Frage von Ralsch, 86

Belastbarkeit (in Ampere) mehrpoliger Schalter?

Hallo, ich habe eine Frage zu der ich nirgens eine sinnvolle Antwort finden konnte. Wenn ich einen mehrpoligen Schalter habe der z.B. 4 Leitungen schaltet und mit 6A max. angegeben ist, kann ich dann über jede Leitung 6A jagen oder ist die Belastbarkeitsangabe die Summe der Einzelströme, in dem Fall 4 x 1,5A? Ich würde mir ungern meinen Antrieb verbraten.... Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von electrician, 60

Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass es sich bei der Angabe 6A um die maximale Strombelastbarkeit jedes einzelnen Kontaktes handelt. Näheres sollte im Technischen Datenblatt zu finden sein.

Wäre dem nicht so, so könnte man ja z.B. eine 4-polige  RCD mit der Angabe 25A nur mit maximal 6,25A je Kontakt belasten (L1, L2, L3, N) - absolut unsinnig, da dahinter i.d.R. 16A-Leitungsschutzschalter verbaut werden.

Oder z.B. die SchuKo-Steckdose: Angegeben sind 16A. Genau genommen fließt aber bei Maximalbelastung über die Phase ein Strom von 16A zum Gerät und über den Neutralleiter fließt ein Strom von 16A zurück - macht in Summe 32A, welche an dieser Stelle über die Steckerkontakte fließen. Da denkt doch auch keiner weiter darüber nach, ob's funktioniert...

Antwort
von Gluglu, 41

Du kannst jeden Kontakt mit dem angegebenen Maximalstrom belasten. Es ist in der Praxis aber nicht üblich, Kontakte parallel zu schalten, um auf den fließenden Strom zu kommen. Hintergrund: Mechanische Schalter haben mit zunehmendem Alter und Schaltlast einen Verschleiß und ihr Schaltwiderstand steigt leicht an.... dann hast Du irgendwann nicht mehr eine Parallelschaltung von Kontakten sondern eine Parallelschaltung von niederohmigen Widerständen. Mit einfachen Rechenbeispielen des ohmschen Gesetzes kannst Du dann selbst ermitteln, welche große Veränderung eines Kontaktes bei geringfügiger Änderung seines Partnerkontakts hervorruft... und irgendwann brennt der erste Kontakt weck und fackelt den Zweiten gleich mit ab weil dieser dann um den Strom des ersten Kontakts überlastet ist.

In der Praxis wird ein entsprechend großer Schaltkontakt eingesetzt!

Mfg

Antwort
von Chefelektriker, 22

Bei Angabe Max. 6A heißt das,das der gesammte  Schalter nur mit 6A belastet werden darf,also max.4x1,5A.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrik & Strom, 27

du kannst jeden der kontakte mit 6 Ampere belasten.

lg, Anna

PS: ein zu schwacher schalter verbrät deinen antrieb nicht. er verbrät sich höchstens selbst.

Kommentar von Ralsch ,

Hallo Anna,

jain, ich muss für einen Zweitakku am eBike sowohl 2x plus minus wie auch je 2x "Elektronik"-Leitungen umschalten. Was passiert wenn hier irgendwas quer geht ist nicht so ganz klar. Aber ansonsten, klar - lieber der Schalter als der Boschantrieb....

Antwort
von holgerholger, 37

Jeder Kontakt ist mit 6 A  belastbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten