Frage von hazel3791, 24

Benedict Anderson - Erfindung der Nation - Nationalismus als Anomalie des Marxismus?

Hallo liebe Leute,

ich muss bald ein Referat zu dem Werk "Die Erfindung der Nation" von Benedict Anderson und habe leichte Verständnisprobleme :/

Die Stelle beginnt mit einem Zitat, an welcher vorher erklärt wurde, wie schwierig es ist, Nation und Nationalismus zu definieren:

""Das Problem einer Theorie des Nationalismus steht für das große historische Versagen des Marxismus" (Nairn, 1978) Doch sogar diese Bekenntnis führt insoweit in die Irre, als es den Eindruck erweckt, es handle sich dabei um das bedauerliche Resultat einer langen und bewussten Suche nach theoretischer Klarheit. Genauer formuliert müsste man sagen, dass sich der Nationalismus als eine Anomalie des Marximus erwiesen hat, weshalb man ihn größtenteils vernachlässigte."

Ich verstehe es einfach nicht :( Warum steht die Theorie des Nationalismus für das historischen Versagen des Marxismus und warum soll der Nationalismus eine Anomalie des Marxismus sein?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

LG :)

Antwort
von voayager, 8

Ich kann keinen Sinn in dieser Frage erkennen, zumal dem Marxismus da mal wieder was angedichtet wird. Irgendein Sudelheini findet sich stets, der mal zum x-ten Mal sein Wasser (Urinstrahl) an Marxens Lehre meint ablassen zu müssen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community