Frage von Momentmal,

BEMER 3000 - hat jemand Erfahrung?

Hat jemand Erfahrung mit Magnetfeldtherapie, im speziellem mit dem BEMER 3000 System. In der Beschreibung steht folgendes: "Die Bio Elektro Magnetische Energie Regulation - kurz BEMER - ist die richtungsweisende begleitende Methode zur Unterstützung der Gesunderhaltung auf der Basis besonders breitbandiger, gepulster elektromagnetischer Felder, geringer Intensität." Hat jemand das schon mal angewendet? Wenn ja bei welcher Krankheit und hat es geholfen?

Antwort von Veromax,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man sollte bei diesem Produkt äußerst kritisch sein aus folgenden Gründen:

  1. es wird geworben mit dem Feature, das Verfahren sei patentiert. Das kann schon sein, dass es patentiert ist, sagt aber absolut nichts über die Wirksamkeit des Verfahrens aus. Patentiert wurde das Verfahren, aber nicht die Wirksamkeit.

  2. Verkauft wird es im sog. MLM (MultiLevelMarketing). In dem Fall sind die Verkäufer in der Mehrheit der Fälle absolute medizinische Laien, die nicht nur daran interessiert sind, ihr Produkt zu verkaufen sondern auch Verkäufer anzuwerben, an deren Verkäufen sie mitverdienen. Die "Ausbildung" zum Verkäufer muss selbst bezahlt werden. Eine Prüfung, bzw. Nachweis als Verkäufer geeignet zu sein, gibt es nicht. D.h. Hinz und Kunz kann das Gerät verkaufen und tut es auch. Spricht nicht für die Qualität der Firma. Gebietsschutz bietet Bemer auch nicht. Sowohl ich als auch 10 Nachbarn dürfen das Gerät verkaufen = unseriös.

  3. Geforscht wurde angeblich am einem sog. Institut für Mikrozirkulation in Berlin(?). Das ist weder im Telefonbuch noch im Internet zu finden.

  4. Es wird u.a. damit geworben, Bemer als VORSORGE zu verwenden "damit man erst gar nicht krank wird". Das ist eine absolut haarsträubende Aussage, die keiner medizinischen Überprüfung stand hält, weil das nicht messbar ist. Heißt das, ich bekomme während der Bemer-Anwendung nie wieder eine Erkältung? Diese Frage stellte ich einem Bemer-Verkäufer. Seine Antwort: doch, kann schon vorkommen, aber die Erkältung klingt dann schneller ab. Auf die Frage, warum keiner meiner diversen Ärzte von dieser Behandlung weiß bekam ich die Antwort: die Ärzte wollen ja gar nicht, dass Sie gesund werden, weil dann verdienen sie ja nichts mehr. (ohne Worte)

Das Auftreten der Firma ist irgendwie sonderbar. Man findet sie u.a. auf Esoterikmessen, und mein Hauptkritikpunkt gilt der mangelnden medizinischen Ausbildung der Verkäufer. Vom Landwirt bis zum Versicherungsvertreter ist da alles dabei. Wenn das Gerät wirklich so eine unglaubliche Wirksamkeit hat, warum hat die Firma dann keinerlei Qualitätskontrolle bzgl. der Verkäufer und Verkaufspraktiken?

Kommentar von Dirk71,

Das Institut für Mikrozikulation ist eine selbstständige Abteilung der Charite in Berlin!!!

Die Wirksamkeit  der Bemer-Sets wurde in mehr als 40 Publikationen bewiesen!

Auf die Bemer Sets wurden 5 Patente angemeldet!

Bitte  nochmal genau informieren!!!!

Antwort von EsoKlopfer,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bemer, das nächste Level der Scharlatanerie! Informiert euch mal z.B. hier http://psiram.com/ge/index.php/Bemer

Und reccco versucht hier mit halbgarem Biologie - und Physikgelaber den naiven Leute (z.B. einige Bekannte von mir, waren auf diesem "tollen" Vortrag) das Geld aus der Tasche zu ziehen. Meinem Prof. in Biophysik hat es die Sprache verschlagen, als ich ihn darauf ansprach. Hier ist höchste Vorsicht geboten!

Kommentar von chrvo,

Soviel Schwachsinn kann von einem allein garnicht produziert werden. Das schreibt einer der mit seinem Leben schon abgeschlossen hatte, und dem es dank Bemer wieder wesentlich besser geht.

Antwort von rekneh,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich wollte dieses Produkt einmal verkaufen. Habe 2 Geräte gekauft, einmal Bassis und einmal Prof, dies für über 7000,00 €. Im guten klauben, dass es uns hilft. Mir für die Arthrose und meiner Frau für den hohen Blutdruck. Am Anfang waren wir überzeugt, dass die Mikrozirkulation wie versprochen hilft und keine Medizien mehr gebraucht wird.

Was ist eingetreten: nach Benutzung der Matte hatte ich hinterher mehr Schmerzen als ohne der Matte. Dies änderte sich auch nicht nach 12 Monaten, obwohl mir zugesichert wurde, nach n6 Monaten wäre die Arthrose geheilt. Der Blutdruck meiner Frau ist nach wie vor erhöht.

Also sind die Aussagen vom Verkäufer von Bemer, speziell Herrn Zapf, als Gesundheitsaussage eine Lüge.

7000,00 € in den Wind gesetzt, da ich diese Matten nicht verkaufen kann, denn jeder der mich kennt und sieht wie ich mich bewege, sagt es hilft nicht.

Ohne den Matten geht es mir besser.

Also Hände weg von diesen Matte.

Antwort von onestoserio,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

das Geld aus der Tasche ziehen ist der richtige satz!!! mir wurde die Matte nach einer Vorführung überlassen mit den Worten: "ich lasse sie ihnen mal da, dann können sie es selbst ausprobieren.!" dass ich eine KAUTION zahlen musste, ok, das kann ich gerade noch verstehen. das das dann aber als Anzahlung deklariert wurde...und dann plötzlich, wenn man sie nicht will, dann muss man plötzlich 700 Euro Miete zahlen. Ich kann vor dieser Firma nur warnen..aber Achtung, der geleiche Vertreter vertreibt nun eine andere Firma, ähnliches Produkt.

Antwort von reccco,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo alle mit einander...also BEMER ist mehr ein Impulsverfahren...das aus den Erkenntnissen der Elektro-Magnetfeld-Therapie heraus entstanden ist... zum besseren Verstehen...der BEMER - Impuls ist ein sehr breitbandiges Signalgefüge...denn um die verschiedenen Regelmechanismen im Organismus anzuregen...sind die verschiedensten Taktungen nötig... ein gepulstes Elektro-Magnetisches-Gleichfeld niederer Intensität wird dabei nur als Überträger (Medium) genutz...zum Vergleich...der spezielle BEMER - Impuls wird auch über monochromatisches Rot-Licht (kalter Laser) übertragen...man könnte auch...zum beispiel...ultraschall verwenden...da wäre beim knochen jedoch schluss und eine wirkung im organbereich nicht möglich...das rot-licht hat auch nur sehr geringe eindringtiefen...wird daher überwiegend bei oberflächlichen dingen verwendet (offene wunden, ausschläge, verbrennungen, neurodermitis, akne, brellungen, usw.) Für eine tiefenwirkung daher die Verwendung von Elektro-Magnetischen-Feldern...diese und das stimmt...werden dabei dem erdmagnetfeld in seiner form und intensität kopiert...also intensitäten zwischen 3,5 und 100 Mikrotesla (Erdmagnetfeld hat in unseren Breitengraden so um die 45-50 Mirkotesla...an den Polen so um die 90 Mikrotesla) Daher ist der Bemer auch nebenwirkungsfrei... Die Bemer Anwendung ist auf keine spezielle Krankheit ausgelegt...Der Bemer ist ein Impuls...der bei den Ursachen der meisten Krankheiten ansetzt...den Störungen der Regelmechanismen... Dabei wird nicht durch Hokuspokus irgend eine molekulare Reaktion mir nichts dir nichts hervorgerufen...sonder dieser spezielle Impuls...erhöht die Wahrscheinlichkeit einer solchen Reaktion von Molekülen...durch Stimmulation der Regelmechanismen... Durch die Anwendung des Bemers wird also der ZU- und ABstrom in der Durchblutung (vorallem im Gebiet der Mikrozirkulation (Kapillare)) verbessert...was zu einer besseren Versorgung von Zellen (80-90 Billionen hat der Körper) mit Sauerstoff und Nährstoffen führt...und auch zu einem besseren Abtransprot somit von Stoffwechselendprodukten (Schlacken)... Dadurch kann nun die Zelle effektiver ATP bilden (ATP = Adenosintriphosphat und auch als universelle biologische Energie bekannt) und Energie ist...damit unser Körper überhaupt was auf die reihe bekommt...nun mal am elementar wichtigsten... also...der bemer präventiv angewandt KANN vor krankheit vorbeugen...das wohlbefinden steigern...er verbessert die leistungsfähigkeit und somit die lebensqualität...was wir ja alle wollen... im krankheitsfall kann er deutlich zu eienr schnelleren genesung beitragen...und auch bei schulmedizinisch austherapierten fällen eine neue behandlungsmöglichkeit bieten...ich kenne zum beispiel jemanden...der unter altersdiabetis litt und kurz vor der amputatiuon seines beines stand...da er einen riesigen ulcus hatte...der durch standard therapie nicht mehr geschlossen wurde...der BEMER hingegen hat es geschafft...es hat zwar einstückchen gedauert...aber das bein ist dran und der ulcus zu... ich habe mich auch erst lange damit beschäftigt...doch hat er meine probleme die ich durch thrombose hatte...gänzlich beseitigt...und daher kann ich nur empfehlen es mal auszuprobieren... wenn ihr noch mehr fragen habt...dann wendet euch bitte an folgende e-mail adresse...info@jopptec.de...die haben mich sehr zufriedenstellend beraten und auch angeboten den bemer unverbindlich zu testen...

also der bemer hat ansich nichts mit der elektro-magnetfeld-therapie gemein und kann daher auch nicht mit anderen geräten verglichen werden...der bemer ist in seiner form und wirkung einzigartig und die ambesten untersuchte impulstherapieform die es gibt...das habe ich bei einem fachvortrag mit herrn dr. reiner klopp (leiter des instituts für mikrozirkulation) aufgegriffen...

was ich aber auch weis...ist das elektro smog...was mit der höhe der intensitäten zu tun hat und mit der art des produzierten magnetfeldes...bei sendemasten sind das nämlich sehr hohe intensitäten und elektro-magnetische-wechselfelder...vorallem die hohen intensitäten sind meines wissen dabei das schädliche... also weit ab vom bemer...

auch der mensch produziert...zwar geringe...aber doch auch...elektro magnetische felder...da eine muskelkontraktion durch einen nervenimpuls hervorgerufen wird und ein nervenimpuls ist wiederum ein ionenfluss...und ein ionenfluss bekanntlich ein elektrischer strom und wo strom fliesst entstehen auch elektromagnetische felder...

wie bereits gesagt...unter...info@jopptec.de...bekommt man zum bemer eine ausführliche beratung...

in diesem sinne alles gute

mfg reccco

Kommentar von Momentmal,

Zitat: "....die haben mich sehr zufriedenstellend beraten und auch angeboten den bemer unverbindlich zu testen..." Mir haben sie auch angeboten, den Bemer zu testen, allerdings für eine nicht unerheblich hohe Leihgebühr. Aber vielen Dank trotzdem für die sehr ausführliche Information. Ich bleibe weiter dran und werde berichten.

Kommentar von reccco,

ja...die sicherheitskaution war echt hoch...musst ich auch erstmal schlucken...aber es hatte sich echt gelohnt...lief auch alles so ab wie es mir gesagt wurde...ich habe die sicherheitskaution überwiesen...mir wurde das gerät zugeschickt...ich hatte nach etwas über vier wochen erste tolle ergebnisse...und hab mich dann nach acht wochen für den kauf entschieden...und musste somit gar keine leihgebühr bezahlen...die anschaffungskosten sind nicht ohne...leider wird es nicht von krankenkassen bezuschusst...da es als präventivmittel angesehen wird...und in deutschland für prävention jährlich so um die 150 millionen eingeplant wird...was pro kopf nicht mal zwei euro sind...lächerlich...ich habe die anschaffung nicht bereut...im gegenteil...der preis ist nicht ohne...aber was medizintechnik angeht...noch harmlos...man hatte mir auch ratenkauf oder leasing angeboten...ich hab aber lieber bar bezahlt...und eines kann ich behaupten...seit dem ich den bemer verwende...geht es mir blendend...nutze ihn jetzt schon weit über ein jahr...hole mir auch die neuste generation...jedenfalls...meine thrombose ist weg...als wäre sie nie dagewesen...in der zeit hatte ich nicht mal einen infekt...letztens erst hatte ich geschwollene mandeln...habe sofort...den intensivapplikator genutzt...und nach zei tagen war alles wieder beim alten...und wenn die mandeln geschwollen sind...fängt der ärger zumeist erst an...

Kommentar von Momentmal,

dann hab ich wohl was falsch verstanden. Mir wurde gesagt, dass ich, falls ich mich entscheide, das Gerät nicht zu kaufen die sog. Sicherheitskaution nicht zurück erstattet bekomme. Und das sind meines Wissens um die 800 Euro. Muss ich mich noch mal schlau machen.

Kommentar von reccco,

ich musste damals 990 € sicherheitskaution leisten...man hat mir ja auch ein neues gerät geschickt...man sagte mir...wenn ich dass gerät zurückgeben sollte...wird ein mietzins pro woche in höhe von 50 € berechnet...und von der kaution abgezogen...der rest dann zurücküberwiesen...aber ich hab es ja behalten...und daher hat mich die testphase nichts extra gekostet und bei rückgabe eine mietgebühr zu bezahlen ist ja auch fair...nicht ist ja umsonst...

Kommentar von reccco,

melden sie sich doch mal bei der e-mail adresse...so hatte ich die auch angeschrieben...und hatte meine nummer angegeben und wurde darauf hin zurückgerufen und ausführlich beraten...war am anfang auch sehr skeptisch...doch wurde mir die sache sehr gut erklärt...und da bis dahin nichts wirklich geholfen hatte...hatte auch der berater gesagt...das es ein versuch definitiv wert sei und das ich mich überraschen lassen soll...das tat ich dann und obwohl ich nicht recht dran glaubte...wurde ich eines besseren belehrt und durchaus überrascht von der wirkung...

Kommentar von Dirk71,

Super Erklärung!!!

Antwort von meyerbo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ganz kurz gesagt: Das ist pseudomedizinisch verbrämter Betrug.

Antwort von offpr,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir haben das Gerät zu dritt 12 Wochen lang getestet (mein Mann, mein sohn und ich) aufgrund unterschiedlicher Beschwerden. Der Preis für das Leihen war nicht unbeträchtlich. Keiner von uns konnte eine verbesserung / Linderung seiner Probleme feststellen. Wir haben es deshalb nicht gekauft. Man muss sehr aufpassen, vor allem auch bei den Verkäufern. Das sind keine mediziner sondern menschen aus irgendwelchen Berufen die selten etwas mit Medizin zu tun haben. Die Phrasen sind auswendig gelernt und teilweise haarsträubend (wir hatten zwei unterschiedliche Vertreter, die exakt die gleichen formulierungen verwendet haben, aber bei speziellen Nachfragen passen mussten). Aufpassen auch bei medizinisch gefährlichen Aussagen von diesen Laien, die zB erzählen, man könnte Marcumar reduzieren oder ganz weglassen wenn man Bemer verwendet. Ich rate vom Kauf ab.

Antwort von muetzerunter,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Um Himmelswillen ! Nachdem von einigen Lesern die Wirkungsweise angezweifelt und die Vermarktung dieser bahnbrechenden Neuerung in Frage gestellt wurde, kam natürlich die Gegendarstellung mit diversen Herrschaften, die von sensationellen Erfolgen sprechen, teilweise ein wenig übertrieben wie z.B. backfibs "Meine Schmerzen (Hüfte und Knie rechtes Bein) sind wie weggeblasen" Also bitte wie Kleingeistig werden hier die User beurteilt !? Wer der Meinung ist das diese Form der Therapie gut für einen ist, bitte schön, aber ernsthaft, die Schulmedizin muss Semester für Semester den menschlichen Organismus erlernen um helfen zu können und die Damen & Herren der BEMER Group möchten mit Hilfe der Backwarenverkäuferin Sieglinde, dem Elektronikverkäufer Johannes, der Friseurin Ines sowie Maurergeselle Horst den Menschen in einem 1 stündigen Vortrag erklären warum dieses Produkt "Lahme wieder gehend macht " der Glaube versetzt Berge (Ironie). Unfassbar !!!!!!

Kommentar von Momentmal,

Danke für diesen Beitrag! Die "Gegendarstellungen" hier kommen zum großen Teil von Bemer-Verkäufern. Ob diverse Wundergeheilte hier auch ein Verkaufsinteresse haben, wage ich nicht zu unterstellen. Zumindest wurde mir nicht nur versucht, die Matte aufzuschwatzen, sondern ich sollte auch noch Bemer-Partner werden. Dieser Beitrag ist ja nun schon etwas älter. Meine Erfahrungen sind: rausgeschmissenes Geld, unseriöse Verkäufer, unglaubwürdige Versprechen ("mein" Verkäufer erzählte mir allen Ernstes, man würde mit Bemer NACHGEWIESENERWEISE länger leben. Autsch). Schön ist es auch, wenn die Verkäufer anfangen zu drohen: "ohne Bemer wird es ihnen bald noch viel schlechter gehen". Die mangelnde medizinische Ausbildung ist haarsträubend, aber das Ding wird ja auch nur an Laien verscherbelt. Das Herumwirbeln mit auswendig gelernten lateinischen Fachausdrücken wirkt besonders bei Omas Wunder. Jeder echten medizinischen Nachfrage hält keine Frisörin, Putzhilfe oder Steuergehilfin stand.

Antwort von Tuahn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin immer sehr vorsichtig bei Geräten, die man nicht im Laden, sondern nur über sogenannte "Partner" kaufen kann. Und ich bin ebenso skeptisch, wenn der Verkäufer eines medzinischen Geräts, das angeblich den Blutdruck so weit senken kann, dass man auf Marcumar verzichten kann, ein ausgebildeter Gabelstaplerfahrer ist, der keinerlei medizinische Ausbildung hat. Noch skeptischer bin ich, wenn ich erfahre, dass Bemer nach dem sog. MLM-System arbeitet. Früher Schneeballsystem genannt. Ich sollte nämlich nicht nur ein Gerät kaufen, wurde gleichzeitig auch heiß gemacht, selber Geräte zu verkaufen.

Ich habe das Gerät trotz Skepsis getestet. Konnte keine Wirkung feststellen. Und noch was: Beim sogenannten Schlafprogramm schaltet sich das Gerät nach einer bestimmten Schlafzeit selbsttätig ein. Dafür benötigt es aber Strom, auch wenn ohne Betrieb nur ein sehr geringer Standby-Strom fließt. Aber es fließt einer. Und ich liege die ganze Nacht neben und auf einer Leitung die stromdurchflossen ist. Es ist längst bekannt, dass das zu vermeiden ist, weil man annimmt, dass es schädlich ist.

Antwort von Biogenberlin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die einzige Frage die eine konkrete Aussage über diese Anwendung zur Folge hat ist: Gibt es placebokontollierte Studien, die eine bessere Wirkung vs. Placebo gezeigt haben? Alles andere ist Woodoo!!! VG Biogenberlin

Antwort von Taine,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich kann diese Frage nur als Anwender des neuen BEMER beurteilen. Ich habe es mir zugelegt, weil es mir zur Linderung meiner schulmedizinisch austherapierten, bzw. erfolglos therapierten Beschwerden empfohlen wurde. Ich leide unter Migräne, Tinnitus und Neurodermitis. Ich bin außerdem sehr sportlich und trainiere für einen Marathon 2012. Auch dafür wurde es mir empfohlen, nämlich zur Verbesserung der Regeneration und Leistungssteigerung.

Ich habe das Gerät ca. 11 Monate nach Anleitung benutzt und konnte KEINERLEI Besserung meiner Beschwerden oder irgendeine Änderung feststellen. Nichts von dem, was versprochen wird, hat sich eingestellt. Weder hat meine Konzentration sich verbessert, noch meine sportliche Leistungsfähigkeit. ich schlafe genauso gut oder schlecht wie vor der Anwendung. Migräne bekomme ich immer noch regelmäßig, genauso wie Tinnitus und gegen meine Neurodermitis hilft es auch nicht. Mein Immunsystem stimuliert es auch nicht, denn ich habe während der Anwendungszeit genauso oft Erkältung bekommen wie davor. Auch meine mentale Leistungsfähigkeit hat nicht zugekommen. Kurzum: ich habe GAR NICHTS bemerkt. Und halte deshalb auch GAR NICHTS von dem Gerät. Ich würde also dringend vom Kauf abraten, stattdessen empfehle ich folgendes: viel Bewegung an der frischen Luft, gesundes Essen ohne viel Zucker, wenig tierisches Fett, keine Drogen und die Bemühung, ein ausbalanciertes Leben zu führen.

Antwort von eddie67,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

diese heliosklinik buch, die angeblich den ersten beweis der wirkung geführt hat, ist weder lehrkrankenhaus der charite noch der uni göttingen!

Antwort von jobul,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Klingt krass nach Scharlatanerie. Breitbandig gepulste elektromagnetische Felder kriegst du auch gegen deinen Willen täglich verpasst durch den Funkbetrieb. Dass sie zu etwas nütze sein sollen für den Körper habe ich noch nicht gehört, eher das Gegenteil.

Kommentar von Endurance62,

ja genau, und Musik soll ja bei seelischen Beschwerden auch helfen! Hört man da eigentlich Death-Metall oder doch lieber Mozart? Ist doch beides sogenannte "Musik", hat doch dann wohl auch die gleiche Wirkung aufs Gemüt . . .

Kommentar von JosefBlum,

Die Frequenz sollte schon zu den Zellen passen. Die Magnetfeldsysteme sind schon darauf eingestellt. Stimmt die Frequenz nicht überein, ist es so als wenn man einen Radiosender hört, ihn aber nicht genau einge-stellt hat. Das Ergebnis ist kein Hörgenuss mehr. Die Zellen brauchen also die richtige Frequenz und erhalten sie durch das Magnetfeldsystem.

Kommentar von aloeb1,

außerdem macht es einen Unterschied ob es sich um ein Elektromagnetfeld aus Gleichstrom oder Wechselstrom handelt. In der Natur gibt es den Gleichstrom, Elektrosmog entsteht bei Wechselstrom.

Antwort von paraglix1,

Ich habe eine solche Matte von einem "begeisterten" Bekannten geliehen bekommen und die Funktion der Matte mal rein technisch unter die Lupe genommen.

Ergebnis: außer einem schönen Gehäuse, lustigen Magnetschnappkontakten an der Zuleitung und vielen Spesen nichts gewesen.

Details: Geht man mal von der medizinischen Wirksamkeit des Verfahrens aus, sollte die Feldstärke im ganzen Körper wohl einigermaßen gleichmäßig sein. Aber da bleibt einem nach der ersten Messung schon die Luft im Halse stecken: Die Feldstärken sind über und unmittelbar auf der Matte schon hochgradig inhomogen. Alleine aus diesem technisch leicht festzustellenden Grunde ist die Matte gänzlich untauglich und eine gleichmäßige Wirkung auf die verschiedenen Teile des Körpers völlig ausgeschlossen, weil stark abhängig von der genauen Lage einzelner Körperteile auf bzw. über der Matte. Wenn beispielsweise eine Wade zufällig direkt auf einer der Spuleneinsätze zu liegen kommt, ist dort direkt auf der Haut die Feldstärke 10-20x höher als 2cm daneben oder darüber. 20cm über der Matte ist die Feldstärke sogar 30-100x schwächer. - Damit ist die Feldstärkenwahlmöglichkeit von 1-10 am Gerät geradezu lächerlich sinnlos. Eine ausreichende Homogenität des Feldes zu schaffen, wäre technisch sehr leicht möglich, aber darum hat man sich beim Hersteller anscheinend gar nicht erst bemüht. Dagegen mußten die großmächtige Stufenwahl und die auffallend lustigen Magnetschnappkontakte an den Zuleitungen her. Apropos Zuleitungen, diese sind nicht einmal abgeschirmt, dort sind im Betrieb ähnliche Feldstärken, wie auf der Matte.

Fazit: alles ziemlicher Humbug, allein schon aus technisch-physikalischen Gründen - von dem unanständig hohen Preis und von den vor meinem Beitrag schon reichlich erwähnten haarsträubenden Dingen schon gar nicht zu reden. Daß sowas nicht von vornherein durch Verbraucherschutzorganisationen unterbunden wird und die Firma schon 15 Jahre von diesem Gerät unbehelligt leben kann, verstehe ich nicht !

Schade um die Zeit, die ich dafür investiert habe.

Antwort von misch789,

Hallo. Wie ich sehe sind die meisten Leute nicht positiv auf die BEMER Matte eingestellt. Ich kann nur meine Erfahrung preisgeben: Ich bin gerade mal 38 Jahre alt und habe seit 20 Jahren 2 Autoimmunerkrankungen und einen schweren Autounfall mit 15 Jahren. War nun seit 1 Jahr gesundheitlich sehr fest angeschlagen, sodass ich nicht mehr arbeiten konnte. Nach einer Cholesteatom-OP im Ohr im Dezember, ging es mir mal etwas besser. Nichts verhalf mir aber wirklich wieder zu Energie oder Schwung, kein Medi. Nun habe ich seit 6 Wochen die BEMER Matte von meinem Gastro betr. einer Studie zum austesten bekommen. Bereits beim ersten Liegen spührte ich wie meine Hände sofort warm wurden, also Verbesserung der Durchblutung, dies spührte ich auch in meinem Kopf, wo im Dez. eine OP durchgeführt wurde. Mir gibt de BEMER Matte eine bessere Lebensqualität, da ich mehr Energie habe und ich das Gefühl habe es trägt zur besseren Heilung bei. Mein Arzt zum Beispiel legte sich auf die Matte und verspührte nichts. Kein Wunder denke ich, denn er ist auch kerngesund und die Matte kann nichts regeln... Die Matte hilft ausserdem bei mir auch sehr für die Verspannungen und dies ist ja heute bekanntlich ein Massenproblem. Denke wenn jemand sehr stark krank ist, kann auch die Matte nicht heilen, aber trägt bei mir auf jeden Fall zu besserer Lebensqualität bei und kann seit der Matte wieder voll arbeiten. Also ich werde mir nach der Studie die Matte kaufen, ist für mich sicher eine gute Gesundheitsinvestition. Aber für die, die sich nicht sicher sind, sollten die Matte doch erstmal mieten. Viele Grüsse

Antwort von rennsattel,

Ich kann den "BEMER" nur jedem empfehlen, nicht nur älteren Menschen. Die Durchblutung der feinsten Blutgefäße schafft das Herz nicht. Diese Gefäße pumpen selbst, angeregt durch das natürlichge Erdmagnetfeld und das funktionier mit etwa 24 Jahren am besten. Danach läßt es immer weiter nach. Der BEMER, fördert die Mikrozikulation (Vasomotion) der feinen Blutgefäße. Ich benutze den BEMER seit etwa 6 Monaten regelmäßig (das ist wichtig!). Ich bin 68 Jahre alt und die Nachmittagsmüdigkeit ist seither wie weggeblasen (!!!!), meine Verdauung arbeitet wesentlich besser und das Lymhpfödem im linken Bein ist auch fast weg (auch die Lymphgefäße arbeiten so ähnlich wie die dünnen Blutgefäße!), insgesamt fühle ich mich fitter, wacher und gesünder! BEMER wird seit einiger Zeit von Sportlern als legales Doping benutzt - nur redet aus verständliche Gründen kaum einer drüber! Haarsträubend sind die dummen Wortmeldungen hier von Leuten, die den BEMER nicht oder nicht geduldig genug benutzt haben. Daß man BEMER nicht im Sanitätshaus einfach kaufen kann, liegt an der gesteuerten Gesetzgebung in Dt., die es nicht zuläßt, daß es etwas gegen die "allgemeingültige" Schulmedizin gibt. Viele Ärzte lehnen BEMER ab, weil sie um ihre Einnahmequellen bangen. Natürlich kann BEMER einen Arzt oder eine nötige OP nicht ersetzen, er kann "nur" das beinahe Wichtigste im Körper tun - die Durchblutung verbessern!!!! Nicht mehr und nicht weniger und das ist ausreichend genug. Ich kann BEMER - Classic genügt - jedem empfehlen. Die 2995,- EURO und die zweimal 8 Minuten pro Tag sind sehr gut "angelegt". Wunden heilen in der halben Zeit usw.

Antwort von inforudi,

Die physikalische Gefäßtherapie BEMER ist mittlerweile schulmedizinisch anerkannt und im vollen Umfang bewiesen. Eine Ausführung, welche der 3.000 unabhängigen medizinischen Einrichtungen das System zu etablierten Therapiemethoden anwenden, würde an dieser Stelle zu weit gehen. Daher klärt die Firma BEMER über die Fachvorträge in vielen Regionen deutschlands (und in der ganzen Welt) üder die Wirkungszusammenhänge unseres Organismus und des BEMER Signalgefüges auf.

Die physikalische Gefäßtherapie BEMER setzt an der Ursache einer gestörten Mikrozirkulation an. Hier finden wir die sog. Vasomotion / Gefäßbewegung. Diese hat jeder von uns, genauso wie einen Blutdruck oder eine Körpertemperatur. Ist die Mikrozirkulation gestört, entstehen Krankheiten, Müdigkeit und Erschöpfung - Die Körpereigenen Heilmechanismen funktionieren nicht mehr. Zellen können nicht mehr richtig arbeiten!

Über die gezielte Antaktung der Gefäße können "verstopfte" und "defekte" Bereiche wieder richtig Ver und Entsorgt werden. Somit können Zellen wieder besser arbeiten, mehr Energie produzieren und Stoffwecheslenprodukte aus dem Körper ausscheiden. Das ist bewiesen und kann mittels mikroskopischer Aufnahmen live verfolgt werden.

Zwei wesentliche Faktoren beeinflusst das BEMER Signal: 1. Die Funktion der Gefäße(Bewegung) = Vasomotion 2. Abrollverhalten der weißen Blutkörperchen = Immunsystem Bewiesen, Fakt und OHNE HOKUSPOKUS !

Die BEMER Therapie setzt wichtige körpereigene Prozesse wieder in Gang und optimiert eine Vielzahl von Regelmechanismen die für einen gesunden und Leistungsfähigen Organismus benötigt werden. Es funktioniert genauso auch bei Tieren. Ich habe den Nachbarshund vor einem halben Jahr vor einem Einschläferungstermin bewahrt. Er kläfft noch heute :-)

Bei weiteren Fragen, einfach an die BEMER Zentrale oder mich wenden: info@mikrozirkulationstherapie.de - Am Besten den Fachvortrag besuchen und selbst testen. Denn jeder Organismus reagiert anders und hat eigene Wehwehchen und sichtbare oder unsichtbare Problemchen.

PS: So ein Multileveldings... Sie fahren ja auch so ein Teil mit vier Rädern... so ein Bobbycar...oder doch ein Auto? Die Vertriebsform bei BEMER nennt man Direktfachvertrieb und hat gute Gründe. Denn die Erfolge, die bei vielen Anwendern erzielt werden, kann man aus gesetzlichen Gründen nicht in die Werbung packen. Da hagelt es sofort Abmahnungen. Gute Dinge sprechen sich eben rum, daher kann jeder ein berufsbegleitendes oder Vollzeiteinkommen auf eigenen Beinen erwirtschaften. Was glauben Sie wie viele dankbare BEMER Partner es gibt, die diese Chance ergriffen haben. Für alle medizinischen Fragen und für Anwender mit spezifischen Gesundheitsproblemen finden Sie unabhängige Fachärzte die in Ihrer Praxis über die physikalische Gefäßtherapie BEMER aufklären. Ebenso werden auf den Fachvorträgen spezielle medizinische Fragen geklärt. BEMER ist Nebenwirkungsfrei! Mit wenigen Sonderfällen, die jeder BEMER Partner kennt und im Gespräch klärt. Einzelne Idioten sitzen selbst an den höchsten Stellen in der deutschen Wirtschaft und Politik. Ebenso in der Schulmedizin, aus persönlicher Erfahrung gesprochen.

Antwort von Ursi99,

Wir haben seit bald einem Jahr eine Bemermatte und sind begeistert. Sie beruhigt bei Nervosität, Wunden heilen schneller und ich fühle mich generell viel fitter als früher. Das offene Bein von meiner Schwiegermutter ist nach 20 Jahren verheilt und nun seit mehr als einem halben Jahr kein Rückfall mehr. Bemer lohnt sich in jedem Fall! Ursula aus Adliswil

Antwort von sparmobile,

Bemer ist ein Wellnesssystem. Davon darf man agn einer besseren Durchblutung keine Wunder erwarten. Es gibt jedoch auch sehr leistungsfähige u hochwirksame Geräte. Diese sind überwiegend bei Fachärzten u Kliniken vorhanden. Inzwischen gibt es solche Geräte auch für Privatanwender zu bezahlbaren Preisen zwischen 2500,- u 3000,- Euro. Am Besten wird man von neutralen Verkäufern beraten, wenn man ein Gerät für seine speziellen Probleme sucht. Ein Vertreter einer speziellen Marke wird niemals zugeben, daß sein Gerät für bestimmte Einsatzzwecke nicht geeignet ist. Viele Geräte eignen sich z.B. nicht für Gelenk- u Knochenheilung. Dafür werden insbesondere hohe Feldstärken ge- braucht, welche nur wenige Heimtherapiegeräte erzeugen. Leider werden sehr schwache Geräte oft zu horenten Preisen angeboten u der Interessent denkt dann ein gutes Gerät zu erwerben. Auch die meisten Ärzte kennen sich damit nicht aus, da dieser Bereich im Medizinstudium nicht vorkommt. Viele Hersteller geben die Leistungsdaten Ihrer Geräte noch nicht einmal bekannt. Warum wohl? Damit der Kunde nicht vergleichen kann ! Würden Sie ein Auto kaufen, wenn Ihnen nicht die PS Zahl bekannt gegeben wird ? Die besten Therapieergebnisse bringen Geräte mit sog. Ringspulen, da diese eine deut- lich bessere Tiefenwirkung haben. Suchen Sie nach einem seriösen, unabhängigen Verkäufer, dann werden Sie ein leistungsstarkes u für Ihre Zwecke passendes Gerät bekommen u es wird die beste Investition Ihres Lebens.

Antwort von beckfips,

Hallo,ich bin lange mit Gehilfen unterwegs gewesen und beim Um räumen auf vor Jahren angeschafftem Bremer 3000 gestossen. Nach versuchsweise dreimaliger Anwendung mit der Ganzkoerpermatte habe ich die Krücken weg gelegt. Meine Schmerzen (Hüfte und Knie rechtes Bein) sind wie weggeblasen. Fuer mich wie ein Wunder,hatte nicht so recht an die Wirkung geglaubt nun aber um so mehr,werde bei der Therapie bleiben ohne Masseur, Überweisung u.u.u. aribema@online.de

Antwort von palatue,

BEMER® bzw. Physikalischen Gefäßtherapie BEMER®

Zu Beginn war ich auch zu dieser Thematik sehr skeptisch. Inzwischen habe ich Personen getroffen, die keine 'Wirkung' feststellen konnten und andere, die teilweise sogar von fast 'sensationellen' Erfolgen berichten. Der Faktor ist ungefähr 1:40 bis 1:50 für die Erfolge. Das genaue Verhältnis habe ich nicht ausgezählt.

Das der Mensch deswegen trotzdem nicht fliegen kann, scheint 'selbstverständlich' bzw. dass ein Toter auch mit dem BEMER® nicht mehr aus dem Sarg hüpft, kann man vielleicht auch nachvollziehen. Zugegeben - die Erfolge mit BEMER® verführen zur 'Legendenbildung'.

Wer sich einmal detailliert mit der basierenden technischen Systematik auseinadergesetzt hat, kann vielleicht nachvollziehen, warum der BEMER® wirkt und wie diese Systematik heilt. Ganz klar - ein BEMER® ersetzt keinen Arzt! Nur was ein BEMER® leistet, kann sonst niemand leisten. Diese 'technische' Systematik ist einzigartig - so einfach ist es.

Faktisch muss sich jeder selbst mit der Thematik auseinandersetzen. Aktuell verkaufe auch ich BEMER®, aber nur dann, wenn ein Kunde es wirklich will! Inzwischen konnte ich die Erfahrung machen, dass man BEMER® nicht verkaufen muss - BEMER® wird gekauft! Hoffentlich treffe ich nie einen Menschen, der mir vorwirft, ich hätte ihm einen BEMER® verkauft. Zumindest ist das mein Ansatz!

Noch abschließend drei Anmerkungen: (1) Das System BEMER-3000 ist die alte, einfache 'Technik', vergleichbar mit einem VW-Käfer oder Trabi. Diese beiden Autos fahren auch. Aktuelles Wissen und Technik steckt im System BEMER-2010, das aktuell unter dem Namen BEMER-pro oder auch BEMER-classic vertrieben wird. (2) Bisher habe ich die Thematik BEMER® bei verschiedenen Ärzten vorgestellt. Die Reaktion reichte von 'spannend' bis 'interessant'. Vielleicht weil ich mir die Ärzte bewusst herausgesucht habe. (3) Bisher habe ich nur einen 'aktiven' Kritiker getroffen, der den BEMER® selbst eingesetzt hat. Aber subjektiv wollte diese Person mit dem BEMER® eher fehlenden Trainingsfleiß ersetzen ... .

Daher - jeder muss wissen, was er tut. Wenn jemand auf den BEMER® besteht, habe ich noch keinen weggeschickt, höchstens einmal gebeten, diese Entscheidung zu überschlafen.

Antwort von FrankEhret,

Ich habe Arthrose in der rechten Hüfte und ein Orthopäde hat mir 2006 gesagt, dass ich in drei Jahren eine künstliche Hüfte hätte. Daraufhin habe ich einen anderen Orthopäden mit Zusatzausbildung Naturheilkunde konsuliert. Dieser hat Akupunkturanwendungen und Bemer-Anwendungen durchgefühert. Da ich bereits nach 4 Wochen weniger Schmerzen hatte, habe ich mir den (nicht billigen) Bemer zugelegt und dann ein Jahr lang jeden Tag eine Stunde lang angewendet. Resultat: die Schmerzen sind um mind. 95 % zurückgegangen und nur noch an manchen Tagen vorhanden. Eine gewisse Skepsis ist immer richtig, und war auch bei mir groß, vor allem gegenüber der sog. Alternativmedizin. Der Bemer hat bei mir jedoch sehr gut geholfen.

Antwort von Krankenreformer,

Seit fast 6 Jahren benutze ich die Bemer 3000 Magnetfeldtherapie (von einen Physiotherapeuten empfohlen) und seitdem ich diese Magnetfeldtherapie anwende, war ich nicht mehr krank. Vorher hatte ich zum teil große Probleme mit Kreislauf bzw hohen Blutdruck. Die Medikamente habe ich schon lange abgesetzt und mir geht es bestens. Da ist es mir egal, ob dies Wissenschaftlich belegt ist oder nicht, das Ergebnis zählt. Meines erachtens ist da die Pharmaindustrie dahinter, dass dazu dieses wunderbare Gerät (Matte) nicht so offizialisiert wird. In den Jahren habe ich mir viel gespart was Arzt- und Apothekenkosten betrifft. WolfgangE.

Antwort von Lamaa86,

Seit ca. 3 Monaten benutzen wir den BEMER bei uns in der Physiopraxis mit über 90% positiven Resonanzen. Zu Anfang hatten wir selbst eine Versuchsgruppe gestartet mit mehreren Freiwilligen und verschiedensten Beschwerden. Wir gaben den "Probanden" vorab einen Fragebogen über ihren Gesundheitszustand, sowie nach 2 und 4 Wochen. Das Ergebniss war sehr erfreulich, so gut wie alle hatten eine Verbeserung wahrgenommen. Es ist aber auch natürlich, dass es nicht bei allen Patienten anschlägt. Dies wurde uns auf einen Vortrag deutlich gemacht, genauso, dass der BEMER keine Krankheiten heilt oder gar andere Therapien oder Medikamente ersetzt (diese könnten ggf. reduziert werden).Eine 100%ige positive Ausbeute kann und wird es in der Medizin nie geben. Aspirin hilft ja auch nicht bei jeden bei Kopfschmerzen und wird auch nicht der Scharlachtanerei bezichtig. Ich finde, bevor man was sofort bewerten möchte, sollte man sich erst mal mit der Materie vertraut machen und eigene Erfahrungen sammeln. Vieles wurde früher nicht akzeptiert und belächelt (siehe Akupunktur, Homöopathie), werden aber heute von den meisten Kassen genehmigt. Bei uns in der Praxis können die Patienten für 6 Wochen gegen kleines Geld den BEMER ausprobieren und sich selbst ein Urteil machen.

Antwort von AFCJesus,
Antwort von naturaerztin,

Wie ich in meiner ärztlichen Praxis täglich feststellen kann, ist das neue Bemersystem 2010 hoch effizient. Ich rate daher bei bestehenden Beschwerden dazu, dieses nur in Begleitung durch einen geschulten Bemer-Referenzarzt einzusetzen. Hauptanwendungsgebiete in meiner naturheilkundlichen Praxis: Sämtliche orthopädischen Beschwerden: Arthritis, Arthrose, Osteoporose, Zustand nach Knochenbruch, schlecht verheilende Wunden Internistisch: Altersherz, Herzschwäche, Zst. nach Herzinfarkt, dabei Vorsicht mit Marcumar: Bedarf kann sich deutlich reduzieren! Diabetes, Vorsicht: Insulinbedarf kann deutlich sinken! Kinder: Wachstumsbeschwerden, gehäufte Infekte..... die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Ich begleite damit auch Patienten während Chemotherapie, damit diese besser vertragen und die Leber gleich wieder entlastet wird. Welche Intensität im Einzelfall anzuwenden ist, sollte mit einem geschulten Berater, im Krankheitsfall mit einem Bemer Referenzarzt, besprochen und spätetstens alle zwei Wochen überprüft werden. Bei Interesse empfiehlt es sich, eine Matte auszuleihen, 4 Wochen kosten ab 240 Euro, die anfängliche Kaution bekommen Sie in vollem Umfang zurück. Bei anschließendem Kauf wird die entrichtete Mietgebühr voll angerechnet.

Antwort von Anna28mm,

Ich hab seit rund einem Jahr das neue Bemer System, und ich bin begeistert!! Hab mich seit langer Zeit nicht mehr so wohl gefühlt wie jetzt! Mit Magnetfeld hat das allerdings relativ wenig mehr zu tun, dieses Gerät wird als "Gefäßschrittmacher" bezeichnet. Wenn man die Fillmaufnahmen von Dr. Klopp aus dem Kapillargebiet gesehen hat und die Wirkung des Bemers auf die Mikrozirkulation in den kleinsten Gefäßen in laufenden Bildern sieht, dann begeift man erst welch bahnbrechende Entdeckung hier gelungen ist. Ich wünsche möglichst vielen Menschen den Vorteil dieser Technologie!!!

Antwort von Goldmaennchen18,

Bemer wirkt und schreibt Medizingeschichte!!!

Das Bemer 3000 System ist das vorgänger Model und wurde abgelöst von Bemer Classic und Pro mit neuer Signalkonfiguration!

Bemer wirkt auf die Mikrozikulation im Körper, den funktionell wichtigsten Teil des menschlichen Blutkreislaufs, was durch Prof. Dr Klopp (ehem. Chefarzt der Charite in Berlin) mit Intravitalmikroskopie sichtbar gemacht wurde.

Eine Störung der Mikrozirkulation führt zur Einschränkung der Zellfunktion und letztlich zur Organstörung - bewiesen! Alles nachzulesen im Buch ''Mikrozikulation im Fokus der Forschung'' von Dr.med.R.Klopp!

Es gibt mehr als 40 Publikationen welche die Wirkungsweise bestätigen! Auf die Bemer Sets wurden 5 Patente angemeldet.

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte!

BMT-Leipzig@gmx.de oder www.magnetfeldtherapie-leipzig.de

Kommentar von Momentmal,

Hmm... das gleiche haben hier schon zwei Kollegen von Ihnen geschrieben ;-)

Antwort von Dirk71,

Bemer wirkt und schreibt Medizingeschichte!!!

 

Das Bemer 3000 System ist das vorgänger Model und wurde abgelöst von

Bemer Classic und Pro mit neuer Signalkonfiguration!

Bemer wirkt auf die Mikrozikulation im Körper, den funktionell wichtigsten Teil des

menschlichen Blutkreislaufs, was durch Prof. Dr Klopp (ehem. Chefarzt der Charite in Berlin)

mit Intravitalmikroskopie sichtbar gemacht wurde.

Eine Störung der Mikrozirkulation führt  zur Einschränkung der Zellfunktion und letztlich

zur Organstörung - bewiesen!

Alles nachzulesen im Buch ''Mikrozikulation im Fokus der Forschung'' von Dr.med.R.Klopp!

Es gibt mehr als 40 Publikationen welche die Wirkungsweise bestätigen!

Auf die Bemer Sets wurden 5 Patente angemeldet und haben je einen Red Dot

bei den Red Dot Awards 2011 gewonnen!

 

Bei weiteren Fragen melden Sie sich bitte!

www.bemer-partner.com/dirk

 

 

 

Kommentar von Momentmal,

Mannomann, der nächste inkompetente Verkäufer!

Ein "angemeldetes" Patent ist gar nichts wert und selbst ein erteiltes sagt nichts über den ERFOLG des Produkts.

Und Red Dot Award ist ein Design-Award, oder nicht????

Kommentar von Dirk71,

Jeder den Bemer von uns hat ist begeistert ! Also was soll ich mich mit einem oberflächlichen Kritiker, der wahrscheinlich den Bemer nicht mal probiert rumärgern! Glaub was du willst und behalte Deine Meinung für vielleicht ist die unkompetent!

Kommentar von Momentmal,

Autsch, das mit dem Deutsch üben wir aber noch, dann klappt's auch mit dem Verkauf!

Kommentar von Dirk71,

Naja in der Eile passieren Fehler!!!Wer überall seinen Senf dazu gibt, ist selbst ein Würstchen!Was wirst jetzt Du, als Besserwisser und ahnungsloser Kritiker, für einen Job haben?

Kommentar von steamtrain,

Warum soll man für viel Geld etwas erproben wenn man anhand der von pseudowissenschaftlichen Phrasen wimmelnden Werbung nachweisen kann, daß es niemals funktionieren kann. Wenn ein Arzt nicht einmal weiß welche Blutkörper für den Sauerstofftransport verantwortlich sind (.. die Vermehrung der weißen Blutkörper bedingt einen ehöhten Sauerstofftransport...). Wenn man schon mit dem Erdmagnedfeld wirbt und sein Produkt damit in Verbindung bringt, dann sollte man auch wirklich etwas über das Magnetfeld der Erde wissen. So ist es ein entscheidender Unterschied, ob man das Feld horizontal oder vertikal mißt und denn an welchem Punkt der Erde. Dann wird mit einem sog. Kalt-Laser geworben. Bitte kann mir irgend jemand sagen was das sein soll? Zudem ignoriert man völlig die Tatsache, daß ein monochromatisches Rot-Licht, wie überhaupt jedes monochromatisches Licht, physikalisch garnicht möglich ist. Ebenso wenig läßt sich nachvollziehen wie Lichtwellen aus dem sichtbaren Spektrum Gewebe beeinflußen soll/kann. Da war denn auch noch was mit ATP. Jeder Mensch setzt etwa die Hälfte des eigenen Körpergewichts täglich an ATP um. Eine Steigerung des Umsatzes gelingt lediglich durch eine vermehrte Anstrengung der Muskulatur und nicht durch irgend welche Magnetstrahlungen/Pulse odgl. Also ich weiß nicht wen ich da für unkompetent halten soll. Einen billigen Verkäufer oder jemanden mit einem Physik-Diplom.

Kommentar von sparmobile,

Es wurden nur Gerätefunktionen patentiert u nicht die Wirkung u nur darauf kommt es letztlich an.

Antwort von malligo,

Hallo MOMENTMAL, habe mit großem Interesse deine Frage und auch die Antworten gelesen und kann dir eigentlich nur sagen, dass RECCCO deine Frage sehr professionell und korrekt beantwortet hat (hätte er nicht jopptec erwähnt wäre ich fast davon ausgegangen, dass es sich um einen BEMER Mitarbeiter handelt). Auch in meiner Familie gab es nur äußerst zufrieden stellende Ergebnisse, z.B. bei einer Schweißdrüsenüberfunktion der Hände (von Geburt an) ist schon nach der dritten BEMER-Anwendung eine ca. 90%ige Verbesserung eingetreten. Auch bei einer jahrelangen Arthrose einer anderen Person wurden die Schmerzen bereits nach der ersten BEMER-Anwendung erheblich gelindert und jetzt nach 4wöchiger Anwendung ist die Arthrose fast schon Vergangenheit. Ich selbst kann für mich feststellen, dass ich durch die regelmäßigen BEMER-Anwendungen wesentlich agiler bin, und meine Durchblutungsstörungen, welche sich durch sog. einschlafen der Arme und Beine während des Schlafens bemerkbar machten, behoben sind. Ich kann dir und jedem anderen nur empfehlen es auszuprobieren - ES LOHNT SICH! Kurz noch zu VEROMAX, in einem Punkt geb ich ihm recht, man sollte bei med. Produkten generell kritisch sein aber NICHT BLIND!!! Jemand der das Institut für Mikrozirkulation im Internet nicht findet muss blind sein! Kleiner Tipp, einfach mal googeln und man findet es. Ansonsten sind seine Aussagen nur das leere Geschwätz eines Ahnungslosen (der halt auch mal was sagen möchte) - sorry, meine Meinung.

Kommentar von Momentmal,

danke malligo für die ausführliche Antwort. Allerdings glaube ich, ich bin auch blind, denn ich finde das Institut für Mikrozirkulation im Internet auch nicht. Denn das hier http://www.mib-institut.de/ ist es offensichtlich nicht. Wär toll, wenn du den link posten könntest, weils mich wirklich interessiert.

Kommentar von Dirk71,

Das Institut für Mikrozirkulation ist eine eigenständige Abteilung in der Charite in Berlin!

Kommentar von Momentmal,

Wieso finde ich auf der gesamten Seite der Charité keinen Link darauf?

Kommentar von optitel,

An der Charité gibt es eine AG Mikrozirkulation. Hier der Link: http://anaesthesieintensivmedizin.charite.de/forschung/arbeitsgruppen/mikrozirku...

Kommentar von Momentmal,

das hat aber nichts mit diesem Dr. Klopp zu tun.

Kommentar von sparmobile,

diese Abteilung gibt es in der Charite eindeutig nicht !

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community