Frage von Renguees, 85

Benzin-Laubsauger oder Elektro-Laubsauger - was sind die Vor- und Nachteile?

Hallo,

Ich möchte wissen was besser ist, eher der Laubsauger mit Benzin oder mit Elektromotor?

Was sind so die Vor- und Nachteile?

Ich kann in Google leider nichts gescheites finden oder wenn dann nur lange Texte womit ich nichts anfangen kann.

Bin sehr dankbar wenn mir jemand kurz und knapp die Unterschiede bzw. Vor und Nachteile kurz sagen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von schaerschweiz, 40

Falls plötzlich meine ausführliche Antwort wieder auftauchen sollte - ist mir leider schon zum zweiten Mal passiert, dass eine Antwort spurlos verschwand - hier das Konzentrat.

Also nochmals:

  • Elektrolaubsauger verwendet man dann, wenn ein Steckkontakt in vernünftiger Nähe vorhanden ist. Heisst im allgemeine nicht weiter als 50 m. Also eher für Gärten und Flächen bis ca 200 m2. Sie produzieren weniger Lärm und Abgase und bedürfen weniger oft einer Wartung oder Reparatur. Sie sind also eher für den "Amateur-Bereich" geeignet.
  • Benzinlaubsauger sind eher für den professionellen Einsatz gedacht, also grosse Flächen, oder Orte wo das Auslegen von Kabeln etc. wesentlich aufwändiger wäre oder gar keine Anschlüsse vorhanden sind. 

Grundsätzlich darf man sich schon die Frage stellen, ob ein Laubsauger überhaupt nötig ist. 

Trotz einer Fläche von 3000 m2 und rundherum einem Lebhag mit zahlreichen grossen Bäumen, hatte ich nie das Bedürfnis einen Laubsauger zu kaufen; Rasenflächen und auch befestigte Flächen konnte ich gut mit dem Rasenmäher frei von Laub bekommen und nötigenfalls kam auch ein Besen oder ein grosser Laubrechen zum Einsatz.

Aber ich erhielt zwei Elektrolaubsauger geschenkt, was ein Hinweis darauf sein dürfte, dass bei anderen Leuten nicht gerade ein grosser Bedarf besteht. Die Laubsauger eignen sich aber recht gut zum Ausputzen der Ecken auf verwinkelten Flächen. Die Entstopfung der Geräte (bei feuchtem Laub), das Auslegen der Kabel, das Entleeren des Sackes etc. brauchen aber noch recht viel Zeit, weshalb deren Einsatz jedes Mal überlegt sein will; einen Besen oder einen Laubrechen nimmt man zur Hand, kehrt das Laub zusammen und stellt ihn dann wieder weg. Bei einem Laubbläser kommen da noch  Sachen wie Auslegen von Kabeln etc. dazu.

Also müsstest Du - vor einem Entscheid ob Elektro oder Benzin - auch überlegen, ob Du wirklich einen Laubsauger brauchst.

Kommentar von Renguees ,

Danke. Deine Antwort ist PERFEKT! 

Antwort
von lamarle, 51

Kommt drauf an,wozu Du unbedingt so ein Teil brauchst.

Ich nehme zum Laubharken einen sogenannten Laubbesen, den man in jedem Baumarkt bekommt. Der wird mit Muskelkraft bewegt, erspart mir das Fitnessstudio, ist umweltfreundlich und leise, und es werden keine laubbewohnenden Insekten dadurch nachhaltig geschädigt.

Der Laubbläser nervt deine gesamte Umgebung durch den Lärm, verbraucht Energie, verschmutz (bei Benzinantrieb) die Luft, die Kleinlebewesen im Laub nehmen bei dieser Behandlung Schaden.

Antwort
von Chrisstgt86, 13

Hallo Renguess,

der Beitrag ist zwar schon älter und dein Problem hat sich vielleicht bereits auch schon erledigt, aber ich wollte trotzdem noch Antworten.

Mir ging es ähnlich wie dir, habe auch im Internet sehr wenig nur gefunden, dann mir meine eigene Seite erstellt und die meiner Meinung nach wichtigsten Informationen kurz und knapp zusammengetragen.

Ich hab mich nun für Benzinbetriebene Laubsauger entschieden, da ich der Meinung bin das diese Geräte am Leistungsstärksten, allerdings auch am schwersten sind. Dennoch gibt es aber mittlerweile auch starke Elektrogeräte. Schau dir am besten mal die Infos auf meiner Seite an und entscheide dann welche Art für dich am besten passt.

http://benzin-laubsauger-24.de/

Gruß Chris

Antwort
von Selbst, 8

Hallo Renguees,

Elektro-Laubsauger können in der Regel saugen, häckseln und blasen: Da
sie zu den günstigsten Laubsaugern zählen, sind Elektro-Laubsauger weit
verbreitet.

Wenn du nur einen kleinen (Vor-)Garten von Laub befreien will, bist du mit einem Elektro-Laubsauger gut beraten – sofern du dort auch leicht an Strom kommst. Nachteil ist allerdings, dass das erforderliche Stromkabel den Arbeitsradius einschränkt, der mit einem Verlängerungskabel bzw. einer Kabeltrommel aber leicht erweitert werden kann.

Mit einem Benzin-Motor kannst du zwar einfacher hantieren und sie sind leistungsstärker, doch sind diese Geräte auch schwerer und du musst immer Benzin zur Hand haben. Zudem sind Benzin-Laubsauger sehr viel lauter. Mehr dazu erfährst du hier: http://www.selbst.de/garten-balkon-artikel/rasenpflege-pflanzenpflege/gartentech...

Das Team von selbst.de

Antwort
von altgenug60, 38

Der Unterschied ist, dass beides Sch*** ist. Zerhäckselt nützliches Kleingetier und ist einfach nervtötend laut. Wenn du so ein Gerät rumtragen kannst (leicht sind die ja nicht) dann kannst du auch einen Rechen händeln.

Antwort
von Nordseefan, 50

Nimm einfach einen Rechen, das ist immer noch das beste

Kommentar von Renguees ,

Nein. Ein Rechen ist nicht besser als ein Laubsauger. Mit dem Rechen dauert es doppelt solange wie wenn ich ein Laubsauger benutzen würde.

Kommentar von Nordseefan ,

ne dauert es nicht, dazu gibt es sogar Tests.

Kommentar von Renguees ,

Hast du selber die Erfahrung gemacht bzw. hast du schon mit beiden Geräten gearbeitet und kannst dementsprechend aus Erfahrung sprechen? Ich kann keinen Test finden.

Kommentar von Nordseefan ,

Ich habe da mal eine (unabhängige) SEndung gesehen, und die hatten das da getestet. Frag mich jetzt aber nich was das für eine war, aber schon eine seriöse, die jetzt nicht gegen die Laubsaueber war.

Und ich bin mit dem Rechen in meinem großen Garten eher fertig als mein lieber Nachbar mit seinem Sauger.

Von dem nervtötenenden Lärm mal gar nicht zu reden.

Also wenn schon Sauger, dann doch bitte Elekro.

Kommentar von lamarle ,

Es gibt sogar kommunen, die Laubbläser verboten haben.

http://steiermark.orf.at/news/stories/2671357/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community