Beleidigung im Internet Person lebt im Ausland?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ich die Angepisste Person währe, wurdest du warscheinlich bis zum ende deines Lebens einen Pronos von dem Land das du beleidigt hast bezahlen müssen :D
Aber wenn er wirklich Rechtliche schritte einleitet kann er dich anhand der IP Adresse anzeigen.
Hier kannst du aber sagen das du von nix wusstet und das das wahrscheinlich ein Hacker war der deine Daten missbraucht hat.
Da muss aber auch dein Name im PC stehen:)
Aber Deutschland nimmt so was schon ernst wenn es zu Anzeige kommt, und die wirklich eine Volks Gruppe Rassistisch getrollt hat.
Was ich vermutet wen du nicht deine Echte E-Mail angibst.
Eine Löschung bringt dir einen Scheiß deine Daten werden Meist erst nach einem Jahr oder gar nicht gelöscht weil die Anbitter daraus Geld gewinnen wollen :)
Diese Leute machen aber selten was.
Wenn sie was machen würde mich aber mal das Ergebnis interessieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hypnotikum
13.11.2016, 02:09

Verstehe nicht ganz? Ich war mit meinem Handy drin, nicht mit meinem pc

0
Kommentar von Darkmalvet
13.11.2016, 02:27

wurdest du warscheinlich bis zum ende deines Lebens einen Pronos von dem Land das du beleidigt hast bezahlen müssen :D

Kannst du die Bedeutung diese Satzes mal erklären ?

Was ist bitteschön ein Pronos ?

0
Kommentar von Hypnotikum
13.11.2016, 02:27

Ich habe nichts illegales runter geladen, ich habe mich nur rassistisch geäußert.

0

Nein, dir passiert unter den genannten Voraussetzungen nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hypnotikum
13.11.2016, 01:36

Und wann würde mir was passieren?

0
Kommentar von moonrox
13.11.2016, 01:43

Deine Identität müsste dazu bekannt sein. Weiterhin, sofern es gravierend war, könnte die IP nachverfolgen werden. Das funktioniert natürlich auch dann, wenn du eine andere Identität angegeben hast. Der Anschluss müsste dann zweifelsfrei dir zugeordnet werden. Bestehen immer noch Zweifel, könnte eine Auswertung deiner Kommunikationmittel beauftragt werden. Du dagegen kannst behaupten, jemand, ein Dritter, habe von besagten Mitteln kommuniziert. Ach es ist endlos lang und einfach zu aufwendig, für diese Aussage auf einer ausländischen Plattform. Zumal die deutsche Justiz sich der Sache annehmen müsste. Und das bezweifle ich.

0
Kommentar von moonrox
13.11.2016, 01:54

Die deutschen Gerichte haben besseres zu tun, als sich Hilfeersuchen aus einer Diktatur zu widmen.

1

Was möchtest Du wissen?