Frage von BonaXJ6, 30

Belästigung auf Amazon - Kann man das anzeigen?

Hallo,

eine etwas verzwickte Lage: Ich habe mal zu einer Amazon-Rezension eine negative Kritik geschrieben, dass es so nicht sein kann. Damit hatte der Kunde wohl ein Problem und kommentiert nun meine Kommentare und Rezension zu wieder anderen Produkten, bzw. Kunden auch wieder negativ mit dem Vorsatz, mich zu belästigen. Aber nicht nur ein oder zweimal, nein ständig! Ich hatte ihn bereits darum gebeten, mich nicht mehr zu belästigen. ich weiß nicht, ob das unter Belästigung oder sogar Online-Stalking geht. Es gibtr ja auch keine Möglichkeit, kunden zu ignorieren. Amazon selber kann mir auch nicht weiterhelfen, da der Kunde nicht gegen Richtlinien verstößt. Gibt es da zivilrechtliche Maßnahmen (die keine "Lapalie" sind), weil bei der polizei blamieren wollte ich mich auch nicht. Es geht bei mir schon mehr Richtung "ich fühle mich gestört von ihm" Aber so, wie ich ihn kennengelernt habe, würde er wahrscheinlich auch weitermachen, selbst, wenn ich emails auf Antworten einfach löschen würde.

Meine Frage wäre also, ob besser zur Polizei hin, wenn er trotz Aufforderung weitermacht, oder weil es wirklich ein Kindergartenverhalten von ihm ist, emails alle löschen, die auf eine seiner Antworten hinführen und fertig?

Antwort
von Tasha, 19

Leider gibt es Verkäufer und manchmal deren "Fans", die jede Nicht-5-Sterne-Rezension kommentieren müssen, oft mit Abwertung des ursprügunglichen Rezensenten.

Ich würde ggf. unter jeden Kommentar so etwas wie "alles klar - du schon wieder!" schreiben, damit andere Leser wissen, dass dies kein ernstzunehmender Kommentar ist und sie Deiner Rezension trauen können.

Die Idee mit der zweiten E-Mailadresse ist aber auch nicht schlecht. Oder frage mal bei amazon, ob Du Deinen Rezensentennamen ändern kannst, ohne Deine E-Mailadresse zu ändern.

Kommentar von BonaXJ6 ,

Diesmal hat es nichts mit "Fans" zu tun, weil dieser Kunde das nur macht, weil ihm meine Kritik an seiner Rezension nicht gepasst hat. manche Leute vertragen sie nicht, wenn sie negativ sind. Dann macht man es ganz schnell genauso, um sich doppelt zu rächen.

Mit der Änderung des Usernames wäre gut, wenn ich nicht auf sämtliche kommentare geantwortet hätte. Deshalb bringt es recht wenig. Denn dann muss er nur noch Antworten auf seine Kommentare raussuchen, und schon sieht er, dass ich dahinter stecke.

Ich habe anderen Lesern damit bereits aufmerksam gemacht, dass er langsam nervt. Stört ihn wohl nicht. Ist (angeblich) in der Rechtsbranche so wie er schreibt. Die brauchen ihre Erfolgserlebnisse...

Antwort
von pbheu, 20

die welt ist leider ein kindergarten.

klar macht er das nur, weil es es kann und kaum folgen befürchten muss.

was ich an deiner stelle machen würde ist, dir eine neue e-mail zuzulegen, und sozusagen bei amazon ein neues leben anzufangen. und unter der alten adresse schreibst du ihm, dass er dich mal kann.

was hast du zu verlieren? schade um deine rezensionen, aber bevor ich mich dauernd gedisst fühle....sch...drauf.

Kommentar von BonaXJ6 ,

ich habe gesehen, dass man eine doch ignorieren kann, nur die Beiträge kann er weiter schreiben. Ich versuche es erst mit dem leichten, ignorieren, bis er vielleicht doch mal irgendwann aufgibt. Wenn das nicht geht, mache ich es vielleicht wirklich so, wie du sagst, danke dir!

Antwort
von Seraphan, 10

So lange derjenige nicht beleidigend ist, kannst Du zivilrechtlich nichts tun. Du hättest natürlich die Möglichkeit, solche Leute einfach zu ignorieren. Dies scheint aber offensichtlich nicht im Rahmen des Möglichen zu sein. Warum kommentierst Du nicht jeden Kommentar mit "Liebe Leute, darf ich vorstellen? Mein persönlicher Troll. Er folgt mir überall hin und empfindet es als lustig, meine Rezensionen sinnlos zu kommentieren."

Antwort
von Steffile, 30

Was soll die Polizei machen, wenn selbst Amazon nicht eingreifen kann?

Ich bin mir sicher, dass ihn ignorieren das einfachste ist und dir Aerger spart. Kommentier seine Kommentare auf keinen Fall - irgendwann bald wird ihm entweder die Lust oder die Energie ausgehen.

Kommentar von BonaXJ6 ,

Weil Amazon keine zivilrechtlichen Anzeigen erstellen kann - das geht nur über die Polizei und auch die machen das nur, wenn man es als "Opfer" möchte, da es kein Strafrecht von Amtswegen ist. Aber abgesehen davon, ich mache das am Besten so, wie du sagst, danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten