Frage von archangelmk1, 75

Benötigt eine Pflanze für Photosynthese unbedingt Sonnenlicht oder reicht normales Licht von einer Lampe schon aus?

Antwort
von vapeblog, 26

Pflanzen benötigen zum Wachsen und für eine gesunde Photosynthese die grünen , blauen und roten Anteile des Licht, die zusammen Weiß ergeben.
Für die Anzucht von einer oder wenigen Pflanzen kannst du beispielsweise eine preisgünstige LED Pflanzenlampe nehmen. 


Mehr Infos findest du auf der Seite: http://led-pflanzenlampe.net


LED Pflanzenlampen haben ein Lichtspektrum welches dem der Sonne nachempfunden ist. Um besser zu verstehen was ich meine kannst du dir einen Regenbogen vorstellen: Das Licht das auf die Wassertropfen trifft wird "gebrochen" und in seine Bestandteile zerlegt. Dabei werden die einzelnen Farben aus denen das Licht zusammengesetzt ist sichtbar.
Für Pflanzen ist vorallen das Lichtspektrum im Bereich 400 bis 770 nm wichtig. Viel Spaß! :)

Antwort
von PWolff, 62

Lampenlicht reicht im Prinzip aus.

Nur macht man sich normalerweise keine Vorstellungen von den Helligkeitsunterschieden von Tageslicht selbst bei bedecktem Himmel und den hellsten Lampen.

Antwort
von Chrublick, 65

Nein sie benötigen UV strahlen

Kommentar von laurent1709 ,

Es gibt auch UV Lampen

Kommentar von theantagonist18 ,

Das entspricht aber nicht dem Ausdruck "normales Licht von einer Lampe". Zumindest denke ich nicht, dass der Fragensteller das gemeint hat. 

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das wäre mir neu.

Antwort
von ThomasJNewton, 33

Mit einer speziellen Pflanzenlampe oder LEDs ist das kein Problem.

Mit einer herkömmlichen Glühbirne, die ja nur ca. 4 % der Energie in Licht umwandelt, den Rest in Wärme, könnte es zu heiß werden.
Und natürlich teuer.

Du solltest vielleicht nicht ausgesprochene Sonnenpflanzen so halten.

Antwort
von sikas, 46

Nein da normale Leuchten nicht die farbspektren wie die Sonne haben.Es gibt aber  pflanzlicht sogar als energie sparlampe oder als Neonröhre und ich glaube sogar schon als LEDLampe.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Pflanzen benötigen kein spezielles Spektrum.
Es sollte nur nicht ausschließlich aus den Anteilen bestehen, die Pflanzen schlecht ausnutzen, gelb und grün.

Von daher sind Na-Dampf-Lampen eher ungeeignet, ihrem hohem Wirkungsgrad zum Trotz.

Optimal wäre sogar rein rotes Licht, da die Pflanzen aus einem energiereichen Photon nicht mehr Energie gewinnen als aus einem energiearmen.

Das gilt wohlgemerkt für die Photosynthese. Ob es irgendwelche regulatorischen Prozesse gibt, die spezielle Wellenlängen brauchen, da bin ich überfragt. Und wenn, hängt das sicher auch von der Art der Pflanze ab.

Kommentar von sikas ,

war vieleicht falsch ausgedrückt denoch sind die Lampen in der richtigen Lichtstärke und auch den Farben.Bis auf die led version hatten/haben wir alle Sorten schon genutzt und bisher nie ausfälle bei den nicht winterharten gehabt unter den Lampen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community