Frage von AkaanB, 214

Benommenheit Schwindel Tinnitus?

Hallo Leute, Ich habe folgendes Problem. Vor 3 Wochen hat das ganze angefangen das ich Benommenheit, Schwindel hatte. Ich war im Kh die haben CT, MRT, EEG, EKG gemacht, ein HNO Arzt hat sich das angeschaut ein Augenarzt genau so. Mir wurde Blut abgenommen und Nervenwasser aus dem Rücken. Blutdruck Ok. Blutzucker Ok. Alles ok sagen die Ärzte doch habe ich weiterhin schlimmen Benommenheit Schwindel. Die Ärzte meinten das ich ein Leichtes Liquorunterdruck habe aber im MRT vom kopf und Lendenwirbelsäule sehen die nichts. Nur bei der Lumbalpunktion haben die das gesehen aber nur minimal haben die gesagt. Zusätzlich habe ich seit 1,5 Wochen schlimmen Tinnitus bekommen. Die Neurologen meinten ein Blutpatch ist nicht nötig weil die im MRT nichts auffälliges sehn. Das komische ist wenn ich ca. Halbe bis 1 Std laufe oder mich im stehen bewege bekomme ich Starke Nackenschmerzen und das zieht dann bis zum Kopf. Es ist so schlimm das ich nicht mehr zur Arbeit gehen kann geschweige denn irgendetwas unternehmen kann. Liege meistens nur daheim rum. Meine frage ist kann das von Verspannungen oder Blockaden, Verklemmungen kommen ich bin seit 2,5 Jahren als Gerüstbauer tätig. Oder kommen die Nackenschmerzen doch mittlerweile vom dauernd liegen. Weil ich das am Anfang nicht so hatte oder so wenig war das es mir nicht aufgefallen ist. Muss man zu erst eine Blockade oder Verspannung am Rücken spüren weil die Symptome haben ja nur mit Schwindel und Benommenheit begonnen ?

Antwort
von magritte2912, 212

Ich habe genau das selbe Problem, alles Gleich selbe Beschwerde. Ich wäre auch froh über eine Antwort.

Kommentar von AkaanB ,

Das macht einen Verrückt ne. Man weiss einfach kein Ausweg mehr. Würde mich freuen wenn wir dagegen irgendetwas finden.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community