Beleidigung sexueller Grundlage Über Dritte Strafbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Beleidigung ist natürlich auch dann strafbar, wenn Du sie nicht gegenüber der Person aussprichst, für die sie bestimmt war, sondern gegenüber einem Dritten. Erforderlich ist nämlich die "Kundgabe" einer ehrverletzenden Tatsachenbehauptung. Damit macht es (fast) keinen Unterschied, wem gegenüber die Beleidigung ausgesprochen wird.

Ob Deine Äußerung tatsächlich beleidigend ist, ist eine andere Frage und lässt sich nur schlecht verallgemeinern und dürfte auch von Richter zu Richter unterschiedlich beantwortet werden. Für mich handelt es sich um eine unhöfliche Taktlosigkeit, aber noch nicht um eine Äußerung, die Deine Miss- oder Nichtachtung gegenüber der Person zum Ausdruck bringt (und damit um eine Beleidigung).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mir irgendwer erklären,wieso das eine Beleidigung ist?

Ich meine über ein häßliches und dummes Mädchen hättest du das doch nicht gesagt, oder?

Außerdem hat sie es ja nur vom Hörensagen.

Vergiss es! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Wo soll da eine Beleidigung sein? Kann ich nicht erkennen.  Wie oft wird gesagt: "Der/Die würd ich auch nicht von der Bettkante schubsen..:" Das sagt das gleiche aus und beinhaltet nur das  f-Wort nicht. Ist es damit eine Beleidigung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Nein ist es nicht. 


"Die Beleidigung muss vorsätzlich begangen worden sein, eine fahrlässige Beleidigung wird nicht unter Strafe gestellt. " (Quelle: https://www.anwalt.de/rechtstipps/beleidigung-auf-sexueller-grundlage-bundesweite-strafverteidigung-bei-ermittlungsverfahren\_019421.html)

Sprich: Du mußt sie mit voller Absicht beleidigt haben.

Schön ist das nicht was du da gesagt hast und vielleicht kannst du an Deiner Ausdrucksweise etwas arbeiten.

Meiner Meinung nach macht sich da jemand gerade ziemlich lächerlich - und unnötig wichtig.

Gruß



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich ist es eine Wunschvorstellung von Dir und wenn das jetzt die "Betroffene" als Beleidigung auffasst, muss man das nicht unbdingt verstehen... 

Wenn ich zu Dir sage, dass ich Dir gerne eine Ohrfeige geben würde, ist das weder eine Drohung noch eine Beleidigung...

Du kannst Dich schon locker machen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?