Frage von aNniiiiiiiiiii, 170

Benommenheitsschwindel?

Hallo liebe Com!
Ich habe folgendes Problem: Mir ist seit einiger Zeit öfters schwindelig bzw habe ich das Gefühl von Schwindel oder Benommenheit. Es fühlt sich manchmal so an als würde ich die Kontrolle verlieren und gleich umkippen. Außerdem fühle ich mich manchmal "nicht ganz da" bzw Betrunken obwohl ich vollkommen nüchtern bin. Das Problem tritt meistens beim Sitzen auf. Zudem bin ich tagsüber immer sehr müde. Ich habe früher mein Genick immer ausgeknackt und hatte Probleme mit meiner (Hals-)Wirbelsäule. Wenn ich normal laufe bzw stehe habe ich nicht das Gefühl von Schwindel. Was ist das? :/
Lg Anni

Antwort
von Pummelweib, 146

Du solltest das dringend von einem Arzt abklären lassen, wenn es nicht besser wird, gerade weil du früher Probleme mit der HWS hattest es kann wieder daran liegen es kann aber auch noch mehrere andere Gründe haben, schau mal::

- Zu wenig gegessen

- Zu wenig getrunken

- Pubertät

- Regel  (fallsdu weiblich bist) 

- Zu schnell aufgestanden, immer nur langsam aufstehen

- Augenprobleme

- Stress

- Zu viel gesportelt

- Niedriger Blutdruck

- Halswirbelsäule   

- Kreislaufstörungen

- Etwas stimmt mit dem Blut nicht (Blutuntersuchung machen lassen)

- Unterzuckert

- Hitze

- Beginnende Erkältung 

- Eine Sehschwäche

- U.s.w.

Wechselduschen warm/kalt regen den Kreislauf an, du solltest genug essen und trinken und morgens schon beim wach werden nicht gleich ruckartig aufstehen,sondern dich erst im Bett aufsetzen, dann auf die Bettkante, einen Moment sitzen bleiben und dann erst langsam aufstehen, einen Moment stehen bleiben und dann los gehen.  Das solltest du auch so machen, wenn du wo sitzt und aufstehenmöchtest.

Am besten auch lauwarme Getränke zu dir nehmen, damit dein Kreislauf,mit kalten Getränken, nicht zu schnell beansprucht wird. Ein lauwarmes Fußbad kann dir ebenso helfen.

FeuchteTücher auf die Stirn legen (oder einen Waschlappen) das hilft auch.Sonne meiden und nur in den Schatten gehen, eincremen nichtvergessen. Ventilatoren helfen auch für eine Abkühlung, aberVorsicht, hierbei erkältet man sich auch sehr schnell.

Auchkannst du dir in der Apotheke etwas für den Kreislauf holen, evtl.von deinem Arzt verschreiben lassen.

Gute Besserung.

LG Pummelweib :-)

Kommentar von aNniiiiiiiiiii ,

Vielen Dank, sehr ausführlich!! Ich bin seit einigen Monaten in Australien, könnte auch das Wetter sein...wie auch immer ich werde es weiter beobachten und dann zu einem Arzt gehen !

Kommentar von Pummelweib ,

Bitte sehr...immer wieder gerne.

Ja...es kann auch am Wetter liegen, dann ist es besonders wichtig, viel zu trinken.

LG Pummelweib :-)

Antwort
von Thaliasp, 143

Trinkst du genug, die geschilderten Symptome könnten ein Hinweis sein dass du zu wenig trinkst. 1,5-2lt über den Tag verteilt sollten es schon sein. Du darfst nicht nur trinken wenn der Durst sich meldet. Ich habe fast nie Durst und trinke trotzdem weil die Nieren einfach diese Flüssigkeit brauchen um die Schadstoffe aus dem Blut zu waschen.

Kommentar von aNniiiiiiiiiii ,

Ja Das könnte ein Grund sein. Ich muss zugeben, ich trinke nicht mal einen ganzen Liter :/

Kommentar von Thaliasp ,

Dann würde ich das aber ändern, damit du nicht noch mehr gesundheitliche Probleme kriegst. Zu deiner Info. ich bin kein Arzt, ich habe medizinische Praxisassistentin gelernt. Denke daran die Menge sollst du über den Tag verteilt trinken. (1,5-2lt pro Tag). Mach nicht den Fehler und trinke eine große Menge auf ex, das könnte dazu führen dass es dir übel wird. Ich wünsche dir einen schönen Tag.

Antwort
von JamainMiller, 124

Hört sich aber auch nach einer kleinen wahrnehmungsstörung mit Leichten Panikattacken an. Das kann aber nur ein Arzt klären ob es körperlich oder psychisch ist.

Kommentar von aNniiiiiiiiiii ,

Nein ich glaube nicht das ich Panikattacken habe

Kommentar von JamainMiller ,

Ok war ja nur ne Idee. Weil ich leide under Panikattacken und da hat man auch so etwas wie Benommenheit

Antwort
von Habo01, 85

Hallo ja kenne das zu gut' hier ein paar sachen die du probieren kannst:

Hallo! 
Habe nicht wirklich eine Frage sondern schon eine Geschichte in der Hoffnung dass i-jemand von euch das gleiche Problem hat/hatte und ihm nicht geholfen werden kann bzw. ihm geholfen werden konnte!
Ich bin 24 Jahre alt und habe starke Probleme mit meinen Ohren. 
War vor 10 Wochen in Thailand auf Urlaub. 3 Tage vor der Abreise bekam ich plötzlich in der Stadt am Abend starke Schwindelzustände. Ich nenne diese so da ich leider kein anderes Wort dazu weiß da es nicht wirklich ein Schwindel ist sondern ein Zustand der einen Schwindel ähnlich ist (Benommenheit) Dachte zuerst es sei von der Sonne oder zu wenig getrunken usw. Ich gähne und merke dass speziell das LINKE Ohr zu ist bzw. verschlagen ist! War beim HNO Arzt der nach allen Untersuchungen leider nichts fand! War beim Hausarzt der sich dachte es sei eine Verspannung und er gab mir Spritzen in den Nacken. Als es nach 2 Wochen noch immer nicht gut war ging ich nochmals zum Arzt der mich dann Halswirbelsäulenröntgen geschickt hat! Leider ergab auch dies nichts! War dann nochmals insgesamt 3-4 mal beim Hausarzt und habe von Kortison an bis Antibiotikum alles genommen da es ja vielleicht eine Entzündung im Innenohr hätte sein können! Ich fuhr in die Ambulanz wo ich zu einen weiteren HNO Arzt geschickt wurde direkt im Spital. Dieser fand wie ihr euch denken könnt - NICHTS! Blutabnahme ergab auch nichts! Ein Nervendoktor wurde mir zugewiesen der meinte ich soll damit Leben bis es von alleine weggeht! Ich arbeite als Außendienstmitarbeiter bei einer Versicherung. Sitze ganzen Tag vor dem PC oder bin im Auto und von vielen Leuten umgeben! Da kann man leider mit so etwas NICHT Leben! Ich war Massieren. Dieser meint es könnten im Innenohr Kristalle sein. Habe Übungen bekommen die ich mehrmals am Tag machen muss. War in Graz in einer HNO Spezialklinik die mich zum MRT geschickt haben. Heute war ich Befundbesprechung - NICHTS ZU FINDEN!
VL. WEIß JEMAND VON EUCH WAS ICH NOCH PROBIEREN KÖNNTE!?!?

Antwort
von Shikaza89, 94

was bedeutet "seit einiger Zeit" ?

viele würden jetzt gerne mit dir tauschen, könnt ich wetten....

Kommentar von aNniiiiiiiiiii ,

Seit 2 Monaten, tritt nun öfters auf

Kommentar von Shikaza89 ,

sind eig. anzeichen auf : zu wenig schlaf und zu wenig trinken.

was hat denn der Arzt gesagt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community