Berliner Testament nur handschriftlich gültig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da hat die Ärztin leider falsch beraten. Bei solch wichtigen Dokumenten immer einen Anwalt oder Notar fragen, ein Arzt ist da, wie man sieht, der falsche Ansprechpartner

Welche Form gilt für das Berliner Testament?

Generell sind Testamente, wenn man sie nicht beim Notar machen lässt, eigenhändig, also handschriftlich anzufertigen und zu unterschreiben. Da das BerlinerTestament ein gemeinsames Testament ist, das für zwei Menschen gilt, reicht es, wenn einer der beiden Ehepartner handschriftlich den letzten
Willen darlegt. Unterschreiben müssen aber wieder beide. Und: Das
Berliner Testament gilt nur für Eheleute und eingetragene Lebenspartner,
die insoweit den Eheleuten gleichgestellt sind

Dieses Formular wird leider zu Recht nicht anerkannt, auch wenn beide unterzeichnet haben. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein privat aufgesetztes Testament ist immer nur handschriftlich gültig; d. h. vom ersten bis zum letzten Wort muss jedes Wort mit eigener Hand geschrieben worden sein.

Ein vom Notar aufgesetztes Testament dagegen muss nur mit eigener Hand unterschrieben werden.

Deine Bekannte hätte in diesem Fall einen Notar an das Sterbebett ihres Mannes rufen müssen; dort hätte der Notar ein sogenanntes "Nottestament" aufsetzen können, das auch vor Gericht Bestand gehabt hätte; Notare sind darauf eingerichtet und kommen dann auch zu nächtlicher Stunde vorbei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ronox
02.02.2016, 12:36

Den Notar zeigst du mir mal, der nachts zu einer Privatperson rennt, um ein Testament aufzusetzen. Ansonsten aber richtig.

0

Ich fürchte ja, aber ich bin kein Notar. Entweder die Kinder akzeptieren es als Wille des Verstorbenen, oder die Frau sollte doch einen Notar fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fotografin1958
02.02.2016, 08:33

Ich befürchte, in diesem Fall können weder Notar noch Rechtsanwalt weiterhelfen.

Ich predige es immer wieder: Macht Euer Testament bei Zeiten ... so lange Ihr noch bei Sinnen und einigermaßen gesundheitlich auf der Reihe seid! Ich ernte bestenfalls mitleidiges Lächeln ... und eines Tages ist es dann eben zu spät!

0

Wenn das Gericht es so sagt, würde ich davon ausgehen das es stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Nachlassgericht hat recht. Dieses Testament hält die zwingenden Formvorschriften leider nicht ein und ist damit unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Testament muss entweder vollständig handschriftlich sein oder von einem Notar aufgesetzt und dort unterschrieben sein. Sonst ist es ungültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Ein Testament muss handschriftlich sein. Unterschrift allein gilt nicht. 

Nun greift die Gesetzliche Erbfolge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein Testament muss handschriftlich geschrieben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung