Frage von Rtothem, 93

Benötigt ein heruntergefahrer PC Strom?

Ist es für einen PC besser,wenn er die Nacht durch Strom bekommt. Allein für den Mainboard Akku wird das besser sein.

Ich hab auch gehört,das die Festplatte nach dem herunterfahren kurz weiter drehen muss,um die Lebenszeit zu verlängern.

Jedoch will ich nicht, das sie in der Nacht läuft und die Lichter an bleiben.

Hoffe ihr könnt mich aufklären ;P

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Remmelken, 23

Wenn der PC heruntergefahren ist kannst du ihn beruhigt vom Stromnetz trennen. Strom benötigt er nur um  die Anschlüsse an denen ein Signal zum Starten anliegen kann zu überwachen, falls der PC aus der Ferne gestartet werden soll.

Um deine Festplatten musst du dir keine Sorgen machen. Wenn du den PC ordentlich herunter fährst dann kümmert sich der Festplattencontroller schon selbst um eine eventuell erforderliche Nachlaufzeit

Die Batterie auf der Hauptplatine, heute meist eine CR2032-Zelle, wird für die Echtzeituhr benötigt. Fall keine Stromzufuhr vorhanden ist wird die Echtzeituhr aus dieser Batterie gespeist. Theoretisch wird die Batterie schneller entladen wenn du den PC vom Stromnetz trennst, praktisch ist der Strombedarf der Echtzeituhr kaum größer als die Selbstentladung der Zelle.Die Batterie ist so oder so nach 3 bis 5 Jahren leer.

Kommentar von Rtothem ,

danke,sehr gut erklärt

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Strom, 21

zu nächst mal hat das mainboard keinen akku, sondern eine lithiumzelle. die lässt sich nicht wieder aufladen sondern höchstens austauschen. daher macht es nichts aus, wenn man den PC vom netz getrennt hält...

theoretisch entlastest du das system, wenn du den PC am netz hältst, aber das macht dann nur etwa den gleichen unterschied wie als ob die Batterie nun 4 Jahre hält oder doch eben 5... der austausch ist aber so billig und einfach, dass es sich aber schlicht nicht lohnt, darüber nachzudenken.

gewisse funktionen, wie die USB Stromversorgung aber auch wakeup on LAN verbrauchen auch bei "ausgeschaltetem" rechner strom. daher ist es selbstverständlich sinnvoller, den PC nachts auszuschalten.

by the way: funksteckdosen haben oft einen übelst hohen standby verbrauch. daher kann es duchaus sein, dass man den niedrigeren standby verbrauch von gewissen geräten gegen den höheren der funksteckodse eintauscht. gerade bei fernshegeräten gerne und oft der fall.

lg, Anna

Antwort
von KaeseToast1337, 19

Wenn da die kleinen LEDs im pc leuchten die brauchen vllt 0,1 watt also sehr sehr wenig und ein netzteil hat einen schalter hinten den du umlegen musst. Und fals du wegen der festplatte bedenken hast dass sie weiter läuft würde man sie auch hören. Es stimmt zwar dass sie etwas nach läuft aber das ist weil die scheibe nich schwung hat sonst nichts.

Antwort
von BIcraft, 39

Nein es ist nicht besser wenn du deinen pc anlässt dennoch zieht eib ausgeschalteter PC immer noch strom daher würde ich dir eine steckdosen leiste empfehlen (selbstverständlich mit an/ausschalte schalter)

Kommentar von Rtothem ,

genauso hab ichs, an dem ich wirklich alles aus mache.

Antwort
von ScreenTea, 29

Ein Mainboard besitzt keinen Akku, nur eine Batterie fürs BIOS aber diese wird nicht geladen. Denkt die Jugend heutzutage das alles nur unterschiedlich große Smartphones sind?

Alles was der PC an Strom benötigt zieht er sich beim Herunterfahren, danach kannst du getrost allen Strom abschalten und das Gerät gut gelagert 10-15 Jahre in die Ecke stellen und er wird dennoch nach dem anschalten wieder ohne Einbuße weiter laufen.

Du könntest sogar den Strom hart abschalten oder lange auf den Powerbutton drücken. Das einzige was dir passieren kann ist das sich das System nach Fehlern überprüft, oder ein nicht fertig gespeichertes Dokument, welches du zum Zeitpunkt des ausschaltens bearbeitet hast, nicht gespeichert wurde...

Kommentar von Shalidor ,

Nach 10-15 Jahren kann man ihn nicht einfach so benutzen. Bis dahin ist die CMOS-Batterie schon lange leer.

Kommentar von Rtothem ,

gut, es war eine Battery, aber um die gehts mir. Cool, hab ich noch nicht gewusst. danke

Antwort
von Sorrisoo, 57

Höchstens wenn es ein Notebook ist und der AKKU geladen werden soll. Sonst nicht.

Antwort
von HaraldKramer, 11

Die unterschiedlichen Systeme ziehen nach dem Herunterfahren auch unterschiedlich mehr oder weniger Strom. In Fachzeitschriften wird immer wieder mal empfohlen den PC komplett auszuschalten, also den Netzstecker zu ziehen um diesen Stromverbrauch zu vermeiden.

Antwort
von user6363, 46

Ja, für die eine kleine LED beim Powerswitch, wenn überhaupt.

Und dass die Festplatte nach dem herunterfahren kurz weiter drehen muss, meinen die wirklich kurz, außerdem würdest du es hören.

Antwort
von Onix1025, 5

Das Mainboard hat keine Akku sondern eine Batterie. Die lädt sich nicht vom Netzteil auf. Man muss sie nach ner Zeit ersetzen.

Antwort
von Shalidor, 20

Ein PC benötigt selbst wenn er runter gefahren ist Strom. Und zwar fürs BIOS. Aber nur extrem wenig. Das merkt man auf der Stromrechnung gar nicht. Und ein Mainboard hat keinen Akku.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Ja, er benötigt für das BIOS Strom. Dafür ist aber die Lithiumzelle vorhanden.

Man kann den PC also schon einige Zeit lang komplett vom Netz trennen, ohne das die BIOS-Einstellungen verloren gehen.

Lässt man ihn aber dennoch am Netz, macht sich dies auf der Stromrechnung durchaus bemerkbar - der Ruhestrom ist nicht zu unterschätzen (Schaltnetzteil)!

Würden wir in D den Standby-Verbauch aller Geräte auf Null setzen, so könnten wir ein ganzes AKW stilllegen!

Kommentar von Shalidor ,

Ach ne. Wusste ich alles selber schon. Allerdings verbraucht ein herunter gefahrener PC nicht wirklich viel Strom. Es bringt also bichts, jedes Mal hinter den Schreibtisch zu kriechen um ihn vom Netz zu nehmen. Außerdem würde dadurch die CMOS-Batterie nach nur ein paar Jahren leer sein.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Es bringt also bichts, jedes Mal hinter den Schreibtisch zu kriechen um ihn vom Netz zu nehmen.

Oh, scheinbar kennst du aber keine schaltbaren Mehrfachsteckdosen bzw. Powermanager. Dann nämlich entfällt das Kriechen. ;))

Außerdem würde dadurch die CMOS-Batterie nach nur ein paar Jahren leer sein.

Nun, mein PC ist täglich mindestens 17 Stunden komplett vom Netz getrennt - und verfügt nach nunmehr 6 Jahren immer noch über die erste CMOS-Batterie. ;)

Und nehmen wir mal nur 1 W an, so summiert sich dies bei 17 Std/Tag, im Jahr auf 6.205 Wh = 6,2 kWh. Bei einem Strompreis von ca 28 Cent ergibt dies allein Kosten von 1,73 €/Jahr. Läuft aber der Monitor auch noch im Stand-By weiter, kommen nochmal ca. 2 W je Stunde dazu (= 3,46 € im Jahr.)

Ich denke, schon nach 4 Jahren (6,92 €) hätte man genug Geld für eine neue CMOS-Batterie zusammen gespart.^^

Wobei eine Batterie sich ja eh selbst entlädt, auch bei Dauerspannung auf dem PC, ergo spätestens nach 10 Jahren in "Rente" geht. :D

Kommentar von Shalidor ,

Hast du deine ausschaltbaren Steckdosenleisten etwa nicht hinter dem Schreibtisch wo man erst mal hinkriechen müsste? Naja, mir würde das die 7€ für vier Jahre deffinitiv nicht wert sein.

Kommentar von Eichbaum1963 ,

Hast du deine ausschaltbaren Steckdosenleisten etwa nicht hinter dem Schreibtisch wo man erst mal hinkriechen müsste?

Nein, hatte ich früher immer AUF dem Schreibtisch. Und seit vielen Jahren einen Powermanager mit 6 separat geschalteten Steckdosen. Da steht der Monitor drauf und die Schalter sind alle vorne. ;)

Scheinbar stehen bei dir auch alle anderen Peripheriegeräte unter Dauersaft - je nachdem wie viele, kannste dann mit bis zu 30 W Leistungsaufnahme rechnen, selbst wenn die Geräte alle aus sind. Wären dann schon 186 kWh/Jahr.

Nicht zu vergessen, dass es in vielen Haushalten mehr als nur einen PC gibt.

Und wie schon erwähnt: auch deine CMOS-Batterie lebt nicht länger wie meine!

Aber bitte, is ja dein Geld. ;)

Antwort
von rockglf, 43

Nein. Mach deinen Pc aus, warte ein paar Sekunden bis alles still ist, dann kannst du auch den Stecker ziehen, wenn du willst. 

Antwort
von Ertbua, 41

Mach ihn doch einfach hinten am ausschalt knopf ganz aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community