Frage von Cillin, 37

Benzon statt Diesel getankt?

Hallo,

heute Morgen, vor der Arbeit, musste ich wie so oft tanken. Ich war aber aus bestimmten Gründen extremst übermüdet und habe so anscheinend zur falschen Tanksäule gegriffen. Nun habe ich 5 Euro (3,6 liter Super) in meinen Diesel Motor getankt, es aber nicht gemerkt. Zur Arbeit hin und zurück klappte es ohne Probleme (ca 80 km). Aber als ich einkaufen fahren wollte, sprang der Motor nicht mehr an.

Natürlich habe ich jetzt erstmal gegrübelt bis ich mir in den Kopf ging: Kollege du hattest 3,6 Liter getankt, hast es genau gesehen und nicht nachgedacht. Und joa, 3,6 liter bei 5 euro sind eindeutig Super.

Jetzt zur Frage: 3,6 Liter ist jetzt nicht sooo die gigantische Menge, würde es Reichen das Auto mit Kanistern komplett mit Diesel wieder voll zu tanken? Das Auto ist übrigens ein VW Polo 1.9 2003, Tankvolumen 45l

Antwort
von Messkreisfehler, 20

http://www.auto-motor-oel.de/ratgeber/falsch-getankt-super-statt-diesel/524/

Wurde der Motor bereits gestartet, droht leider ein
teurer Austausch des gesamten Einspritzsystems inklusive Hochdruckpumpe,
Injektoren, Kraftstoffleitungen und des Tanks. Der Grund dafür: Der
ölige Diesekrafstoff sorgt normalerweise für die nötige Schmierung
im Kraftstoffsystem (speziell in der Hochdruckpumpe). Das Benzin wirkt
jedoch wie ein Lösungsmittel und wäscht diesen Schmierfilm ab, sodass
sich Metallabrieb bilden kann, der die Bauteile beschädigt.

Antwort
von sirpemel, 20

Auf keinen Fall so fahren. Benzin in einen Diesel tanken kann sehr gefährlich für den Motor werden, auch bei kleinen Mengen. Lass lieber die Werkstatt danach schauen!


Kommentar von Cillin ,

Das ich nicht so fahren sollte ist schon klar, nur wenn man es leider nicht gemerkt hat ist das wieder eine andere Sache :D

Kommentar von sirpemel ,

Ich wollte damit sagen dass es keine Lösung ist mit Kanistern Diesel nachzufüllen ;-) Mitunter ist da schon einiges hin.

Antwort
von hauseltr, 18

Es würde reichen, den gesamten Sprit abzulassen, alle Leitungen zu entlüften

und dann hoffen, dass die Einspritzung noch keinen Knacks abbekommen hat.

Sonst wird es sehr teuer: wirtschaftlicher Totalschaden!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community