Frage von Fiora8000, 98

Berechtigte Enttäuschung meiner Großeltern?

Hallo. Ich bin 17 und wurde vor paar Tagen vom Freund meiner Mutter zusammengeschlagen. Ich komme weder mit dem noch meiner Mutter gut klar. Er beleidigt mich oft, provoziert unnötig (macht z. B. das Licht bei mir an, wenn ich schlafe) und ich versuche, ihm aus dem Weg zu gehen.

Vor paar Tagen eskalierte es, als er morgens absichtlich die Schublade gegen mich gestoßen hat und ich gefragt hab, was das soll. Der fing an, mich zu beleidigen, dass ich gar nichts verstehe würde und meine Erziehung völlig fehlgeschlagen ist und paar andere Sachen.

Iwann habe ich den dann zurückbeleidigt, und zum Schluss bin ich in mein Zimmer und hab Musik gehört. Der hat iwann dumme Kommentare abgelassen und mich aufgefordert, ihn anzugreifen (bin ein Mädchen). Hab ich irgendwann auch gemacht, und er lag tatsächlich am Boden. Daraufhin stürzte der sich auf mich und schlug mir mit der Faust mehrfach ins Gesicht und würgte mich.

Ich erzählte das meinen Großeltern, die zuerst entsetzt waren. Meine Mutter hatte die ganze Zeit zugesehen und mich angeschrien. Bei einem Gespräch mit ihr und meinen Großeltern gab sie mir die Schuld für alles, sagte aber, dass er nicht mehr wiederkommen wird (weil er das nicht wollte). Für sie war somit alles geklärt.

Ich ging erst nach ein paar Tagen ins Krankenhaus mit 2 Freunden, weil ich die Verletzungen dokumentieren wollte. Die Ärztin informierte die Polizei, und ich erzählte es meinen Großeltern, die erst meinten, dass es so vielleicht sogar besser ist, und sie auf meiner Seite sind. Meine Mutter holte mich von meinen Freunden, sobald sie das erfuhr. Sie fragte, ob ich wüsste, was ich angerichtet habe. Jetzt hat sie die Wohnung abgeschlossen und redet nicht mehr mit mir. Meine Großeltern wohnen unter mir, also suchte ich einen Ersatzschlüssel und ging zu ihnen. Eigentlich hatte ich vor, anschließend das Haus zu verlassen. Mein Opa schrie mich an, dass er enttäuscht von mir ist, ich direkt wieder "Sceisse baue", weil ich ja "geflohen" war und "wir doch darüber geredet hatten". Er sagte, dass er nicht auf meiner Seite ist und schrie mich an, bis ich wieder hoch ging.

Jetzt traue ich mich weder raus noch zu meinen Großeltern. Ich hab einfach nur Angst und bin verwirrt, weil ich nicht weiss, ob ich das Falsche getan habe, oder warum meine Großeltern enttäuscht sind.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von miezepussi, 58

Du hast alles richtig gemacht. (Besser wäre gewesen, sofort ins Krankenhaus zu gehen, nicht erst 2 Tage später. ist jetzt aber egal.)

Geh zum Jugendamt, erkläre denen die Situation.

Kommentar von Fiora8000 ,

Danke, aber ich verstehe nicht, wieso meine Großeltern enttäuscht sind... das ist das Schlimmste für mich

Kommentar von miezepussi ,

ICH verstehe, dass Du das nicht verstehst.

Da ich weder Dich noch Deine Familie kenne, wäre alles Spekulation, was ich als Erklärung anbieten kann. (Ideen hab ich.) Die Großeltern wollen vermutlich in erster Linie Ihre Tochter schützen. Vielleicht hat Deine Mutter sie unter druck gesetzt. Wenn die Großeltern Dich unterstützen, werden sie dich nie wieder sehen... (Und die Großeltern wollen Dich sehen.) oder sowas. Keine Ahnung, ich rate nur.

Mein Rat: Du musst an dieser Stelle Opa und Oma nicht verstehen. Hier geht es um Dich. Du solltest nicht noch mal in dieser Form geschlagen werden. Geh zum Jugendamt.

Kommentar von Fiora8000 ,

Ich bin ja gerade in der Wohnung eingeschlossen, aber habe den Ersatzschlüssel... Aber wenn ich jetzt doch gehe, vorausgesetzt, ich schaffe unbemerkt bis nach draußen, würde ich wahrscheinlich zu meinem Freund gehen, und sie würde versuchen mich zu holen, vl zusammen mit meinen großeltern... ich weiss nicht, ob ich "abhauen" soll oder erstmal bis morgen warte... Wenn ich gehe, werde ich eh länger nicht zurück können... Vielen Dank <3

Kommentar von miezepussi ,

Geh Dienstag zum Jugendamt. Die Situation wird sonst irgendwann eskalieren.

Alles Gute.

Kommentar von sunnysammy ,

Nicht erst am Dienstag, sofort. Da kann dir geholfen werden, sie können dich vorübergehend wo Anders unterbringen und dann gemeinsam mit deiner Mutter und dir eine Lösung finden.

Alternativ kannst du auch auf die nächste Polizeistation gehen und denen deine Situation schildern und sagen, dass du dich von deiner Familie bedroht fühlst und Angst hast. Die können auch das jugendamt informieren.

Kommentar von miezepussi ,

Hat das Jugendamt heute (Samstag, 14 Uhr) geöffnet? Falls ja, dann sofort.

Kommentar von frodobeutlin100 ,

in jeder größeren Stadt gibt es einen "Kinder- und Jugendnotdienst", der rund um die Uhr besetzt ist, um Kinder- und Jugenlichen in Notlagen sofort zu helfen (inklusive vorübergehende Unterbringung)

Antwort
von Russpelzx3, 50

Geh unbedingt zum Jugendamt und zwar so schnell wie mir möglich

Antwort
von mimi142001, 29

Am besten gehst du so schnell wie möglich zum Jugendamt!
Du musst dich selbst schützen da deine Familie das anscheinend nicht übernimmt
Warum deine Familie so ist und so handelt kann ich dir nicht sagen
Bitte hol dir bei Behörden Hilfe

Antwort
von labertasche01, 30

Ich denke nicht dass du falsch gehandelt hast.
Ich weiß aber nicht wie ich dir helfen oder was dir raten könnte.
Ich glaube deine Großeltern wollen nur keinen Ärger haben.
Du könntest wenn du jemanden zum reden brauchst beim Sorgentelefon anrufen.
Alles Liebe!  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten