Frage von bosanova, 81

Berlin hat ja eine großen russischsprachigen Bevölkerungsanteil. Stimmt es dass das keine ethnischen Russen sind, sondern russische Juden?

Da habe ich vor kurzem gehört. Diese russischen Juden haben angefangen wegen Antisemitismus in Rußland vor 20 Jahren nach Deutschland auszuwandern.

Antwort
von DrStrosmajer, 44

Pogrome hats in Rußland immer gegeben. Nicht von ungefähr ist "Pogrom" ein russisches Wort.

Daß unter den Russen in Berlin viele Juden sein sollen, kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Bei den Hürden, die hierzulande zur Einbürgerung zu überwinden sind, ist es für Juden doch viel bequemer, nach Israel auszuwandern, denn dort werden sie ohne großen bürokratischen Aufwand aufgenommen.

Kommentar von atzef ,

Die Kohlregierung hat in den 90er Jahren als Voraussetzung für die Aufnahme russischer Juden als sog. Kontingentflüchtlinge einen eigenen Aufnahmetatbestand geschaffen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontingentfl%C3%BCchtling#Aus\_Nachfolgestaaten\_d...

Kommentar von bosanova ,

Es sind aber sehr viele hier in Deutschland. Habe eine  aus dem Russischen ins Deutsche übersetzte Geburtsurkunde gesehen ,da steht drin. Mutter: Jüdin, Vater: Jude. Da ist so eine Spalte für Nationallität drin in allen russischen Geburtsurkunden. Da steht dann immer drin: Russe, Ukrainer, Deutscher, Kasache oder Jude.

Antwort
von Marakowsky, 51

Die Ethnie und Religion sind zwei unterschiedliche Aspekte.

Kommentar von bosanova ,

Mir ist klar, dass Judentum eine Religion sind.  Aber es gibt auch eine jüdische Ethnie, oder?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Nein. Die Nazis haben die Juden als Ethnie bzw. Rasse definiert, das stimmt aber nicht.

Zu deiner Frage, ich glaube die meisten Russen, die in Berlin wohnen sind keine Juden. Ich kenne ein paar, das ist natürlich nicht repräsentativ.

Kommentar von bosanova ,

Ich kenne auch einen. In seiner aus dem Russischen ins Deusche übersetzer Geburtsurkunde steht  drin: Vater: Jude, Mutter: Jüdin.

Ich hielt ihn immer für einen Russen. Er sagte dann, er wäre Jude,

Aber nicht gläubig. Er meinte auch, russische Juden sprechen alle russisch, haben aber eine etwas andere Mentalität.

Antwort
von atzef, 24

"Ethnie" ist eigentlich nur ein dümmlicher Euphemismus von "Rasse" und besetzt mit albernen rassebiologischen Vorstellungen aus dem vorletzten Jahrhundert.

Tatsächlich gibt es neben Spätaussiedlern in Deutschland auch viele sogenannte "Kontingentflüchtlinge" aus Russland, die sich durch irgendeinen jüdischen Bezug auszeichnen. oftmals ist der aber rein formal und sehr oberflächlich.

Kommentar von bosanova ,

Ethnie ist keine Rasse. Ethnie ist eine nationale Identität. Man kann ja einen Deutschen durch optische Merkmale von einem Holländer oder Engländer unterscheiden, obwohl es ja die gleiche Rasse ist.

Man kann auch einen Türken von einem Araber unterscheiden.

Das hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit einer guten Beobachtungsgabe.

Kommentar von atzef ,

Deine "gute Beobachtungsgabe" ist schlicht dummes Zeug und der begriff lediglich der Versuch, rassenbiologische "Begründungen" für Nationalismus zu kulturalisieren.

Stehenden Fußes führst du das mit deiner Bemerkug selber vor: Ethnie sei keine Rasse, sondern eine nationale Identität, die man an optischen Merkmalen festmachen könne...:-/

Mit dieser "Argumentation" unterscheidet dich rein gar nichts von Schädel vermessenden Nazis.

Kommentar von bosanova ,

Was soll dieser Quatsch? Das sind doch nur Feststellungen, wie Blondine, Brünette oder Rothaarige. Menschen unterscheiden sich nun mal voneinander. Wer eine gute Beobachtungsgabe hat, kann z. B. sofort sehen, aus welchem Land die Leute kommen, selbst wenn die nocht gar nicht gesprochen haben.  Es gibt nun mal diese ethnischen Merkmale. Hör auf mit deinen "Rassisten"-Quatsch. Das ist eine schon eine richtige Diktatur von solchen Menschen. Man darf ja gar nichts mehr äüßern.  Es gibt Leute, die können sofort einen Chinesen von einem Koreaner unterscheiden.

Menschen, die in der Model-Branche arbeiten, können schon von der Rückenaussicht erkennen, woher die Mädchen kommen, am Gang. Dein Unsinn von schädelvermessenden Nazis gehört in die Mülltone. Tatsachen sind Tatsachen.  Mit gehen solche Leute, die überall nur "Rassisten" vermuten, so was auf die Nerven.

Kommentar von atzef ,

Was glaubst , wie mir "ethnisierende" Alltagsrassisten auf die Nerven gehen...:-/

Gerade die Modellbranche ist ein gutes Beispiel dafür, dass man angebliche äußeren Unterscheidungsmerkmale einfach weghungern und- schminken kann. Natürlich kannst du keinen Franzosen, Engländer, Holländer und Deutschen unterscheiden, denn du unterscheidest allenfalls stereotypisierte Merkmale.

Kommentar von bosanova ,

Oh, doch man kann die unterscheiden. Wenn man als Deutscher immer in Deutschland lebt, dann kann man das nicht. Aber sobald man auswandert, dann kann man nach einiger Zeit die Deutschen (also die seinen) erkennen im Supermarkt, auf der Straße oder sonstwo. Genauso bekommt man einen Blick für Holländer, Engländer u. Franzosen.   Die Russen, die hier leben, erkennen sich auch. Und sie erkennen sogar, wenn ein richtiger Russlanddeutscher, ein richtiger Russe, oder eine Mischung von beiden, oder eben ein Jude ist.  Die  bekommen einen Blick dafür.

Zuhause konnten die das auch nicht so.

Diese besondere Beobachtungsgabe bekommt man  nur als Emigrant.  Oder besonders künstlerisch veranlagte Menschen haben auch einen Blick dafür.

Ansonsten fallen einem diese Stereotypien nicht auf.  Und dieses Auffalen kann man nur als Bereichgerung ansehen, nicht als "Alltagsrassismus". Du steckst selbst voller Vorurteile und wetterst gegen Leute, die gar keine Rassisten sind. Sei mal selbst lieber selbstkritischer. Und öffne deine Augen.  Wir Menschen sind verschieden und doch irgendwie alle gleich. Aber wir haben nun mal besondere ethnische Merkmale. Was ist denn schlecht daran?

Antwort
von fragmich11, 43

Immer noch nicht so hoch wie die südländische bevölkerung dort.

Kommentar von bosanova ,

Das ist aber keine Antwort auf meine Frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten