Frage von Zwilling1991, 50

Berliner Testament - erbe ich vom zuerst Verstorbenen, auch wenn der zuletzt Verstorbene mich enterbt (möglich durch Änderungsklausel)?

Meine Eltern hatten ein Berliner Testament (mit Änderungsklausel für den Letztlebenden).Mein Dad ist vor 16 Jahren verstorben. Meine Mutter will mich jetzt nach einem Streit enterben? Das ist für mich ok, da ich von Ihr nichts mehr erben möchte. Meine Frage jedoch ist, ob ich trotz alledem nach dem Tod meiner Mutter noch meinen Dad beerbe. Hierzu finde ich bislang in keinem Ratgeber im Netz die passende Antwort. Auch, wenn ich mich mit meiner Mutter - oder sie sich mit mir - überworfen habe - so würde ich das Erbe meines Papas gern antreten. Ich würde mich über eine fachkompetente Antwort sehr freuen und bedanke mich dafür im Voraus!

Antwort
von sergius, 28

Die Antwort von Mikobi ist grundsätzlich richtig.  Der Erbfall deines Vaters ist mit dem Übergang seines Vermögens an deine Mutter als Alleinerbin längst abgeschlossen. Der Pflichtteilsanspruch, den du bei diesem Erbfall gehabt hättest, ist längst verjährt (Frist 3 Jahre). Ich würde allerdings prüfen, ob der Änderungsvorbehalt der Mutter so weit reicht, dass sie dich vollständig enterben kann. Möglicherweise erlaubt ihr der Vorbehalt nur eine Änderung z. B. der Erbquote oder eine Minderung durch Vermächtnisse an Dritte.

Auf jeden Fall hast du beim Tod der Mutter einen Pflichtteilsanspruch. Wenn du das einzige Kind deiner Mutter bist, würde sich der Pflichtteil (in Geld, nicht durch Beteiligung am Nachlass) auf 1/2 des gesamten Nachlasswertes (also einschließlich des vom Vater auf die Mutter im Erbweg übergegangenen Vermögens) belaufen. Es gibt m.E. keinen "moralischen" Grund oder "Stolz", zu gegebener Zeit darauf zu verzichten, es sei denn, du "gönnst" dem an deiner Stelle zum Erben der Mutter Bestimmten dessen Bereicherung durch den Gesamtnachlass deiner Eltern.  Du würdest dann zwar keine Nachlassgegenstände des Vaters erwerben, aber deren Wert, soweit diese Gegenstände im Nachlass der Mutter noch enthalten sind, in Geld beanspruchen können.

Npch besser wäre allerdings der Versuch, Dich mnit deiner Mutter zu versöhnen; denn auch ihr wird es seelisch Kummer bereiten, ihren Sohn wegen eines Streits enterben und ihr Vermögen anderen Personen zuwenden zu müssen. Auch wenn es die Überwindung des eigenen "Stolzes" verlangt,    eine so radikale Trennung von der eigenen Mutter sollte das letzte sein, was man sich auferlegt (von ganz extremen Zerwürfnissen einmal abgesehen)                    

 

Kommentar von Zwilling1991 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! 

Ich biin die einzige Tochter :-) - lässt mein Profilname natürlich nicht gleich erkennen........

Im Prinzip stimmt es, es steht der Inanspruchnahme eines Pflichtteils nichts im Weg, darüber denke ich auf jeden Fall noch einmal nach. 

Eine Annäherung an meine Mutter ist leider keine Alternative, nach vielen Versuchen musste ich schmerzlich feststellen, dass jeder Kontaktversuch mehr schmerzte als der endgültige Kontakt-Abbruch. Manchmal ist es so im Leben, ich habe es akzeptiert. Meine Grundmeinung ist auch, dass man Familie nicht so einfach aufgeben sollte. Einfach war es auch nicht. Zwar bin ich erwachsen und selbst Mutti, trotzdem hätte ich auch gern mal den Rat meiner Mutter. Wie auch immer, vielen Dank nochmal!

Antwort
von miboki, 28

Wenn Deine Mutter das Testament ändern darf, erbst Du auch nichts von Deinem Vater. Ein eventueller Erbanspruch bzw. Pflichtteilsanspruch wäre drei Jahre nach Kenntnis des Erbfalles verjährt. Du hättest allerdings auch bei Enterbung einen Pflichtteilsanspruch gegen den Erben Deiner Mutter. 

Kommentar von Zwilling1991 ,

Danke für die schnelle Beantwortung meiner Frage. Das mit dem Pflichtteilsanspruch weiß ich. Allerdings verbietet mir mein Stolz, mir mein Erbe einzuklagen. Wenn mich meine Mutter enterben will, dann soll es so sein. Auch, wenn mein Dad sich im Grab herumdrehen würde. Wie auch immer, jetzt habe ich zumindest die Antwort auf meine Frage :-).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten