Frage von CrazyMunichLady, 102

Belohnt sie ihn nicht eigentlich für seinen Ausraster?

Vor einigen Wochen hat ein Mädchen bei uns zum dritten mal einen Klassenwettbewerb gewonnen.

Dadurch hätte sie eigentlich erneut am Schulwettbewerb teilnehmen dürfen.

Allerdings ist ein Junge wie im letzten Jahr sehr knapp an ihr gescheitert. Nachdem er verloren hat; hat er geheult.Dazu ist er aufgestanden und hat das Mädchen angebrüllt/beleidigt.

Unsere Lehrerin hat ihn daraufhin rausgeschickt damit er sich beruhigt.

Als er wieder reinkam hat er sich bei ihr und bei uns entschuldigt.

Obwohl er einigen mit seinem Verhalten etwas Angst gemacht hat; haben wir seine Entschuldigung angenommen.

Am nächsten Tag hat sich das Mädchen bereit erklärt auf ihren Platz zu verzichten und ihm diesen zu übergeben. Sie sagte aber auch; dass sie auch bereit gewesen sei ihm den Platz zu überlassen wenn er sie einfach nett darum gebeten hätte.

Ich verstehe mich mit beiden recht gut und weiß nicht so recht was ich von der Situation halten soll.

Einerseits gönne ich ihm den Platz. Sie war schließlich schon zweimal dabei. Andererseits frage ich mich ob es von ihr wirklich gut war ihm nach der Aktion den Platz zu übergeben. Hat sie ihn nicht quasi belohnt? Und könnte dass dazu führen dass er jetzt meint er bekommt immer was er will wenn er sich so verhält?

Was glaubt ihr warum sich das Mädchen so verhalten hat? Ist sie einfach nur nett oder können auch andere Motive dahinterstecken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Glutamator, 26

ja , dieses mädchen hat sehr viel empathie und ein gutes herz,
sie gönnt es ihm, da sie ja schon gewonnen hat und sie an seinen reaktionen sah wie wichtig es ihm war, und ich denke wenn er es annehmen würde sollten die zwei das unter sich ausmachen, find ich ganz gut von ihr !! Wie alt sind deine schüler denn?

Kommentar von CrazyMunichLady ,

Wir sind alle so zwischen 14 und 16 Jahre und kommen nun in die 10.Klasse eines Gymnasiums.

Mittlerweile ist klar dass er wohl am Wettbewerb teilnimmt. Er sollte eigentlich noch vor den Sommerferien stattfinden; aber es ist etwas dazwi

Kommentar von CrazyMunichLady ,

* dazwischen gekommen.

Sorry; zu schnell auf die absenden Funktion gekommen.

Kommentar von Glutamator ,

alt genug wie ich finde! :) danke dir für das sternchen!

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 18

Hat der Junge sich denn schonmal so verhalten oder war es seine erste Aktion dieser Art?

Im letzteren Fall könnte man m.M.n. eher noch Gnade vor Recht ergehen lassen sofern er wirklich eingesehen hat, dass er überreagiert hat. Im Wiederholungsfall sollte man es ihm aber nicht mehr so leicht durchgehen lassen.

Ich finde es übrings gut dass ihr ihm verzeiht. Ihr scheint eine gute Klassengemeinschaft zu sein.

Das Mädchen hat sich sehr in seine Situation hineinversetzt. Wenn sie ihm den Platz geben möchte fände ich es völlig legitim und ziemlich stark von ihr.


Antwort
von KeinName2606, 35

Sie hat sicher Mitleid, weil er nie gewinnt. Ist nett von ihr finde ich.

Antwort
von MinusLmilchkuh, 49

Er hat die Mutterinstinkte in ihr geweckt, da sie nicht wollte, dass er unglücklich ist und letztes Jahr schon gewann. Vielleicht steckte ein schlechtes Gewissen, Mitleid mit dem Jungen dahinter.

Natürlich hat sie sein Verhalten belohnt, da es egal ist, dass sie es ihm auch einfach so gegeben habe: Er weiß für das nächste Mal, dass man durch emotionales Benehmen durchkommt und ihm keiner böse ist.

Antwort
von Almalexian, 15

Ja hat sie. Ich an ihrer Stelle hätte anders gehandelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community