Frage von alexandra753, 18

Benötigt man immer ein Ziel, auf das man hinarbeitet?

Ich war es gewohnt, immer ein Ziel zu haben. Schulabschluss, Ausbildung, Auslandsjahr, Reise, neuer Job. Aber jetzt hab ich im Moment irgendwie keins. Als ich etwas hatte, auf das ich hinarbeiten konnte ging es mir irgendwie besser. Habt ihr aktuell ein Ziel oder sollte ich einfach mal entspannt leben?

Antwort
von MarkFlynn, 7

Von einem Ziel zum nächsten - lineare Lebenskonzepte können hilfreich sein.

Zirkulär geht auch: also das, was du erreicht hast, optimieren.

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Rainer Maria Rilke

Antwort
von armabergesund, 3

Es wäre hilfreich, das Privatleben stetig über das Berufleben zu stellen.

Je mehr du dieses Ziel schleifen lässt, je mehr wird auch Dein Job leiden..

Nur wer sich einen Gegenpol schafft und daran arbeitet, kann glücklich werden, muss aber nicht..

Wenn ich heute darüber nachdenke, wie naiv ich damals war.....

aber alles hat seine Zeit...

Antwort
von jaythefifth, 13

Ich muss zugeben, dass ich noch nie die Situation hatte auf kein Ziel zuzuarbeiten... In ein paar Monaten ist es aber soweit und ich stelle mir die gleiche Frage...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community