Bericht vom Psychologen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

generell hat ein Patient, der volljährig ist, ein Recht auf Befunde in Kopie. Kosten dürfen nur im üblichen Rahmen für eine Kopie und Porto verlangt werden.

Es gibt allerdings Ausnahmen, und die betreffen BErichte von Psychiatern und Psychologen. Diese dürfen die Rausgabe verweigern, wenn sie denken, dass der Bericht dem Patienten nicht gut tut. In aller Regel steht auf dem Bericht, dass er nur nach Rücksprache mit dem Behandler ausgehändigt werden darf.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kann, aus meiner Erfahrung her, sagen das man einige Sachen einsehen darf und einige nicht. Leider weiß ich nicht genau, welcher Bericht da geschrieben wurde, daher solltest du sie einfach mal fragen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
02.03.2016, 22:01

Welche persönlichen Dinge darf man denn nicht über sich wissen? 

Ich meine bei minderjährigen ok, das Verständnis für gewisse Dinge muss zum Alter passen. Im Grunde aber hat der Arzt Wahrheits- und Auskunftpflicht. 

Alles andere wäre mich unheimlich. ^^

0

Diese Berichte gehen i.d.R. auch immer an den Arzt der dich überwiesen hat. 

Bei ihm / Ihr kommst du einfacher an die Berichte. Bist du Volljährig hast du natürlich einen Anspruch auf Einsicht. Bist du Minderjährig läuft das über deine Eltern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?