Frage von khal01, 32

Berühmte Quellen zu germanischen Rechtsverhältnissen?

Hallo,

Meine Frage ist, welche berühmte Quelle Aussagen zu germanischen Rechtsverhältnissen in der Antike bietet? Ich habe die Vermutung, dass es das Legen Barbarorum ist, aber das ist doch nur eine Sammlung von verschiedenen Gesetzestexten, wie z.B. das Lex Salica oder Lex Burgundionum oder sehe ich das falsch?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 16

Zum einen findet man bei den Historikern und anderen Schriftstellern der römischen Zeit zahlreiche Einzelinformationen, z. B. bei Tacitus, Strabon oder Plinius d. Ä. Besonders wichtig ist auch die Germania des Tacitus.

Was überhaupt an spätantiken Rechtstexten überliefert ist, findet man in der Ausgabe der Monumenta Germaniae Historica unter "Leges nationum Germanicarum" (http://www.dmgh.de/de/fs1/object/display.html?sortIndex=020:020).

MfG

Arnold

Antwort
von Accountowner08, 14

tacitus (römischer historiker), ist aber recht ungenau, weil von einem aussenstehenden beschrieben.

Die verschiedenen Gesetzescodices aus dem frühen Mittelalter (lex salica, lex ripuaria, etc.)

Kommentar von khal01 ,

Unterscheidet Tacitus denn bei seiner Darstellung der Germanen, dass es unterschiedliche Strafen für unterschiedliche Personen gibt? Also, wenn sie einem höheren Rang haben ist die Strafe höher,...?

Kommentar von Accountowner08 ,

Das findest auf jeden Fall auch in den germanischen Gesetzestexten aus dem frühen Mittelalter. je nach Stand hatte man verschiedene Rechte, Pflichten und Strafmöglichkeiten.

damals galt noch Fehde (Blutrache), d.h. wenn jemand von deinem Stamm jemanden von meinem Stamm umbringt, dann bringt nachher umgekehrt jemand von meinem stamm jemanden von deinem Stamm um, so als "ausgleichende Gerechtigkeit". 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten