Frage von Cora73, 42

Benzinrasenmäher mit Elektrostarter lässt sich nur noch manuell starten und geht dann trotz Loslassen des Gashebels nicht aus. Was kann das sein?

Es wurde bereits einmal das Zündschloss und die Zündspule gewechselt Jetzt haben wir wieder die selben Probleme. Der Rasenmäher lässt sich nicht elektrisch starten und nachdem wir ihn dann manuell gestartet haben, geht er einfach nicht mehr aus, obwohl wir den Gashebel losgelassen haben. Hat Irgendjemand eine Idee was da für ein Problem vorliegt.

Antwort
von Kutscher1990, 34

Darf man Fragen um welchen Rasenmäher es geht und welcher Motor verbaut wurde ?

Also zunächst mal muss natürlich die Starterbatterie voll geladen sein sonst dreht der Anlasser nicht schnell genug den Motor durch und er kann nicht starten. Dann muss die Sicherung auch ganz sein, wenn sie defekt ist fließt natürlich kein Strom. Alle Kabel müssen saubere Kontakte haben ohne Korrosion und natürlich auch richtig eingesteckt sein. Wenn das alles geprüft wurde aber trotzdem keine Abhilfe schafft kann es auch ein defekter Startermotor sein.

Den Bügel den man zum Starten festhalten muss und auch zum Betrieb ist nicht der Gashebel sondern die Motorbremse. Diese betätigt meist einen Microschalter zum unterbrechen der Zündung. Diesen Zug kann man unten am Motor nachstellen lassen oder selbst nachstellen, ist schnell gemacht. Allerdings ist das eine Sicherheitseinrichtung am Rasenmäher, deshalb sollte man wenn man so etwas noch nie gemacht hat diese Arbeit einen Fachmann überlassen.

Der Gashebel, wenn dein Modell einen hat, sitzt am Holm rechts oder links angebracht. Damit regulierst du die Motordrehzahl und aktivierst für den Kaltstart den Choke (falls dein Modell einen hat).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten