Frage von Reinfall16, 51

Benötige Hilfe zum Thema Ausbildung!?

Hallo,

Ich brauche euren Rat. Und zwar ich habe eine Ausbildung angefangen und bin mittlerweile im 2 Lehrjahr, jedoch hatte ich vor kurzem ein Gespräch mit meiner Chefin das ich gerne abbrechen möchte und wir waren uns einig einen aufhebungsvertrag zu erstellen. Jedoch gab sie mir erstmal 2 Wochen Bedenkzeit und meinte ich müsste keine Krankmeldung abgeben, was ich dann auch nicht tat. Nach den 2 Wochen hatte ich wieder ein Gespräch und es endete damit das sie mir eine Nummer gab, diese ich anrufen sollte für einen aufhebungsvertrag und das ich ab dem Zeitpunkt mein resturlaub von 20 Tagen bekomme. Ich habe des Öfteren angerufen (auch wieder bei meiner Chefin) und hatte keinen erreicht.. Ab morgen ist mein Urlaub rum und der aufhebungsvertrag wurde immer noch nicht gemacht, da ich keinen erreiche. Heute hätte ich eigentlich mein normal gewohntes Gehalt bekommen jedoch kam es nicht.. Daraufhin rief ich die Personalabteilung an und diese meinten nur ich hätte keine Krankmeldung abgeben und deswegen kein Gehalt??? Ich weiß jetzt nicht mehr weiter und was ich tun soll, da ich wahrscheinlich für dieses Jahr eine neue Ausbildung in Sicht habe.. Ich brauche ganz dringend einen hilfreichen Rat!!

Danke im Voraus.

Antwort
von NAAAAAZ, 19

Sehr schlecht aus eigener erfahrung hättest du dir etwas schriftlich geben lassen sollen also warst du vor den 20 tagen resturlaub 2 wochen unentschuldigt vom arbeitsplatz weggewesen? Auch wenn dir mündlich das so gesagt wurde. Solltest du kein geld bekommen geh zum amtsgericht nehm konto auszüge und gehaltsnachweise mit dort bekommst du dann so eine art gutschein nennt sich beratungshilfe damit gehst du zu einem anwalt für Arbeitsrecht dort musst du nur einmalig 10 euro bezahlen den rest bekommt der anwalt dann sogesehen vom staat zurück. Die unentschuldigten tage wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht bezahlt bekommen es sei den du hast beweise dein anwalt wird dann kontakt aufjnehmen mit dem betrieb und es einfordern sollte der Betrieb immer wieder weigern kann dein anwalt eine zwangsvollstreckung anfordern das gehalt wird dann auch mit zinsen über die zeit bis du es bekommst berechnet.

Dürfte man wissen welches unternehmen es ist?

 Hoffe es hilft weiter 

Kommentar von Reinfall16 ,

Danke für die hilfreiche Antwort.. 

Ich werde dies auch gleich schnell dann mal erledigen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community