Benötigt man für einen Italien-Urlaub einen Steckdosen-Adapter?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt in Italien Steckdosen der Typen C, F und L. C- und F-Steckdosen sind mit unseren Steckern kompatibel und sind unseren Dosen auch ähnlich.

Es gibt aber auch L-Steckdosen, zu erkennen an ihren drei Löchern. Für diesen Typ Steckdose brauchst du dann einen Adapter.

Netzspannung und -frequenz sind sowohl in Italien als auch bei uns gleich, sodass du dir da keine Gedanken machen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch in Europa ist nicht überall die Schuko-Dose Standard. 

So in England und der Schweiz.

In Italien werden in Neubauten Schuko-Dosen eingebaut. Die alten Steckdosen in Italien (und auch noch in Griechenland, Albanien
und einigen afrikanischen Ländern) werden als Typ L bezeichnet. Wie
unsere Steckdosen auch, haben sie zwei Löcher für den Strom. Aber
zusätzlich weisen sie ein mittleres Loch für den Schutzleiter (Erdung)
auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ichwar zwar erst einmal in Italien, aber ich bin mir recht sicher das man keinen Adapter braucht... wenn du allerdings schon einen Adapter hast kannst du ihn ja notfalls mit nehmen. Neu kaufen brauchst du nicht 

Lg MrSmarty

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eurostecker passen. Schukostecker gingen zwar auch ohne Adapter aber die Erdung wäre funktionslos. Das ist ein Sicherheitsrisiko, deshalb wäre ein Adapter dann ratsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm besser mal einen mit, oft sind zwar schon die gleichen wie wir sie kennen Standard, aber nicht überall 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?