Frage von Naschkatze90, 87

Belogen und hintergangen. Ich will es verstehen.?

Wenn ich euch gleich meine Story schildere wünsche ich mir eine Sache. Ich hoffe dass das Leute lesen, die sich selber schon einmal so verhalten haben. Denn ich möchte verstehen können, warum er das getan hat. Er kann es mir nicht sagen. Er findet einfach keine Worte für mich.

Mein Freund und ich sind 9 Jahre ein Paar und gerade mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Bis vor einer Woche waren wir ein Traumpaar. Wir haben uns so sehr geliebt (oder tun es ja immernoch). Doch dann kam heraus, dass er seit Monaten seine Post vor mir versteckt. Noch schlimmer, er hat sie nichtmal selber geöffnet. Was kommen musste, er ist verschuldet, hat Schufaenträge. Wir hatten sogar schon die Kündigung für unsere Wohnung. Das traf mich aus heiterem Himmel weil ich von allem keine Ahnung hatte. Dann kam der Hammer. Der Gerichtsvollzieher stand vor der Tür und wollte ihn in Haft nehmen. All das musste ich regeln. Ich gehe durch die Hölle wegen ihm und er sagt einfach nichts dazu. Das ist Psychoterror für mich und er tut als wäre alles wieder ok. Es ging sogar schon soweit dass er mir 1500 geklaut hat um klarzukommen. Als ich erst einen freund verdächtigte, stimmte er mir sogar noch zu. All die Vorfreude und mein Glück über unsere Familienplanung hat er zerstört. Ich dumme kuh liebe ihn natürlch immer noch aber ich kann gefühlsmäßig einfach nicht zu ihm zurückfinden. Auch wenn er mir beteuert dass er die zeit zurückdrehen will und große angst hat mich zu verlieren. Ich denke es hilft mir vielleicht etwas wenn ich sein verhalten verstehen könnte. Villeicht ist er ja ernsthaft psychisch erkrankt. So blöd wie es klingt, aber dann könnte ich wohl eher darüber hinwegkommen.

Ich danke euch vielmals für eure Erfahrungsberichte

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Negreira, 26

Ich könnte Dir jetzt hier einen ähnlichen Roman schreiben. Der Mann, mit dem ich 10 Jahre zusammengelebt habe, dessen Tochter ich sozusagen mit augezohen habe, dessen Schulden ich bezahlte und dessen Auto ich neu gekauft habe, von den Umbauten im Haus ganz zu schweigen, stellte mir Weiligabend den Koffer in einer psychiatrischen Klinik an, mit den Worten, icjh hätte mir versucht, das Leben zu nehmen, und sie sollten mal zusehen, wie sie mich wieder losüwrdemn. Ich hatte keinen Wohnungsschlüssel, keine Scheckkarte, um an Geld zu kommen, keine Kleidung, gar nichts. Als ich am 15. Januar nach Hause gekonnt hätte und ihn bat mich abzuholen, bekam ich nur eine SMS, ich solle zusehen, wo ich unterkäme, zu ihm in SEIn Haus köme ich nicht mehr. Ich mußt mir alles einklagen, kam am 29.1. aus dem Krankenhaus, von Stund an hatte ich die Hölle auf Erden. Ich durfte nicht mehr unsere alte hemeinsame Wohnung betreten, wo meine Waschaschine stand, mußte mir jeden Tag Beschimpfungen höchsten Grades anhören,  Er stellte mir das heiße Wasser und die Heizung an. Ich hatte keine Lebensmittel, meine Tiere brauchten Futter und Wasser. Ein halbes Jahr hat er mich jeden Tag unterDruck gesetzt. Ich würde stinken, er könne mich nicht mehr sehen, ich solle doch endlich berschwinden. Dann endlich fand mein Sohn eine Wohnung in seiner Nähe. Meinen Hund mußt ich aus gesundheitlichen Gründen schon vorher abgeben (und heule jeden Tag), 2 Tage vor dem Umzug bin ich von der Leiter gefallen und habe mir den rechten Unterschenkel doppelt gebrochen, da hat er mir erzählt, meine 3. sehr ängstliche Katze sei weggelaufen. Mein Umzug (ein Bett und eine Waschmaschine) fand ohne mich statt, er hat mir den Müll aus seiner Garage eingepackt und nicht die Hälfte der Dinge mitgegeben, die mir gehört haben. Ich habe nur geheult. Seit Ende Mai sind meine beiden restlichen Katzen wieder hier bei mir, atürlich auch wieder it großem Theater, er stalkt meine Kinder, aber ich wohnegottseudank 333 km weit weg und habe so Ruhe vor ihm, auch wenn es immer noch weh tut, aber Gefühle lassen sich nicht ausknipsen.
Sei froh, daaß Dues noch vor der Hochzeit gemerkt hast und gib ihm KEINE Chance. Solche Leute ändern sich nicht, im Gegenteil wer wird immer neue Ausreden finden und Dich verletzt. Du bist jetzt in einem tiefen Loch, da kannst nur Du allein Dir heraushelfen, Du schaffst das. Ich kriege es ja langsam auch in. Liebe Grüße und alles alles Gute.

Antwort
von voayager, 18

So manch einer hat was psychopathisches an sich, wieder andere sind einfach unreif. Was in vielen Beziehungen nicht passiert, das ist Offenheit und das rechzeitige Austragen von Konflikten. Diese gehören zum Leben dazu und sollten daher auf konstruktive, also nicht bösartige Weise ausgetragen werden. Dann sollten Männer nicht den großen Zampano spielen, Fehler und Irrtümer einräumen und auch Schwäche zeigen können. Ist all das der Fall, geht es ungekünstelt und natürlich zu, so dass weder bescheuerte Versteckspiele erfolgen, noch Wut sich anstaut, die in Haß umschlägt. In der Sexualität sollten spezielle Vorlieben mitgeteilt werden, auch wenn sie nicht immer akzeptiert bzw. mitgemacht werden. Allein die nicht erfolgte moralische Verurteilung kann viel Positives bewirken. Auch in der Sexualität sind übrigens Kompromisse möglich.

Zum Geld sei angemerkt, dass ein Mann auch akzeptieren lernen muß, dass Frau z.T. mehr Geld hat als er. Auch kann es passieren, dass er feststellen muß, dass sie zuweilen intelligenter als er ist, bzw. mehr weiss. Er beweist dann wahre männliche Größe, auch dies gelassen hinzunehmen. Doch das gelingt meist nur denen, die in sich ruhen, die sich selbst genießen können.

Frau sollte übrigens stets bei Beziehungsbeginn fragen, wie das Verhältnis des Mannes zu seinen Eltern ist. Ist es gestört, ist Vorsicht geboten, denn Altlasten kann man nicht so einfach abschütteln.

Antwort
von Ostsee1982, 20

Wenn er sagt er wisse nicht warum er das gemacht hat dann ist das dieselbe Vermeidungstaktik die er mit seinem Briefverkehr an den Tag legt. Er möchte nicht reflektieren, sich damit nicht auseinander setzen. Das ist mal eine Seite der Medaille und die andere ist, dass er nach 9 Jahren Beziehung die eigene Partnerin beklaut und nicht unerhebliche Summen ohne den Funken eines schlechten Gewissens. Die Hintergründe dazu kann nur er dir erklären und er will es nicht. Da drehst du dich im Kreis. Was dich angeht würde ich nicht nur emotional denken sondern auch rationel in Bezug auf Heirat und Familienplanung.

Ich persönlich würde keinen Mann heiraten wollen der so derart unverantwortlich mit sich selbst umgeht, keinerlich Selbstreflexion und Konfliktfähigkeit hat und der keine Probleme damit hat auch dich unwissend mit hinein zu ziehen. Der nächste Schritt wäre, dass er die Schulden auf deinen Namen macht und die Briefe versteckt. Das was ihm jetzt tatsächlich leid tut ist nicht die Tatsache, dass er das gemacht hat sondern, dass es aufgeflogen ist.

So hart der Schlag gerade sein mag, würde ich an deiner Stelle die Koffer packen und zusehen, dass du weg kommst.... Es sind 9 Jahre Beziehung aber auch Jahre in denen er dich betrogen, belogen und hintergangen hat. Wer weiß wie lange diese Spielchen tatsächlich schon so gehen.

Psychisch krank ist dein Partner nicht, das wäre wohl für dich die einfacherer Erklärung weil ja dann eine Erkrankung schuld wäre und nicht er, das ist aber nicht der Fall.

Antwort
von silberwind58, 27

Der ist bestimmt nicht psychisch krank,er ist nicht verantwortungsvoll! Sonst hätte er sich um alles gekümmert und es nicht so weit kommen lassen. Ich würde Dir raten,lass mal die Hochzeitsvorbereitungen und schieb den Termin erstmal bei Seite. Wenn Du glaubst,Du liebst Ihn noch,sollte erstmal ein zusammen leben reichen,und abwarten! Klar tut das alles weh,aber sei doch froh,dass das alles noch vor der Hochzeit passiert ist. 

Antwort
von MaryYosephiene, 33

Hallo... deine geschichet hat mich sehr tief berührt.. mein bruder und seine frau hatten genau solche erfahrung durchmachen müssen, doch ich kann dir jetzt schon sagen : sie haben es geschafft letzten endes... 

Dein Mann hat schwere Probleme. er schämt sich selbst davor und wollte mit dem verstecken der briefe bezwecken, dass du nichts schlechtes von ihm denkst. du kennst doch männer und ihr ego... wenn die einmal mist bauen dann ziehen sie den schwanz ein... 

dass er dir 1500 euro geklaut hat ist nicht korrekt, noch schlimmer, dass er das mit deinem freund mitgespielt hat, diesen verdacht... ich denke, immer noch, dass er sich schämt in so ein krisen und schuldenloch gefallen zu sein... 

mein bruder und seine frau haben es geschafft... wieder richtig zusammen zu kommen. und das schaffst du auch. mit deinem mann. ihr liebt euch so sehr.. das merkt man in dem was du schreibst und wie du es schreibst... vielleicht hilft mal ein offenes gespräch...

viel glück 

Antwort
von holgerholger, 20

Den Grund, warum er es gemacht hat, weiss höchstens er selber. Aber mit seinem Verhalten hat er gezeigt, daß er noch nicht reif für eine Ehe ist. Wenn Du ihn nun heiratest, als wäre nichts gewesen, signalisierst Du ihm: Alles ok. Ich würde den Hochzeitstermin erstmal aussetzen, und dann ganz langsam daran gehen, mit ihm neues Vertrauen aufzubauen. Das er Dich belügt, ist indiskutabel. Aber dass er Dich sogar bestiehlt, ist ein Grund, alles erstmal auf Null zu setzen.Und daß er sich schämt, kann nicht alles erklären. Wenn Du mit Ihm verheiratest bist, kannst Du nichts mehr ändern. DAnn heisst es: mitgegangen, mitgefangen, mitgehange. 

Antwort
von Mignon2, 19

Er hat dir aus Angst, dich zu verlieren, und aus Feigheit nichts von seinen Schwierigkeiten berichtet. Er ist sogar zu feige, es zuzugeben. Deshalb gibt er dir keine Begründung.

Ich verstehe nicht, wie du den Mann noch lieben kannst. Es ist nicht nur der schlimme Vertrauensbruch dir gegenüber, aber eure Ehe hat einen denkbar schlechten Start. Er hat dich sogar bestohlen. Wer gibt dir die Gewähr, dass er nicht auch in Zukunft zu feige ist, dir immer die Wahrheit zu sagen oder dich wieder zu bestehlen?? Ein riesiges charakterliches Defizit sehe ich bei ihm auch darin, dass er euren Freund beschuldigte, dir das Geld gestohlen zu haben, obwohl er es selbst war. Was ist, wenn er noch mehr Schulden macht, vielleicht sogar auf deinen Namen und du weißt es nicht. Es gibt auch Fälle, in denen Eheleute gemeinsam haften. Dann zahlst du möglicherweise seine Schulden. Das kann dich ruinieren und er macht sich irgendwann vielleicht aus dem Staub. Dann sitzt du vor einem finanziellen und emotionalen Scherbenhaufen. Wird er jemals Verantwortung übernehmen? Stellst du dir eure gemeinsame Zukunft so vor?

Du solltest deine Heiratspläne überdenken und froh sein, dass vor deinem Ja-Wort zur Eheschließung alles herausgekommen ist. Es wäre viel schlimmer, wenn du es nach der Hochzeit erfahren hättest. Jetzt kannst du noch die Reißleine ziehen! Ob er dich liebt, ist ebenso fraglich. Jemanden, den man liebt, hintergeht man nämlich nicht in so krasser Weise.

Antwort
von PuellaBonita, 19

Die antwort ist einfach er hat sich geschämt und seine würde ist im keller. Natürlich findet er keine worte dazu weil es sie nicht gibt und er weiss selber das was er getan hat ist schrecklich. Sicher er hat angst dich zu verlieren und sicher macht er seine gedanken wie er das gut machen kann.. Er hat aber sowas wie ein gewissen und scharmgefühl das lese ich aus dein text herraus was man von manchen menschen nicht behaupten kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community