Frage von TheKadylein, 48

Berichtsheft Kollegen schicken?

Hey zusammen. Ich arbeite in einem Lebensmitteleinzelhandel (Ausbildung) und muss ein Berichtsheft schreiben. Ich habe zusammen mit einem anderen die Ausbildung am 1.8 angefangen. Zum Problem : Ich führe mein Berichtsheft Regelmäßig, er hingegen hat nicht mal damit angefangen und er möchte nun von mir, dass ich ihm meinen Inhalt per whatsapp schicke, damit er sich "Inspiration" holen kann. Ich möchte das eigentlich eher nicht, habe auch bis jetzt nicht auf seine Nachrichten großartig reagiert (3x wurde ich schon drum gebeten,ihm es zu schicken). Er muss auch demnächst (in ein paar Tagen) Seins abgeben. (meins wurde bereits gelesen und unterschrieben). Soll ich ihm es schicken oder nicht? Wie seht ihr das?

Antwort
von Geralidina, 32

Ich antworte jetzt mal nur aus dem Blickwinkel wie ich es handhaben würde:

Situation 1: Der Kollege ist mir wohlgesonnen. Er hilft mir auch ab und zu aus und wir haben ein gutes Verhältnis. Dann würde ich ihm auch aushelfen und mein Berichtsheft schicken. Allerdings würde ich ihn darauf hinweisen, das dies eine einmalige Hilfe ist und er seinen Pflichten nachkommen soll. Wenn er es wieder versäumt hätte er Pech gehabt.

Situation 2: Er ist einfach ein stinkfauler Typ der sonst auch nichts macht und sich nur meldet wenn er etwas will. Dann würde ich ihn auflaufen lassen. Soll er sich doch etwas einfallen lassen.

Ich habe in meiner Ausbildung auch ab und zu bei Klassenkameraden nachgefragt weil ich mal einen Tag nicht mit geschrieben hatte - das war nie ein Thema. Meist war es ein Geben und Nehmen. Manchmal hat man sich doch abgesprochen. Ich würde das von der Person abhängig machen.

Kommentar von TheKadylein ,

Ich sage mal so, meiner Meinung nach gehört er zu Typ 2, weil er auch erzählt hat, er hätte keine Lust, dass zu machen und hat dabei gelacht. auch bei der Arbeit ist er... naja

Kommentar von Geralidina ,

Dann ist die Sache ganz klar: Pech gehabt. So jemanden würde ich nie und nimmer helfen. Soll er sich doch den Ärger vom Ausbilder abholen - oder er wird langsam mal kreativ bzw. nimmt die Ausbildung ernster.

Manche müssen erstmal auf die Fre*se fliegen damit sich was ändert.

Antwort
von ramay1418, 21

Nein! Klare Sache. Mit der Ausbildung fängt nun einmal "der Ernst des Lebens" an. 

Und dazu gehört auch, sich um die Ausbildungsinhalte selbst zu kümmern. Niemand übernimmt später die Arbeiten für einen, obwohl es "Spezialisten" gibt, die immer versuchen werden, (unangenehme) Arbeit abzudrücken. 

Da ich aber auch kein Unmensch bin, hier ein Tipp: Zur "Inspiration" nur ein paar Stichworte schicken (in welcher Abteilung ging es um was, was waren die Schwerpunkte?). Auf gar keinen Fall den kompletten Inhalt des Berichtshefts, und schon gar nichts Negatives. Das könnte gegen Dich verwendet werden. 

Es sind Deine Unterlagen! 

Und so schreibst Du ihm das auch. 

Antwort
von Jessii1606, 30

Ich würde es ehrlich gesagt nicht machen. Er ist selbst dafür verantwortlich sein Berichtsheft zu schreiben und wenn ihr nicht alle Aufgaben zusammen erledigt, solltet ihr auch unterschiedliche Einträge im Berichtsheft stehen haben.

Eurem Ausbilder wird das vielleicht nicht gleich auffallen, aber der Prüfer der IHK wird bei zwei Azubis aus einem Betrieb schon darauf achten, ob die Berichtshefte identisch sind oder nicht. Ich weiß nicht ob das Konsequenzen hat, aber ich würde auf Nummer sicher gehen und ihn selbst schreiben lassen. Ist schließlich sein Berichtsheft und seine Aufgaben.

Antwort
von Holzfaeller93, 17

Kenne das. Habe mein Berichtsheft auch nie geführt und innerhalb von paar Tagen irgendwie überall etwas reingeschrieben. Kontrolliert wird das sowieso nur überflogen. Bei mir stand nach der Prüfung einfach im Heft sauber und ordentlich geführt. Du kannst ihm einfach mal zwei Billder schicken damit er weiß wie es aussehen soll, aber mehr auch nicht. Aber ob du es ihm nun gibst liegt alleine bei dir.

Kommentar von TheKadylein ,

Unser Chef liest sich das schon genau durch. Hat er auch zu mir gesagt.

Kommentar von Holzfaeller93 ,

Das ist natürlich doof. Mache es einfach so wie ich es gesagt habe. Zwei Bilder schicken und gut ist. Den Rest muss er dann selbst auf die Reihe kriegen.

Antwort
von DerHans, 35

Genau genommen wäre das "Beihilfe zum Betrug"

Antwort
von Gestade3, 29

Hallo,

das kann ins Auge gehen. Sollte die Berufsschule dahinter kommen, bist Du Deine Ausbildung los.

Alles Gute

Kommentar von TheKadylein ,

okay, ich habe ihm ja nichts geschickt oder gezeigt. Aber dankw

Antwort
von Januar07, 25

Muster für Einträge im Berichtsheft kann sich der Kollege im Internet ansehen. Dort erhält er Inspiration.

Wer sich bereits so früh in der Ausbildung als "fauler Sack" zu erkennen gibt, den sollte man nicht auch noch unterstützen. Denn der wird auch in Zukunft auf dieser Schiene laufen.

Und noch was: ich habe mein Berichtsheft nach abgeschlossener Ausbildung immer mal wieder durchgeblättert. War mir sehr hilfreich, da ich gewisse Arbeitsabläufe mit meinen eigenen Worten beschrieben habe.

Antwort
von herzilein35, 9

Du schreibst deins und er seins. Fertig! Lass dich nicht darauf ein. Abschreiben kann jeder. Von uns haben manche auch 2Jahre nachschreiben müsse. Sowas nennt man selbst verschuldet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten