Frage von Elephant91, 146

Benzin sparen mit Umbauten?

Hallo Community,

vielleicht kann mir hier ein Experte helfen, da in Autoforen sich niemand sicher ist.

Mein Problem:

Ich fahre seit ca 2 Monaten einen CLS 63 AMG. Der Verbrauch pendelt sich bei normaler Fahrweise so bei 16 - 18l ein. Bei Vollgas geht es schonmal Richtung 28 - 30l.

Unter der Woche fahre ich einen sparsamen Diesel Passat für die Arbeit^^, aber am Wochenende mein Privatauto, nur das wird mir langsam zu heftig, dass ein voller Tank am Wochenende flöten geht.

Habt ihr Erfahrungen wie man sparen kann? Also durch Umbauten etc.

Vor allem auf der Händlerseite wurde er kombiniert mit 12l angegeben.

Finde ich sehr merkwürdig

Antwort
von peterobm, 45

nicht über 100-120 und immer schön zügig hochschalten, das sollte recht sparsam sein. 

mit rasante Fahrweise, Beschleunigung ist ein hoher Verbrauch garantiert; die Pferdchen wollen gefüttert werden. 

Antwort
von FragendesWeb, 20

Wobei die Frage ist, mißt Du Deinen Verbrauch, oder orientierst Dich an der Verbrauchsanzeige über einen längeren Zeitraum, oder meinst Du damit den Augenblicklichen Verbrauch?

So ein Porsche Cayenne Turbo der ersten Generation (450 PS, 266 km/h) zieht bei Vollgas über 40 Liter/ 100 km aus dem Tank, aber um den Fahrer zu Beruhigen geht die Anzeige gar nicht erst über 30 Liter. - Aber eine augenblickliche Verbrauchsspitze z.B. beim Hochbeschleunigen sagt ja noch gar nichts aus.

Antwort
von CaptnCaptn, 32

Vor allem auf der Händlerseite wurde er kombiniert mit 12l angegeben

Das ist die NEFZ-Angabe und die war schon immer Schwachsinn, da diese Angaben auf einem Prüfstand simuliert werden und nicht auf der Straße getestet werden. Wer sich so ein Auto zulegt sollte sich eigentlich keine Gedanken über den Verbrauch machen müssen...

Sparen lässt sich nur durch frühes hochschalten, keine Vollgasfahrten, etc... Also das Fahrzeug eben nicht dafür nutzen wofür es gebaut wurde (nämlich sportliche Fahrweise) und es wie eine Oma fahren.

Aber du kannst dich ja mal informieren ob man bei dem Wagen LPG nachrüsten kann (Autogas) dann hast du zwar hohen Verbrauch, jedoch spottbilligen Kraftstoff. Nur eben vorher informieren ob der Wagen sowas aushält, denn die Belastung für den Motor ist höher weil das Gas bei einer höheren Temperatur verbrennt weshalb es im Motor deutlich heißer wird.

Antwort
von Blumenacker, 63

Du bist eben fixiert auf die 12 l, die der Händler vorgegaukelt hat. Das Problem ist nicht die Technik, sondern der Verkäufer.

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 36

Um annähernd auf den Verbrauch zu kommen, müsstest Du völlig spaßfrei fahren.

Über praxisnahe Verbräuche kann man sich auf www.spritmonitor.de informieren. Und selbst wenn da für dieses Modell keine Daten vorliegen, findet man sicher etwas über einen 500 und könnte sich dann über einen Aufschlag annähern.

Kommentar von FragendesWeb ,

Sagt ja auch keiner, daß Verbrauchsarmes Fahren Spaß machen soll :-)

Antwort
von FragendesWeb, 39

Jetzt mal dumme Frage: Wenn Du mit 100, oder 130 konstant auf der Autobahn fährst, was verbraucht Dein Wagen denn dann laut Verbrauchsanzeige, oder noch besser nachgemessen?

Ich reg mich schon über 8,5 Liter Verbrauch auf ;-)

Kommentar von checkpointarea ,

So ein 63 er erreicht als Minimalverbrauchswert bei Tempo 100 einen Wert von knapp unter 10 Litern auf 100 km, also kein Kostverächter. Der massive Hubraum (über 6,2 Liter) und die hohe Leistung fordern hier ihren Tribut.

Antwort
von SirKermit, 54

Die reale Physik und die eigenen Wünsche haben ihre eigenen Wege, meistens gewinnt jedoch die nackte Physik. So einfach ist das. Wenn du es cool findest, mit einer solchen Motorleistung zu fahren, musst du mit den Konsequenzen leben.

Alternativ zur X-Pipe könntest du damit anfangen: http://www.kfz-auskunft.de/tipps/spritsparen.html

Antwort
von rampe6, 23

.... die alte Leier.... für´ s Auto hat´ s noch gereicht aber dann kommt das große Jammern.

Bei solchen Autos ist der Kaufpreis eben nur ein Teil der Kosten -Unterhalt und Wartung werden meist vergessen....

Ein Benzinspar-Umbau, der die Investition lohnt ist noch nicht wirklich erfunden - bleibt nur noch Gas....

Antwort
von franneck1989, 63

Du kannst den Weg des Gaspedals auf die Hälfte begrenzen lassen. Das sollte etwas bringen

Kommentar von Elephant91 ,

Haha den Kommentar habe ich verdient :)

Antwort
von Rambazamba4711, 53

Lestung kostet, das kann sich Jeder denken der solch ein Auto kauft.
Sparen kannst Du da gar nichts, sonst hätte das AMG bereits gleich so gemacht.
Der Spass und die Leistung kostet Geld - Finde Dich damit ab.

Antwort
von Herb3472, 92

Am besten kannst Du sparen, indem Du diesen Spritfresser schnellstens wieder verkaufst. Ist ja ohnehin kein Statussymbol, da wegen seines Durstes verschrieen. Hält Dich doch jeder für bekloppt, wenn Du mit so einer Geldvernichtungsmaschine herumkurvst.

Kommentar von Elephant91 ,

Autos sind mein Hobby. Ich finde es geil mit 585 PS zu fahren. Ist mein Ausgleich zur Arbeit. Hat nichts mit Status zu tun. Wenn Trabbis mir gefallen würden, würde ich damit fahren. Mir doch egal was andere denken

Kommentar von NX7800 ,

Dann musst du aber eben auch damit leben dass dir deine Kiste die Haare vom Kopf frisst, im Bereich von 5-600PS sind die Verbräuche eben normal. 0-100 in 4sek. kostet eben auch massig Sprit, will nich wissen was die richtigen Geschosse schlucken - 700PS getreten sollen aber auch um die 40l schlucken.

Kommentar von Herb3472 ,

Darfst Du ja auch, macht Dir niemand streitig. Aber dann musst Du halt auch mit den negativen Seiten leben.

Kommentar von FragendesWeb ,

Habe mal irgendwo im TV so was wie Öko-Tuning gesehen. Gemeint war damit Chip-Tuning, jedoch ging es nicht um Soitzenleistung, sondern Verbrauchsoptimierung - Solltest Dich vielleicht mal mit beschäftigen, aber ich würde bei so einem Monumentalen Stück deutschen Kolbenmaschinen-Baus keinen an die Elektronik lassen ;-)

Kommentar von Herb3472 ,

Wenn Trabbis mir gefallen würden, würde ich damit fahren.

Wenn Dir Trabis nicht gefallen (was ich verstehen kann), dann bau halt nur den Trabi Motor in Deinen CLS 63 AMG ein. Der ist sicher wesentlich sparsamer als der Originalmotor.

Antwort
von ProMaNu, 105

das weiß man doch vorher, dass ein 63er AMG schluckt wie ein Specht.

Einzige was hilft ist weniger fahren, bzw. auf Gas umrüsten. Was aber nicht dem Auto gerecht werden würde.

kombinierter Verbrauch sagt garnix aus.

Kommentar von Elephant91 ,

Ne Gas auf keinen Fall. Hab was von X Pipes gehört womit man gut sparen kann

Kommentar von ProMaNu ,

dafür zahlste dann wie viel Tausend Euro? Um dann wie viel zu sparen? Muss ja irgendwie im Gleichgewicht stehen, denk nicht das es so viel bringt :-/

Kommentar von Elephant91 ,

Ja es nervt halt nur. So viel Spaß wie ein AMG auch macht, aber er kostet mich schon so viel Unterhalt und dachte nie das er bei rasanter Fahrweise so viel schluckt.

Kommentar von ProMaNu ,

schau auch auf den Wertverlust, die Dinger verlieren massiv an Wert. Aber Sprit kann man dort nur schwer sparen, dafür sind sie auch nicht gebaut :P

Kommentar von Elephant91 ,

Ich weiß, hab ihn für 79.000€ gekauft (9900 gelaufen 2 Jahre alt). Neupreis war viel höher ;)

Kommentar von Sivsiv ,

LPG ist die einzig sinnvolle Antwort. Allerdings ist ein guter Umbau notwendig. Kennfeld muss auf das Gas optimiert werden (hat über 110 Oktan). Allerdings ist sparen wirklich schwer bei einem Fahrzeug das im Monat schon unbenutzt mehr als 1000 Euro an Wert verliert.

Antwort
von troublemaker200, 19

Der CLS63 hat einen V8 Biturbo-Motor mit 5,7l Hubraum und über 550PS richtig?
Du hast ernsthaft geglaubt, die Kiste mit 12l fahren zu können?

Neupreis liegt über 115.000 EUR. Richtig?

Kommentar von Elephant91 ,

Ist das S - Modell mit 585, aber sonst ja

Antwort
von MancheAntwort, 41

Wenn du dir 79.000€ leisten konntest, sollte es doch auch kein Problem

sein, am Wochenende 100€ in den Tank zu kippen, oder ???

Antwort
von Lkwfahrer1003, 36

Du solltest es mal mit einer anderen Fahrweise probieren , auf unnötige volle Beschleunigung verzichten ! Weit Vorausschauend fahren !

Gewöhn dir eine " gemütliche " Fahrweise an !

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 6

Freu Dich das der AMG so sparsam ist .

Der Bugatti Veyron hat 1200 PS, bei Vollgas ist der 100-Liter-Tank nach zwölf Minuten leer .

Und mit der Wärme des Motors könnte man 40 Einfamilienhäuser heizen.

Wer viel PS hat sollte sich nicht über den verbrauch beschweren das ist er selber schuld dann sollte man den 3 Liter Lupo kaufen wen die 30 liter zu viel sind . 

Schade das der Spritpreis nicht nach Verbrauch geht ab 15 Litern muss dann 5,00 pro Liter gezahlt werden bei diese Säufern und je mehr bei Autos um so teurer der Bugatti liegt dann bei 15 pro Liter . Nach oben offen . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten