Frage von ThommyM88, 66

Beleidigender Facebook Post. Fall für den Anwalt?

Mein bester Freund hat seit seiner Berufsschulzeit eine sehr aufdringliche "Verehrerin" Immer wieder hat sie ihm Angebote gemacht seine feste Freundin zu sein, doch er hat immer wieder Abgelehnt da sie einfach nicht sein Typ ist.

Über Facebook hat sie häufiger ihre Enttäuschung darüber gepostet, ist aber nie konkret geworden um wen genau es sich handelt.

Gestern Abend hingegen hat sie ihn wieder per SMS angeschrieben und er muss sie vermutlich wieder etwas forsch abgewiesen haben, was sie dazu veranlasst hat folgendes per FB öffentlich zu posten (siehe Bild). Diesesmal hat sie hingegen seinen kompletten Namen genannt.

Laut meinem Kumpel hat sich per Messenger bereits einer ihrer Freunde gemeldet und über ihn hergezogen.

Was meint ihr, sollte man deswegen gleich Rechtliche Schritte einleiten?

Antwort
von Messkreisfehler, 43

Es ist kein Bild da.

Strafantrag wegen Beleidigung kann man sich aber im Grunde sparen.

In den meisten Fällen wird der sowieso eingestellt und es wird auf den Privatklageweg verwiesen.

Einfach Facebook melden und ignorieren.

Strafantrag kann man dann immer noch stellen wenn sie permanent über einen längeren Zeitraum öffentlich zu beleidigt

Antwort
von iHateNicknames, 34

Ich seh kein Bild.

Antwort
von ThommyM88, 39

Sorry, mein fehler

Kommentar von valvaris ,

Beleidigung, soziale Diffamierung... Zumindest ne Unterlassungsklage kannst du stellen. Wenns weitere Kreise zieht, wirds Mobbing, da es auch schon länger geht und wenns künftig weiter geht. Dann kann man sogar weiter gehen mit nem Anwalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community