Frage von MCraft, 74

Benötige Airsoft bzw Softair Rüstung mit begrenztem Budget?

Hey Leute

Ich habe vor, in einigen Monaten in der Airsoft/Softairszene einzusteigen. Ich würde mich erst mal als Rusher/Späher mit leichter Rüstung versuchen. Mein Budget ist noch recht gering und ich würde mir meine (zumindest vorläufige) Rüstung erst mal nach und nach kaufen. Im Moment habe ich ein Budget von 50 - 60€. Die Rüstungsteile, die ich mir gerne zulegen würde wären folgende:

  • Helm, Brille und Halsschutz

  • Schuhe

  • Battle Belt

  • Torsoschutz

  • Handschuhe

  • sicherheitshalber noch eine Pistole, dementsprechend auch ein Holster

  • einen Tragegürtel für meine MP7

Sämtliche Rüstungsteile sollten doch relativ robust sein, damit ich eben nicht gleich beim ersten Treffer aufschreien muss. Ausnahmen sind die Handschuhe, die sollten so robust wie möglich sein und die ganze Hand bedecken. Wegen dem Battle Belt: Ich brauche einen recht "guten" Stauraum, da ich so der sicher ist sicher und man weiß nie Typ bin. Ich würde es bevorzugen, 2 High Cap Magazine für meine MP7, einen Reserveakku, eine 0,5l Flasche Wasser und 1 - 2 Magazine für die Pistole mit zu nehmen

Könnt ihr mir irgendwas empfehlen, was ich in diesem Preissegment kaufen kann? Qualität geht bei mir übrigens vor Quantität - natürlich müssen die Produkte auch bezahlbar sein -, nächsten Monat werde ich ein ähnliches Budget haben und ab dem Mai habe ich (zumindest ohne zu sparen) ein Monatliches Budget von 80€. Sparen würde ich natürlich auch, wenn es sein müsste.

Empfehlungen die über meinem derzeitigen aber im zukünftigen Budget sind, werde ich mir ebenfalls anschauen.

Schon mal danke im Vorraus. :)

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Airsoft & Softair, 39

Hallo!

Also diese Ausrüstung halte ich für etwas übertrieben (gerade für den Anfang).

Mal zur Schutzkleidung:
Bei Spielen mit 0,5 Joule ist eine Schutzbrille und zusätzlich noch ein Gesichtsschutz (da bietet sich eine Halbgesichtsmaske aus Gitter gut an) bereits ausreichend. Handschuhe kann man anziehen, muss man aber nicht.

Mehr ist für 0,5 Joule nicht nötig, weil Treffer damit nicht besonders weh tun (nicht mal im Tshirt mit kurzen Ärmeln).
Also der Helm muss nicht sein (ausser man will ihn unbedingt für die Optik.)
Der Torsoschutz ist, gemein gesagt, lächerlich :D Den bekommen nur Frauen beim Paintballspielen. Ausserdem würde man damit den Hit teilweise gar nicht wahr nehmen.

Schuhe:
Ganz normale Sport/Freizeit Schuhe sind geeignet. Spielt man auf Outdoorgeländen, bieten sich etwas höhere Freizeitschuhe an (die über dem Knöchel abschließen.)

Ein Pistolenholster (bzw. eine Sekundärpistole) halte ich auch eher für nicht so sinnvoll.
Die Backuppistole ist ja eigentlich dazu da, um auch auf kürzere Distanz noch auf den Gegenspieler schießen zu können, ohne ihm unnötig weh zu tun.
Da die Primärwaffe im 0,5er Bereich aber gleich stark wie die Backup ist, ist die Backup eher unnötiger Ballast, den man mit sich trägt. (Und auch unnötig ausgegebenes Geld.)

Zwecks Battlepack empfehle ich ein Molle System, welches du dir beliebig ausstatten kannst. Damit kannst du alle Taschen abdecken, die du brauchst.
Das Wasser kannst du in die Safezone stellen. 0,5er Spiele sind in der Regel immer kleiner ausgelegt, da kommt man oft genug in die Safezone. Den Ersatzakku halte ich für sinnvoll, den wirst du auch brauchen. Ich würde ihn aber auch in der Safezone lassen. Die Magazine wirst du auch brauchen, die kannst du ins Molle System tun.

Ich empfehle bei der Ausrüstung aber generell immer folgendes:

Vorher zwei, drei Spiele absolvieren und dann erst kaufen. Man stellt sich vorher manche Dinger anders vor, als sie dann wirklich sind und hat sich dann eine theoretische Ausrüstung gekauft, von der du in der Praxis nur die Hälfte brauchst.
Während einem Spiel merkt man am Besten, was einem persönlich fehlt und kann dann kaufen. Das Wichtigste, Augen und Gesichtsschutz, braucht man natürlich sofort.

Lg leNeibs :-)

Kommentar von leNeibs ,

Ach ja, Tarnkleidung für Outdoorspiele bekommt man gebraucht sehr günstig in Armyshops.

Kommentar von MCraft ,

Danke ^^

Na ja, gerade beim Torsoschutz war ich mir ehrlich gesagt nicht so wirklich sicher, zumindest jetzt, wo es noch ein wenig kälter ist. Und ich würde - sofern ich einen Verein finde, der mich aufnimmt (?) - im Sommer anfangen, das macht es nicht besser ^^.

Am wichtigsten ist mir eigentlich der Gesichtsschutz (welchen ich so oder so aus Brille und diesem Halbgesichtsgitternetzdingens zusammenstellen würde), der Halsschutz, Helm (im ernst... ohne trifft man doch auf die nackte Haut...), vernünftige Schuhe und eben Handschuhe. Ich will schließlich auch nach einem Treffer an der Hand meine Waffe noch bedienen können... ^^'

Eine geeignete Hose habe ich bereits.

Übrigens... Ich bin mir wegen dem Gelände nicht so wirklich sicher. Ich denke, ich bin recht flexibel aber ich würde an sich so Wald bevorzugen. Aber ich weiß nicht wie das momentan so ist, bisher konnte ich mich noch nicht bei einem Verein oder Team erkundigen.

Antwort
von xdanix77, 25

Mit deinem jetzigen Budget wirst du nicht alles bekommen.

Ich mache dir einfach mal ein paar Empfehlungen. Vieles ist aber eigentlich am Anfang eher unnötig. 

Brille: Hier solltest du mindestens 20-30+ € einplanen. Eine sehr gute Brille wäre z.B. die Swiss Eye Raptor (hält weit über 7,5J), kostet etwa 30€. Damit hast du eine sehr brauchbare, die du auch später noch verwenden kannst.

Helm: Belastet dein Budget anfangs nur unnötig. 

Halsschutz: Da würde ich einen einfachen Shemag nehmen, kostet etwa 5-10€. Alternativ eine Gitterhalbgesichtsmaske. 

Schuhe: Da solltest du ebenfalls mehr einplanen. Für den Anfang reichen gute Outdoor/Turnschuhe.

Battlebelt: Halte ich anfangs auch für eher unnötig,  günstige gäbe es aber bei taiwangun. 

Torsoschutz: Hier kann ich die Westen von 8fields empfehlen, kosten etwa 50-80€, je nach Modell und Ausstattung.

Handschuhe: Ich verwende gerne Mechanix, kosten von 15€ aufwärts (FastFit).

Pistole: Da würde ich die altbewährten AEPs von Cyma empfehlen. Statt einem Holster kannst du sie auch in einer Magazintasche unterbringen. Wegen der Energie ist der Nutzen aber eher fraglich.

Tragegurt: Da musst du schauen, was dir gefällt, ich persönlich bevorzuge One-Point-Slings. Kostet etwa 10-20€. Brauchst du eigentlich auch nicht unbedingt.

Als Shop würde ich dir airsoftgun.at, taiwangun und gunfire empfehlen, die liegen zwar im Ausland (Österreich und Polen) sind dafür wesentlich billiger als deutsche Shops. Außerdem haben taiwangun und gunfire fast ständig Rabatt auf große Teile ihres Sortiments.

Kommentar von MCraft ,

Das ist damit nicht alles bekomme, ist mir schon klar, ich habe dass auch so eingeplant, dass ich mir das auf einen Zeitraum über Monate nach und nach kaufe.

Kommentar von xdanix77 ,

Dann steht dem Ganzen nichts im Wege ^^.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community