Frage von Lemo1991, 33

Berechnung des Ersatzruhetags nach ArbZG §11 Abs. 3?

Hallo,
angenommen ein Arbeitnehmer arbeitet an einem Sonntag, dann wird ihm laut dem beschriebenen Paragraphen ein Ersatzruhetag gesetzlich zugestanden. Dieser Ersatzruhetag muss in der Regelarbeitszeit gewahrt werden.
Bedeutet das, dass der Tag weder Zeit vom Gleitzeitkonto noch einen Urlaubstag "kostet", also folglich ein regulärer Arbeitstag ist, der mit Sollzeit "gebucht" wird, aber an dem der Arbeitnehmer nach Absprache einfach zuhause bleibt?

Ein Kollege ist anderer Ansicht, er meint es würden ihm dann die Sollstunden vom Gleitzeitkonto abgezogen werden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 8

Den Ersatzruhetag bekommst Du nicht bezahlt sondern nur gewährt. Die Ansicht Deines Kollegen ist richtig.

Du arbeitest dann eben am Sonntag und bekommst dafür einen anderen Wochentag frei. Die Stunden vom Sonntag sind an dem Tag Überstunden die aufs Zeitkonto gebucht und später, an Deinem Ausgleichstag, wieder abgezogen werden. So ist das vom Gesetzgeber auch gedacht, der Sonntag soll ja nicht dazu dienen Überstunden anzusammeln.

Mit Urlaub hat das überhaupt nichts zu tun. Der ist hier nicht betroffen.

Kommentar von Hexle2 ,

Danke fürs Sternchen

Antwort
von Spediteur1953, 4

Ersatzruhetag kann auch ein Samstag sein, da er als Werktag gilt.

Antwort
von Dave0000, 21

Kommt es am Ende nicht aufs gleiche raus?
Oder hab ich einen Gedanken Fehler ?

Kommentar von Lemo1991 ,

Nein, in Fall 1 machst du frei ohne Abzug von Stunden oder Urlaub, in Fall 2 nicht

Kommentar von Dave0000 ,

In Fall 1 geh ich Sonntag 8h arbeiten und bleibe den 8h Arbeitstag am zB. Dienstag dann zuhause

In Fall 2 geh ich Sonntag 8h arbeiten
Und bleibe aufgrund der 8 gutgeschrieben Stunden auf meinem Gleitzeitkonto einfach den 8h Dienstag zuhause

Kommt doch aufs selbe raus

Zusätzlich hat man den Vorteil über das Gleitzeitkonto sich die "gewonnen" 8h selbst einzuteilen
ZB Montag und Dienstag nur halbe Tage zu machen

Verständlich und sicher zurecht kannst du dich beklagen wenn es durch das Gleitzeitkonto nicht möglich ist ganze Tage frei zu machen weil die Gleitzeit nur für gewisse Stunden des Tages gilt

Kommentar von Lemo1991 ,

Äh es geht nicht um stundengenauen Ersatz, schon 4 Stunden am Sonntag rechtfertigen einen ersatzausgleichstag

Kommentar von Dave0000 ,

Ist das so?
Wo kommt diese Grundlage her?
Also das kann ja sein
Aber dann zeig doch mal bitte den Gesetzesauszug
Damit hättest du dann nämlich auch deine Antwort auf die Frage

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community