Berechnungszeitraum ALG1?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im §150 SGB III steht:

Der Bemessungsrahmen umfasst ein Jahr; er endet mit dem letzten Tag des letzten Versicherungspflichtverhältnisses vor der Entstehung des Anspruchs.

Also wirst du es nicht ausdehnen können auf die 40 Std/Woche. Wenn du aber erst arbeitslos wirst, ist da natürlich die Frage, ob das nicht als Selbstkündigung zählst und du 3 Monate eine Sperre bekommst.

http://dejure.org/gesetze/SGB_III/150.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Berechnet wird das ALG - 1 nach dem durchschnittlichen Einkommen der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor der Arbeitslosigkeit,dann bekommt man entweder ca. 60 % des Netto oder dann ca. 67 %,mit min. 1 Kind für das Kindergeld gezahlt wird !

Dein ALG - 1 würde dann wahrscheinlich nach deinem geringeren Einkommen berechnet,weil du den AG - nicht gewechselt hast und dazu auch noch die Anzahl der Wochenstunden reduziert hast.

Berücksichtigt würde es auf jeden Fall dann werden,wenn du z.B. vorher eine Beschäftigung ausgeübt hast,in der du mehr als 10 % mehr Einkommen erzielt hast als in der neuen Beschäftigung,dass müsstest du dann aber bei der Antragstellung / Abgabe sagen,denn nur auf Antrag wird der Berechnungszeitraum dann auf 2 Jahre erweitert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Monatsabrechnung des Gehaltes / Lohnes der letzen drei Monate zählen.Du solltest Dir gut überlegen,ob Du nicht einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung machst,sofern Du Aussicht auf eine Neue Vollzeitbeschäftigung haben solltest.Bedenke,es kommen schlechte(re) Zeiten,Rente,Steuern,und Hartz kann nicht in Stein gemeißelt sein,denn wo Du nicht bist,Herr Jesus Christ,gelle?  Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ALG wird wohl nach den letzten drei Monaten der Beschäftigung errechnet.

Dein AG kann dich nicht von Vollzeit auf Teilzeit "herunterstufen". Du hast einen rechtsgültiigen Vertrag. Allenfalls kann er dir eine Vertragsänderung anbieten. Die musst du aber nicht akzeptieren.

Aha, die Berechnung des ALG 1 ist denn doch etwas komplexer... :-)

http://www.alg-i.de/berechnung-und-hoehe.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?