Frage von livingalive, 143

Belogen und betrogen, was jetzt?

Hallo.. Ich wende mich nach langer Zeit mal wieder an die Community seit die Beziehung mit meinem Freund seit 5 Tagen für mich vorbei ist. Wir waren 3 Jahre zusammen und haben mMn auch sehr gut zusammen gepasst, gemeinsame Interessen, Ansichten etc. Er war immer total liebevoll zu mir, hat mir jeden Tag mehrmals gesagt, dass er mich liebt, mir seine ältesten Kuscheltiere geschenkt, eine Überraschungsparty zu meinem Geburtstag veranstaltet und mir zuletzt sogar einen Adventskalender mit Geschenken gemacht. Andererseits aber war er immer relativ verschlossen, ich habe es auf seine schlechte Vergangenheit geschoben. Ich durfte z.B. gar nichts auf seinem Handy sehen und er hat allgemein wenig von sich erzählt. Vor 1 1/2 Jahren war er 2 Tage weg und ich habe durch seine Schwester erfahren, dass er bei einer Freundin geschlafen hat. Er hat mich zuerst angelogen und dann einige Ausreden dafür erfunden. Außerdem hat seine Schwester mir gesagt, dass er vorher schon öfter heimlich bei Freundinnen war. Er hat bis zuletzt abgestritten, mich betrogen zu haben. Dennoch war ich sehr unsicher und wurde deshalb abweisender zu ihm, war immer hin und hergerissen zwischen der Angst vor den Lügen und der Sehnsucht nach der perfekten Beziehung. Das führte so weit, dass ich ihn in den letzten Monaten kaum noch küssen konnte. Ihn störte meine veränderte Art und wir stritten darüber. Das liegt 4 Wochen zurück. Er aber wurde auch immer abweisend und versuchte es schließlich auch nicht mehr wie vorher mich zu küssen, sondern ich versuchte es. Ausserdem haben wir seit 2 1/2 Monaten nur noch selten miteinander geschlafen. Er hat mir sogar 2x abgesagt, was sonst noch nie vorkam. Die letzte Woche habe ich durchgehend mit ihm darüber diskutiert, ob er mich betrogen hatte. Ich wollte einen Beweis dafür, dass er nicht lügt. Letztendlich habe ich die Diskussion in einem privaten Gespräch aufgegeben und ihm geglaubt. Er verhielt sich dennoch seltsam und schrieb mir z.B. kaum. 2 Tage später sagte er, er sei zu müde um mit mir etwas zu unternehmen. Kurz darauf schrieb mir seine Schwester, er hätte einen Knutschfleck. Ich schrieb ihm, was sie von mir wolle und dass er bitte schnell zu mir kommen sollte; es sei wichtig. Angerufen habe ich ihn auch. Das ist 5 Tage her, bis jetzt habe ich keine Antwort erhalten, das ist für mich der eindeutige Beweis, dass er mich mindestens einmal jetzt betrogen hat, wahrscheinlich öfter. Ich habe überhaupt keine Ahnung wieso das passiert ist. Ich habe mittlerweile seine Nummer gelöscht und alle Erinnerungen an ihn weggeräumt. Auch meine Eltern und Freundinnen versuchen mich zu unterstützen. Heute war der erste Tag, an dem ich nicht pausenlos weinen musste. Dafür vermisse ich seine liebevolle Art und spüre innerlichen Schmerz. Falls sich jemand alles durchgelesen hat, frage ich mich, was ihr jetzt tun würdet.. Er ist dauerhaft in meinen Erinnerungen präsent.. Wie lange wird die Trauer dauern? Wie soll ich jemals einem anderen Mann vertrauen usw

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 60

Klar dass du das jetzt nicht glaubst, aber das geht vorbei! Denke nur noch an die negativen Dinge, seine Lügen und den Betrug. Das wird dir helfen über ihn hinwegzukommen. Ein klärendes Gespräch kannst du vergessen, dein Mißtrauen ist so groß dass du ihm eh nichts glauben wirst, es würde dir außer noch mehr Verzweiflung nichts bringen! Lenke dich ab so gut du kannst, und mache dir bewusst, daß du Stolz hast, daß du es nicht verdient hast so behandelt zu werden! Jede Träne die du wegen ihm verlierst ist eine zu viel, das ist er nicht Wert! Nicht alle Männer sind so, da gibt es einen der es ernst meint und dir nie weh tun würde...aber wie soll der dich finden wenn du dich zu Hause verkriechst? Wäre echt schade oder?

Antwort
von AnnaValerious, 47

Solche Fragen sind für Außenstehende immer schwer zu beantworten, da die "Liebe" unterschiedlich empfunden wird.
Manch einer möge dir nun raten, schieß den Kerl auf den Mond, ein anderer sagte "Wenn er fremdgegangen ist, dann liegt das auch an dir". Eigentlich ist es hier weder noch. 
Liebe vergeht, wird zur Gewohnheit, stumpft ab. Nichts hält für ewig oder nur in den seltensten Fällen. Du kannst dir einen Rat einholen, doch durchführen musst du die Aktion selber.
Was sich für dich richtig anfühlt, ist auch richtig.  
Da Liebe bekanntlich blind macht, kannst du dir eigentlich nur selber helfen, da du Expertin deiner Beziehung und deines Lebens bist. Du weißt am besten was läuft. 
Ich persönlich gehöre glücklicherweise zu den Menschen, die recht schnell und kühl sagen können, gut es ist aus. Weiter gehts. auch andere Mütter haben schöne Söhne. Oder Töchter...wie mans nimmt. Es ist offenbar aus, es ist so, ich kanns nicht ändern. Ein zweites Mal kommt mir wegen der ersten Geschichte nicht in Frage. 

Du allein weißt und musst entscheiden was für dich am Besten ist. 

Alles Gute. :)

Antwort
von lovelymissx, 48

Das tut mir sehr leid für dich! So sollte keine Beziehung auseinander gehen..
Aber ich kann dir nur sagen, dass es besser wird. Du wirst jemand anderen finden, der dich besser behandelt.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass er sich eventuell wieder bei dir melden wird. Ich rate dir stark zu bleiben und ihn abzuweisen! Sonst wirst du nur noch mehr verletzt.. Sei dankbar über die Ehrlichkeit seiner Schwester, da Blut ja bekanntlich dicker ist als Wasser.
Nimm die Hilfe und Unterstützung deiner Familie und Freunde an und versuch ihn zu vergessen.
Viel Erfolg und Kopf hoch! :)

Kommentar von livingalive ,

Dankeschön.. Einerseits hoffe ich ja, dass er sich noch einmal für ein klärendes Gespräch meldet, da ich seine Art wirklich nicht verstehe und darüber sehr viel nachdenke, andererseits werde ich wahrscheinlich nicht stark bleiben können, wie du ja schon gesagt hast..

Und ich hoffe dass seine Schwester mich nicht belogen hat, aber er hätte sich vermutlich dann gemeldet...

Kommentar von AnnaValerious ,

Lass dich jetzt nicht von Spekulationen und Überlegungen fertig machen! 

Kommentar von lovelymissx ,

Du musst es auf jeden Fall probieren. Egal wie schwer es für dich sein wird.
Was hattest du denn für ein Verhältnis zu ihr?
Ich denke auch, dass er sich dann gemeldet hätte.
Versuch stark zu bleiben!

Kommentar von livingalive ,

Ich hatte so gut wie nichts mit ihr zu tun, da sie auch ausgezogen war, aber dann Grade zu Besuch war und es anscheinend mitbekommen hat.. Deswegen wundert es mich ein bisschen, dass sie es mir sofort sagt, aber ich denke wirklich mittlerweile es stimmt..

Kommentar von lovelymissx ,

Okay, das ist wirklich sehr ungewöhnlich. Aber naja, vielleicht solltest du ihr da vertrauen, vor allem weil er sich nicht meldet und das leugnet oder sonst was.  

Kommentar von livingalive ,

Sie hat mir ja auch schon mal etwas gesagt, das gestimmt hat. Ich weiß zwar nicht wieso sie es macht, aber besser ich Weiss es jetzt..

Kommentar von lovelymissx ,

Schließ mit dem Thema ab und Versuch dir keine Gedanken mehr darüber zu machen!

Antwort
von Wissensfee2016, 38

Übel übel...wenn die eigene Schwester den Bruder anschwärzt. Geht mal gar nicht. Blut ist dicker als Wasser...und wenn mein Bruder seine Freundin noch sooft betrügt, es ist mein Bruder, wir tragen das selbe Blut.

Hart! Wenn das meine Schwester mit mir machen würde, ich würde im Leben kein Wort mehr mit ihr reden.

Kommentar von livingalive ,

Ich habe nicht gesagt, dass die beiden sich gut verstanden haben. Sprichwörter treffen auch nicht auf jeden zu. Ich bevorzuge Ehrlichkeit.

Kommentar von Wissensfee2016 ,

Sie hat ihn verraten. Darum geht es. Ich könnte meine Schwester hassen, verraten würde ich sie trotzdem nicht.

Kommentar von livingalive ,

Und er hat mich verraten. Ich kann es zwar selber nicht ganz nachvollziehen, wieso sie mir sowas sagt und hatte auch Zweifel daran, dass es stimmt. Aber ich finde er hat es nicht mehr anders verdient. Anders hätte ich es wohl nie erfahren. 

Kommentar von AnnaValerious ,

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich nun unbeliebt mache, ich finde die Aktion der Schwester großartig und mutig. 
Ich meine, Blut ist dicker als Wasser, mag sein, aber wenn dein Bruder jemanden beklaut oder noch schlimmer, jemanden tötet und du weißt davon, dann Hallo Mittäterschaft. Das endet für euch beide übel. 
Du würdest dich doch auch freuen wenn dir jemand sagt, dein Freund oder deine Freundin (je nach dem) betrügt dich und er/sie dich nur als kleines verliebtes Dummerchen für nebenher benutzt. Ich finde die Schwester hat richtig gehandelt. 

Kommentar von Wissensfee2016 ,

Würde meine Schwester eine Straftat begehen würde ich von meinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch machen. Keine Familienangehörige muss ihre Angehörigen belasten, egal in welchem Verfahren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community