Frage von Furzer, 71

Benötige Hilfe Thema Lebenslauf: 1 Jahr krank/ erwerbsunfähig, was kommt als Angabe rein?

Wie umschreibt man im Lebenslauf eine längere Krankheitsdauer.

Antwort
von herja, 38

Hi,

die wichtigste Grundregel im Lebenslauf ist: niemals lügen!

Daher kannst du z. B. reinschreiben:

"Auszeit aus persönlichen Gründen"

"Krankheitsbedingt ohne Beschäftigung"

Ich persönlich würde "Krankheitsbedingt ohne Beschäftigung" rein schreiben, weil damit von vorn herein Klarheit geschaffen wird.

Kommentar von Furzer ,

Vielen Dank. Ich möchte ja nicht lügen, deshalb frage ich die Community wie man das am besten umschreibt.

Antwort
von Samika68, 42

Auch, wenn's nicht die feine Art ist, kannst Du es mit "berufliche Neuorientierung/diverse Praktika" umschreiben.

Aber Personalchefs sind nicht dumm - solche u. ä. Umschreibungen verwenden viele Bewerber, um eine Auszeit wegen Krankheit, Gefängnis u. a. zu vertuschen.

Ehrlich währt am längsten - warum schreibst Du nicht, dass Du wegen Krankheit ein Jahr nicht berufstätig warst? (Genaue Angaben zur Erkrankung musst Du nicht machen.)

Ein Chef weiß die Ehrlichkeit sicher zu schätzen. Es ist keine Schande, wegen einer Krankheit länger nicht berufsfähig gewesen zu sein. Bist Du jetzt wieder in der Lage, einer Beschäftigung nachzugehen, gibt es keinen Grund zu lügen.

Kommentar von Furzer ,

Monat/Jahr bis Monat/Jahr - Auszeit wegen Krankheitsgründe       (so schreiben?)

Kommentar von Samika68 ,

Von - bis "nicht erwerbstätig" (wegen Erkrankung) - den Grund für die Zeit, in der Du nicht tätig warst könntest Du auch weglassen. Falls es zu einem persönlichen Gespräch kommt, wird man Dich vielleicht nach dem Grund fragen.

Antwort
von emib5, 24

Wenn Du Dich noch in einen Arbeitsverhältnis befunden hast, und da krank warst, zählt die Zeit noch zu dem Arbeitsverhältnis.

Wenn Du in der Zeit arbeitslos warst, dann schreib was wie "aufgrund von Erkrankung keine Erwerbstätigkeit".

Antwort
von rotreginak02, 17

Hallo Furzer,

Man kann es im Lebenslauf so formulieren:

"Auszeit aus gesundheitlichen Gründen, inzwischen vollständige Genesung und Einsatzbereitschaft"

Das ist ehrlich und lässt erkennen, dass die Krankheit abgeschlossen ist.

Viel Erfolg!

Antwort
von Turbomann, 39

Garnicht, sondern bei der Wahrheit bleiben.

Kommentar von Furzer ,

Es ist die Wahrheit, was schreibt man als Angabe rein?

1 Jahr krank?

Kommentar von Turbomann ,

Hey Furzer

Haben eben gesehen, dass du bereits gute Begründungen bekommen hast, die der Wahrheit entsprechen und für Krankheit muss sich keiner schämen.

Viel Glück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community