Frage von Torrnado, 66

Belohnung bieten für Wohnung : macht sowas Sinn?

Was habt ihr diesbzgl. für Erfahrungen gemacht ? immer wieder lese ich von Wohnungssuchenden, die für eine Wohnung eine Belohnung an den Vermieter zahlen - sofern sie die Zusage erhalten. Ich suche bereits seit etlichen Monaten verzweifelst nach einer neuen, vor allem sehr ruhigen Wohnung mit anständigem Mieterklientel. Ich würde dafür 1000 € zahlen aber niemand meldet sich. Habe ich noch andere Chancen ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von bwhoch2, 30

Dem Vermieter 1000 € bieten, ist wenig sinnvoll. Als Vermieter würde ich mich fragen, ob der Mietinteressent keine anderen Argumente zu bieten hat.

Bessere Argumente wären z. B. ein stabiles, zur Miete passendes Einkommen, Kaution, die in bar oder per Überweisung in einem Betrag bezahlt werden kann. Ein seriöses Auftreten und nicht schon bei der Besichtigung lauter Punkte nennen, die evtl. stören könnten.

Sollte das mit dem Einkommen nicht so stabil sein, evtl. jemand benennen und vielleicht sogar dabei haben, den man als Bürge oder Mitmieter in den Vertrag aufnehmen kann, auch wenn diese Person dann nicht selbst in der Wohnung wohnen wird.

Schließlich würde ich auch empfehlen, lieber bei den 1000 € noch was drauf legen und einen Makler mit der Suche beauftragen. Schließlich geht es um eine gute Zukunft, in der man nicht mehr ständig mit Nachbarschaftslärm und ähnlichen Immissionen kämpfen will.

Kommentar von bwhoch2 ,

Danke für die Auszeichnung.

Kommentar von Torrnado ,

gern geschehen !  :)

Antwort
von ChristianLE, 33

Ich würde dafür 1000 € zahlen aber niemand meldet sich.

Dann beauftrage doch einfach einen Makler, der Dir eine Wohnung sucht. Hat er Erfolg, zahlst Du ihm die Provision.

Antwort
von vanillakusss, 16

Nein. Den Vermietern sind solvente Mieter wichtiger als eine einmalige Zahlung. Was soll das bringen?

Es reichen eine Verdienstbescheinigung, eine positive Schufaauskunft und die Bestätigung der alten Vermieter, dass die Miete immer pünktlich gezahlt wurde. NK Abrechnungen, genau so. Dass keine Mietschulden existieren.

Antwort
von moti4t, 35

Als Vermieter würden bei mir alle Alarmglocken läuten und ich wäre da mehr als misstrauisch. Warum will mir jemand freiwillig 1000 Euronen schenken? Ist das nicht Bestechung?

Zahl doch liebert erst mal die 700 Mäuse, die du deiner Vermieterin für die Entfernung der Kloverstopfung schuldest ^^ ^^

Kommentar von Torrnado ,

der Schaden ist doch schon längst behoben !

Kommentar von moti4t ,

wie schön für dich ^^ ^^

Kommentar von vanillakusss ,

Klar ist der Schaden behoben aber ist er auch bezahlt?

Kommentar von Malkastenpark ,

Der hat nichtmals n Fuffi bezahlt, tönt aber großspurig er hätten nen Taui....ne kleine Tüte Gras hat er noch..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community