. Touristenführerin (bzw. Gästeführerin) arbeiten. Allerdings ist das keine geschützte Berufsbezeichnung, es ist also kein Ausbildungsberuf. 

Es wäre auch zu überlegen, ob man da erst mal nebenberuflich einsteigt, denn die genannten Einrichtungen suchen sicher nicht händeringend nach Arbeitskräften. Du wirst dich also anfangs davon nicht ernähren können....

Voraussetzung wäre zumeist eine abgeschlossene Berufsausbildung, gleich, welcher Fachbereich. Um sich erfolgreich bewerben zu können, sollte man über pädagogisches Geschick und Redetalent sowie über sehr gute Fremdsprachkenntnisse verfügen.

Museen legen meist die Inhalte ihrer Ausbildung selbst fest, als regionaler Touristenführer/ Gästeführer absolviert man Zertifikatskurse bei der IHK.

Antwort
von Brieftasche1982, 30

Nö, da wirste am besten Hausmeister.

Wieso sollte man für sowas studieren?

Mach einfach Praktika dort und frag, welche Voraussetzungen in Amsterdam gelten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten